all-theme-forum

eine Plauderecke zum Tratschen und Quasseln, für alle Themen des täglichen Lebens. Eine Plattform zur Unterhaltung, Themen die uns jeden Tag beschäftigen so mit allen ihren kleinen Wehwehchen.
Aktuelle Zeit: 18.11.2019, 09:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Nach den 10 Geboten leben?
BeitragVerfasst: 22.08.2019, 07:17 
Offline

Registriert: 21.08.2019, 15:40
Beiträge: 140
Die 10 Gebote kennt wohl jeder, brauche ich ja hier nicht mehr einstellen.

Meint ihr, man kann in der heutigen Zeit noch nach ihnen leben?

Bitte, ich möchte hier nicht über die Kirche und ihre Verbrechen sprechen, nur darüber, ob es noch möglich und ausreichend ist, nach den Geboten zu leben

Bin gespannt auf eure Meinungen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 22.08.2019, 07:17 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den 10 Geboten leben?
BeitragVerfasst: 22.08.2019, 08:39 
Online

Registriert: 29.04.2014, 11:48
Beiträge: 29927
Ich möchte mich jetzt nicht langwierig über jedes einzelne der 10 Gebote äussern und es ganz einfach nur auf den Punkt bringen:
Ich bin der festen Überzeugung, in dem Moment, als die Gebote verkündet wurden, waren sie schon Makulatur und wurden mißachtet.

_________________
"Ich bekomme für meine Küche mittlerweile ja schon Bewerbungen
von jungen Menschen, die denken, TV-Koch sei ein Ausbildungsberuf."


Cornelia Poletto, auf die Frage, ob es im TV zu viele Kochsendungen gäbe.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den 10 Geboten leben?
BeitragVerfasst: 22.08.2019, 11:53 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 17:13
Beiträge: 96267
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
und ich finde die meisten sind zum Vergeesen, allein schon du sollt Vater und Mutter ehren, ehren kann und werde ich Eltern nur wenn ich sie liebe, aber ich glaube kaum das man mache Eltern ehren kann oder sollte....., oder noch besser, du sollst nicht begehren deines nächstens Weib, das heißt für mich immer ich darf den nächsten Mannes begehren, steht ja nicht in den 10 Geboten das du es nicht darfst, auch einiges andere ist meiner Meinung schon lange nimmer Zeiggerecht

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den 10 Geboten leben?
BeitragVerfasst: 22.08.2019, 15:37 
Offline

Registriert: 21.08.2019, 15:40
Beiträge: 140
@silbergirl
Zitat:
......auch einiges andere ist meiner Meinung schon lange nimmer Zeiggerecht

Darauf wollte ich ja hinaus.
Was genau kann man heute nicht mehr durchführen, bzw. nicht mehr danach leben? :nixweiss:

Zitat:
.....oder noch besser, du sollst nicht begehren deines nächstens Weib, das heißt für mich immer ich darf den nächsten Mannes begehren, steht ja nicht in den 10 Geboten das du es nicht darfs.....

Geht es in diesem Gebot nicht eher um Neid? Und darum, dass man alles haben/besitzen möchte?
Auf die heutige Zeit umgelegt: Kommerz, Ratenzahlung, Überschuldung?

Und warum kann man Vater/Mutter nicht ehren? Sie haben einem das Leben geschenkt :?:

@paletti
es geht mir rein um die 10 Gebote.
Nicht darum, wer und wie oft man sie schon gebrochen hat.

Ich bin nun kein fanatischer religiöser Mensch, aber i-wie beschäftigt mich das....
Also keine Angst vor den Antworten, ich möchte mich nur über das Thema austauschen und niemanden meine Meinung aufs Auge drücken oder jemanden umstimmen - ich kann auch andere Meinungen akzeptieren :vielposten:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den 10 Geboten leben?
BeitragVerfasst: 23.08.2019, 10:21 
Online

Registriert: 29.04.2014, 11:48
Beiträge: 29927
Babbelmaus hat geschrieben:
Zitat:
.....oder noch besser, du sollst nicht begehren deines nächstens Weib, das heißt für mich immer ich darf den nächsten Mannes begehren, steht ja nicht in den 10 Geboten das du es nicht darfs.....

Geht es in diesem Gebot nicht eher um Neid? Und darum, dass man alles haben/besitzen möchte?
Auf die heutige Zeit umgelegt: Kommerz, Ratenzahlung, Überschuldung?


In diesem Gebot geht es nicht um Neid, sondern darum, daß man seine Frau nicht für eine andere verlassen soll.
"nächsten" wird nämlich groß geschrieben, also "deines Nächsten Weibes" = die Frau eines nahestehenden Mannes.

_________________
"Ich bekomme für meine Küche mittlerweile ja schon Bewerbungen
von jungen Menschen, die denken, TV-Koch sei ein Ausbildungsberuf."


Cornelia Poletto, auf die Frage, ob es im TV zu viele Kochsendungen gäbe.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den 10 Geboten leben?
BeitragVerfasst: 23.08.2019, 14:39 
Offline

Registriert: 21.08.2019, 15:40
Beiträge: 140
Ich verstand das so:
Wenn ich meinem Nächsten nichts nehmen soll, dann soll ich nicht neidisch sein, sondern ihm das auch gönnen. Bin ich darauf neidisch, will ich das gleiche, also seines, haben :?:

Allerdings habe ich auch gelernt (lang, lang ist es her):
Wer ist mein Nächster? Der, der meine Hilfe braucht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den 10 Geboten leben?
BeitragVerfasst: 23.08.2019, 17:20 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 17:13
Beiträge: 96267
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
Ich finde zum Beispiel voll überholt, du sollst den Tag des Herrn heiligen

1.Wann ist der Tag es Herrn und
2.wer bestimmt das und
3. was ist wenn ich dann gerade arbeiten muss

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den 10 Geboten leben?
BeitragVerfasst: 25.08.2019, 07:50 
Offline

Registriert: 21.08.2019, 15:40
Beiträge: 140
das sind jetzt aber keine ernst gemeinte Fragen, oder?

Jeder christliche/kirchliche Feiertag sind Tage des Herrn.
Wer legt denn Feiertage fest?

Und seit wann kann man einen Feiertag nicht "heiligen", nur weil man arbeitet?

Ihr versteht scheinbar immer noch nicht:
Ich wollte mich hier nur austauschen, niemanden überzeugen oder umstimmen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den 10 Geboten leben?
BeitragVerfasst: 25.08.2019, 11:51 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 17:13
Beiträge: 96267
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
Zitat:
Der Tag des Herrn ist eine Redewendung, die im hebräischen Denken, im Alten und im Neuen Testament, in der christlichen Kirchengeschichte und in der deutschen Poesie jeweils eine besonders qualifizierte Zeitspanne beschreibt. Im Christentum bedeutet er einerseits den Sonntag (dies dominica)


mich kannst du nicht überzeugen oder überstimmen ich bin was ich bin, ich bin ich und der Tag des Herrn ist der Sonntag und an dem sollst du aber nicht arbeiten, also...

aber auch das man Vater und Mutter immer ehren soll, ist Quatsch, du hast geschrieben sie haben mir das Leben geschenkt, ich hab sie aber nicht darum gebeten, genauso habe ich bei meinen Kindern entschieden sie zu bekommen, keiner wird gefragt ob er leben will, also ist das Blödsinn, das sie mir das Leben geschenkt haben, sie wollten Kinder, und deshalb bin ich auf der Welt, wenn schon haben sie sich selbst beschenkt....

Und ehren ist auch ein blödes Wort, ich kann meine Eltern vieles, lieben, respektieren, unterhalten, verstehen usw... ich kann sie aber auch hassen oder verachten

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den 10 Geboten leben?
BeitragVerfasst: 25.08.2019, 15:11 
Offline

Registriert: 21.08.2019, 15:40
Beiträge: 140
Mir scheint, du verstehst den Sinn eines Austausches gar nicht.

Auch innerhalb einer Diskussion kann jeder etwas für sich herausziehen, da geht es eben NICHT darum, wer Recht hat oder wer gewinnt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den 10 Geboten leben?
BeitragVerfasst: 25.08.2019, 16:04 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 17:13
Beiträge: 96267
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
Was willst du denn austauschen ich finde diese Gebote :roll: keine Ahnung wie ich das sagen soll, ist ja auch egal, aber bis auf du sollst nicht töten mag ich keins....

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den 10 Geboten leben?
BeitragVerfasst: 26.08.2019, 08:15 
Online

Registriert: 29.04.2014, 11:48
Beiträge: 29927
Babbelmaus hat geschrieben:
Mir scheint, du verstehst den Sinn eines Austausches gar nicht.

Auch innerhalb einer Diskussion kann jeder etwas für sich herausziehen, da geht es eben NICHT darum, wer Recht hat oder wer gewinnt


Ich zitiere dich gerne weiter:
"... kann auch andere Meinungen akzeptieren..."
"... das sind jetzt aber keine ernst gemeinten Fragen, oder?"
"... ihr versteht scheinbar immer noch nicht: Ich wollte mich hier nur austauschen, niemanden überzeugen oder umstimmen.
""Mir scheint, du verstehst den Sinn eines Austausches gar nicht. Auch innerhalb einer Diskussion kann jeder etwas für sich herausziehen,
da geht es eben NICHT darum, wer Recht hat oder wer gewinnt."

Du kannst andere Meinungen eben nicht akzeptieren, hattest bisher an sämtlichen Antworten reichlich etwas auszusetzen.
Laufend z.B.: "Ihr versteht das nicht" usw., unsäglich.
Das ist von mir der letzte Beitrag in diesem Thread.

_________________
"Ich bekomme für meine Küche mittlerweile ja schon Bewerbungen
von jungen Menschen, die denken, TV-Koch sei ein Ausbildungsberuf."


Cornelia Poletto, auf die Frage, ob es im TV zu viele Kochsendungen gäbe.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den 10 Geboten leben?
BeitragVerfasst: 26.08.2019, 08:16 
Online

Registriert: 29.04.2014, 11:48
Beiträge: 29927
Sorry, Silbergirl, aber das musste mal raus, ich bin mir sicher, so ganz unrecht habe ich damit nicht.

_________________
"Ich bekomme für meine Küche mittlerweile ja schon Bewerbungen
von jungen Menschen, die denken, TV-Koch sei ein Ausbildungsberuf."


Cornelia Poletto, auf die Frage, ob es im TV zu viele Kochsendungen gäbe.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den 10 Geboten leben?
BeitragVerfasst: 26.08.2019, 14:03 
Offline

Registriert: 21.08.2019, 15:40
Beiträge: 140
silbergirl hat geschrieben:
Was willst du denn austauschen ich finde diese Gebote :roll: keine Ahnung wie ich das sagen soll, ist ja auch egal, aber bis auf du sollst nicht töten mag ich keins....

Oh, wie schön, da gibt es also gar nichts "zum Austauschen"... es gilt ja scheinbar nur deine Meinung.
Dann ist es ja recht.....Sicherlich wirst du so niemals erfahren, über was man sich hätte in diesem Thema so austauschen können

@paeltti
zu deiner kindischen Provokation braucht man doch gar nichts mehr sagen

Ein Austausch fand hier nicht statt.
Man hat hier nur seine Meinung rein geklatscht und das war es schon. Habe ich etwas anderes gesagt, nämlich, wie ich den Punkt sehe, wirds hier nur aggressiv und persönlich.

Und ich habe auch keine Lust mehr im Thema noch etwas zu schreiben.

Eigentlich war ich es bisher gewohnt, daß man sich zusammen etwas, ein Ergebnis erarbeitet. Das geht hier aber scheinbar überhaupt nicht. obwohloch nur noch 3- 4 user aktiv sind. Wird wohl auch seinen Grund haben....

Eigentlich schade um das Thema....ach so... nö, ich gehöre keiner Religion an.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den 10 Geboten leben?
BeitragVerfasst: 26.08.2019, 16:39 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 17:13
Beiträge: 96267
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
Auch hier du fragst nach einer Meinung, aber wenn sie deiner nicht entspricht, dann gibt es keinen Ausstausch.
ich habe geschrieben das bis auf du sollst nicht töten alle ihrendwie Quatsch sind, aber du hast überhaupt nicht geschrieben welche dir etwas bedeuten oder weche du gut oder schlecht findest,also :nixweiss:

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den 10 Geboten leben?
BeitragVerfasst: 27.08.2019, 09:11 
Online

Registriert: 29.04.2014, 11:48
Beiträge: 29927
Babbelmaus hat geschrieben:
@paeltti
zu deiner kindischen Provokation braucht man doch gar nichts mehr sagen


So, und gleich noch mal eine "kindische Provokation": Meinen Nick noch falscher zu schreiben wäre absolut unmöglich. :shock:

_________________
"Ich bekomme für meine Küche mittlerweile ja schon Bewerbungen
von jungen Menschen, die denken, TV-Koch sei ein Ausbildungsberuf."


Cornelia Poletto, auf die Frage, ob es im TV zu viele Kochsendungen gäbe.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den 10 Geboten leben?
BeitragVerfasst: 10.09.2019, 01:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.03.2009, 15:45
Beiträge: 15879
Wohnort: Niederstetten
Benutzertitel: exenter
Ich mag: Frauen und gutes Essen
Ich mag nicht: Dumme und Hässliche
Leute, Leute. Ich denke die ganze Aufregung ist unnötig, wenn wir das Ganze etwas historisch betrachten. Die 10 Gebote stammen aus einer Zeit, wo es in der Gesellschaft nicht ohne Gott ging, da man für die ganzen Unerklärlichkeiten des Lebens eine Erklärung suchte. Verbunden mit der Hoffnung auf etwas Besseres nach dem Tode.
Aber eben auch für das tägliche Einerlei in der menschlichen Gemeinschaft bedurfte es Regeln. Und wenn wir das erste Gebot, welches an den Glauben gebunden ist, mal weglassen, bestehen alle anderen Gebote aus grundsätzlich notwendigen gesellschaftlichen Moralnormen, die ein friedliches Zusammenleben in der Gemeinschaft erlauben. Übersehen wir nun noch die schlichte Struktur dieser Texte, so sind die restlichen neun Gebote noch heute und in jeder Gesellschaft anwendbar. Sie bedeuten zwischenmenschlichen Frieden und sind m.E. grundsätzlich richtig
Ausnahmen bzw. Nuancen wird es unbeschadet der Grundsätze immer geben.

_________________
Kein Gedanke ist so gut, dass er nicht auch von mir sein könnte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den 10 Geboten leben?
BeitragVerfasst: 12.09.2019, 07:15 
Online

Registriert: 29.04.2014, 11:48
Beiträge: 29927
Exenters wieder mal sehr weisen Worten ist nichts mehr hinzuzufügen. :hallo: :zustimm:

_________________
"Ich bekomme für meine Küche mittlerweile ja schon Bewerbungen
von jungen Menschen, die denken, TV-Koch sei ein Ausbildungsberuf."


Cornelia Poletto, auf die Frage, ob es im TV zu viele Kochsendungen gäbe.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den 10 Geboten leben?
BeitragVerfasst: 18.09.2019, 16:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.06.2011, 18:35
Beiträge: 311
Benutzertitel: Ratsherr
Ich mag: Schokokuchen
Ich mag nicht: Nusskuchen
Babbelmaus
lebst du nach den 10 Geboten?

auch hier kann man dir schwer folgen

mein Nächster, der der Hilfe braucht und was ist wenn ich Hilfe brauche, dann bin ich mir selbst der Nächste und wenn einer Hilfe braucht und ich mag ihn nicht, muss ich ihn dann nach deiner Logik helfen? :roll:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den 10 Geboten leben?
BeitragVerfasst: 21.09.2019, 14:56 
Offline

Registriert: 21.08.2019, 15:40
Beiträge: 140
Zitat:
mein Nächster, der der Hilfe braucht und was ist wenn ich Hilfe brauche, dann bin ich mir selbst der Nächste und wenn einer Hilfe braucht und ich mag ihn nicht, muss ich ihn dann nach deiner Logik helfen? :roll:

Wenn jeder danach lebt (mein nächster ist der, der meine Hilfe braucht), hat jeder der in Not kommt, viele, viele "Nächste" um sich rum. Logisch, oder?

Wenn jemand Hilfe braucht, warum steht es immer im Vordergrund, ob man ihn mag oder nicht? Das ist sicher nicht vorrangig, oder?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den 10 Geboten leben?
BeitragVerfasst: 22.09.2019, 05:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.07.2011, 19:51
Beiträge: 411
du sagst es selber, wenn jeder, das wird es nie geben und für mich stehen immer noch meine Familie an erste Stelle, dann Freunde, danach Bekannte und alles andere ist für mich schon nicht mehr der Nächste.
Aber warum gibt es das Gebot du sollst an einen Gott glauben, warum kann ich nicht an viele Götter glauben?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den 10 Geboten leben?
BeitragVerfasst: 22.09.2019, 16:52 
Offline

Registriert: 21.08.2019, 15:40
Beiträge: 140
Zitat:
für mich stehen immer noch meine Familie an erste Stelle, dann Freunde, danach Bekannte und alles andere ist für mich schon nicht mehr der Nächste.

Da bist du doch am Ende selbst "schuld", wenn so wenig Menschen da sind, wenn du sie brauchst.

Zitat:
Aber warum gibt es das Gebot du sollst an einen Gott glauben, warum kann ich nicht an viele Götter glauben?

Weil jeder Gott seine eigenen Regeln aufstellt?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den 10 Geboten leben?
BeitragVerfasst: 22.09.2019, 21:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2009, 14:46
Beiträge: 351
warum denkst du das manu nur eine Kleine Familie hat, und wer sagt dir wenn du Hilfe brauchst das dir wer hilft, auch wenn du immer geholfen hast, wer sagt das?

Ich glaube an keinen Gott, und ich brauch auch keinen und mehrere auch nicht


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den 10 Geboten leben?
BeitragVerfasst: 28.09.2019, 14:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.03.2009, 15:45
Beiträge: 15879
Wohnort: Niederstetten
Benutzertitel: exenter
Ich mag: Frauen und gutes Essen
Ich mag nicht: Dumme und Hässliche
Weil jeder Gott seine eigenen Regeln aufstellt?[/quote]

Ich kenne keinen Gott der Regeln aufgestellt hat. Das waren immer nur Menschen, z.B. Propheten oder Evangelisten. Die haben sich dann erdreistet zu behaupten, dass hätte Gott zu ihnen gesagt, oder ihnen diese Regeln übergeben.

_________________
Kein Gedanke ist so gut, dass er nicht auch von mir sein könnte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nach den 10 Geboten leben?
BeitragVerfasst: 29.09.2019, 11:03 
Offline

Registriert: 21.08.2019, 15:40
Beiträge: 140
exenter hat geschrieben:
Ich kenne keinen Gott der Regeln aufgestellt hat. Das waren immer nur Menschen, z.B. Propheten oder Evangelisten. Die haben sich dann erdreistet zu behaupten, dass hätte Gott zu ihnen gesagt, oder ihnen diese Regeln übergeben.

Oder so....
Deshalb steht da ja auch ein Fragezeichen in meinem letzten Beitrag


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Urlauber kehren nach Ägypten zurück
Forum: Allgemeines Forum
Autor: Cherrycurry
Antworten: 2

Tags

Religion

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: NES, Forum, Erde, Politik, Wirtschaft

Impressum | Datenschutz