all-theme-forum

eine Plauderecke zum Tratschen und Quasseln, für alle Themen des täglichen Lebens. Eine Plattform zur Unterhaltung, Themen die uns jeden Tag beschäftigen so mit allen ihren kleinen Wehwehchen.
Aktuelle Zeit: 18.09.2018, 23:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ich suche den wahren Glauben
BeitragVerfasst: 22.01.2018, 17:58 
Offline

Registriert: 22.01.2018, 17:42
Beiträge: 4
Guten Tag liebe/r Leser/inn,

ich bin 20 Jahre alt (m). Ich würde so gern an irgendwas glauben. Gott, an die menschliche Seele, an das Leben nach dem Tod. Das würde einfach alles einfacher machen. Dennoch kann ich mich selbst nicht belügen. Mir fällt es zu schwer zu vergessen, dass ich eigentlich keinen Grund habe, an sowas zu glauben. Also frage ich Dich.

Warum glaubst du? Und bitte lass dir etwas besseres einfallen als; "weil ich daran glauben will." Das hilft mir nicht weiter.
Am besten wäre ein Beweis.

Mir kommt es irgendwie so vor, als wären Religionen nur dazu da, um Leute zu kontrollieren und auszunutzen. Hoffentlich kannst du mich von diesem Gedanken abbringen.

MfG 1u275e3a1e4ie


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 22.01.2018, 17:58 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ich suche den wahren Glauben
BeitragVerfasst: 22.01.2018, 19:30 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 79465
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
Ich weis nicht was du hören willst, nicht jeder glaubt an Gott, nicht jeder glaubt an ein Leben nach dem Tod.

Warum hast du keinen Grund an irgendetwas zu glauben?

Ich habe viele Schicksalschläge hinter mir, und es geht mir oft schei..e, aber ich glaube an mich, ich glaube daran das alles einen Sinn hat, wenn man nicht aufgibt und immer wieder aufsteht, das es auch wieder einen und wenn es nur ein einziger Tag ist der toll, der schön, der perfekt ist, nur ein Tag, aber das der kommt und das es sich darum lohnt aufzustehen und weiterzugehen.

Es muss nicht Gott sein, wichtig ist das du an dich glaubst, wenn der Tag heute scheisse ist, dann denke daran, das Morgen ein neuer Tag ist und das der besser ist und wenn nicht, dann eben der Nächste, aber hoffen darauf, denn das ist der wichtigste Glaube - die Hoffnung.

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich suche den wahren Glauben
BeitragVerfasst: 22.01.2018, 21:50 
Offline

Registriert: 22.01.2018, 17:42
Beiträge: 4
silbergirl hat geschrieben:
Ich weis nicht was du hören willst, nicht jeder glaubt an Gott, nicht jeder glaubt an ein Leben nach dem Tod.

In erster Linie war meine Frage an Gläubige gerichtet, die davon ausgehen, dass sie den Sinn des Lebens bereits kennen. Von ihnen wüsste ich gerne, wieso sie das glauben.

Warum hast du keinen Grund an irgendetwas zu glauben?

Um an etwas glauben zu können, brauche ich gute Gründe. Andernfalls würde ich in einer Welt leben, die aus meinen eigenen Lügen bestünde. Ich möchte die Wahrheit finden.

Ich habe viele Schicksalschläge hinter mir, und es geht mir oft schei..e, aber ich glaube an mich, ich glaube daran das alles einen Sinn hat, wenn man nicht aufgibt und immer wieder aufsteht, das es auch wieder einen und wenn es nur ein einziger Tag ist der toll, der schön, der perfekt ist, nur ein Tag, aber das der kommt und das es sich darum lohnt aufzustehen und weiterzugehen.


Naja, da spricht wohl eher die Hoffnung aus dir. Was nicht schlimm ist.. Leider reicht mir Hoffnung nicht aus. Im Grunde brauche ich diesen Sinn und diesen Glauben nicht, wenn es darum geht, mein Leben glücklich zu leben. Der Gedanke daran, dass nach meinem Tod mein Bewusstsein für immer verschwindet, beunruhigt mich am meisten. Das würde bedeuten, dass alles was ich erlebt habe, all die Moral die ich lebte, all die Anstrengungen erfolgreich zu sein, im Grunde unbedeutend für mich selbst sind. Denn im Endeffekt würde jeder Weg dann zum selben, schlechtesten Resultat führen. Nichts. Selbst die Hölle wäre mir lieber, denn das würde wenigstens dem Leben Wert geben.

Es muss nicht Gott sein, wichtig ist das du an dich glaubst, wenn der Tag heute scheisse ist, dann denke daran, das Morgen ein neuer Tag ist und das der besser ist und wenn nicht, dann eben der Nächste, aber hoffen darauf, denn das ist der wichtigste Glaube - die Hoffnung.


Ich danke dir für deine Antwort.
Du scheinst nett sein zu wollen. Irgendwo habe ich gelesen, dass du Geburtstag hast. Happy Birthday, auch wenns hier eig. nicht rein passt ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich suche den wahren Glauben
BeitragVerfasst: 23.01.2018, 06:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.01.2010, 16:17
Beiträge: 1678
gibt es überhaupt den wahren Glauben? Also ich weis es nicht, das was silbergirl gesagt aht stimmt schon, an sich selber glauben, das ist wohl das wichtigste

_________________
Es gibt da etwas das ihr über mich und meine Arbeit wissen solltet. Wenn ihr mich braucht aber nicht wollt, dann muss ich bleiben. Wenn ihr mich wollt aber nicht braucht, dann muss ich gehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich suche den wahren Glauben
BeitragVerfasst: 23.01.2018, 06:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.01.2016, 23:10
Beiträge: 1741
Ich mag: Kino und Filme
Den Glauben, den einzigen, ich glaube den gibt es gar nicht, Ich bin da eher von der Fraktion, ich glaube schon das es etwas git, aber ich bin nicht so gläubig das ich in eine Kirche renne

_________________
Immer, wenn es in der Oper erotisch wird, muß das Cello her. Deshalb ist "Tristan" die Cello-Oper par excellence.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich suche den wahren Glauben
BeitragVerfasst: 23.01.2018, 09:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.04.2014, 12:48
Beiträge: 25950
1u275e3a1e4ie hat geschrieben:
Du scheinst nett sein zu wollen.

Zuerst einmal möchte ich sagen, daß ich es bewundernswert und außergewöhnlich positiv finde,
daß du dich in doch noch recht jungen Jahren für dieses Thema interessierst und dir darüber berechtigte Gedanken machst.
Ich hatte in deinem Alter noch große Rosinen im Kopf, also mehr Flausen als sonst was.
Völlig unpassend war aber deine Bemerkung, Silbergirl "scheint nett sein zu wollen".
Unsere Administratorin will nicht nur nett erscheinen, sie ist schlicht und einfach total nett.
Zu dir also "nett erscheinen zu wollen", ist in diesem Fall nicht ganz leicht.
Du siehst jetzt aber in meinem Beitrag, daß es mir trotzdem ganz gut gelungen ist.
So, um jetzt auch mal zu deinem Thema zu kommen und was meine Meinung und Umgang zum Glauben betrifft:
Einerseits möchte ich mich Silbergirls Ausführungen und auch deren der anderen User hier uneingeschränkt anschließen.
Andererseits glaube ich aber auch an halbwegs vernünftige und nachvollziehbare Nicknamen.
Irgendwelche undefinierbaren Zahlen-Buchstaben-Kolonnen lassen mich eher an Marias Jungfräulichkeit bei ihrer Niederkunft glauben.
Das ist ein genau so großer Nonsens.

_________________
"Bei der Auswahl seines Kaffees sollte man genauso wählerisch sein
wie mit der Auswahl seines Lebenspartners. Mit beiden beginnt man den Tag... :mrgreen:


Cornelia Poletto


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich suche den wahren Glauben
BeitragVerfasst: 23.01.2018, 13:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.07.2015, 17:53
Beiträge: 303
Ich wollte gerne: eine weltreise machen
Ich mag: neue leute kennenlernen
Ich mag nicht: beleidigt werden
Der Nick ist schon sehr ungewöhnlich, aber da ich von einen anderen Forum (inzwischen schon geschlossen)einen kenne der 123ABC456 hat, könnte er oder sie vielleicht auch nicht gewusst haben welchen Nick denn zu einen passt

Warum muss man überhaupt glauben, man muss leben und das Leben geniesen. :lol:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich suche den wahren Glauben
BeitragVerfasst: 23.01.2018, 15:16 
Offline

Registriert: 22.01.2018, 17:42
Beiträge: 4
1u275e3a1e4ie habe ich nicht wahllos getippt. Auch wenn es zufällig wirkt, steckt dahinter etwas. Vielleicht ist alles so. Man ist oft einfach nicht in der Lage den Sinn hinter etwas zu erkennen. Dafür braucht man Wissen, die Fähigkeit Muster zu erkennen, die Geduld um lang genug am Ball zu bleiben.
Eins rennt uns allen Weg und jeder weiß es und versucht es verzweifelt zu vergessen. Entweder man findet einen Weg biologisch unsterblich zu werden, oder man findet den Glauben. Wenn es einen Gott gibt und man ihn finden sollte, kann man beruhigt sterben. Falls nicht, ist das einzige was dem Leben Wert verleiht die Unsterblichkeit. Die Forschung hat ja so einige nützliche Erkenntnisse in diesem Gebiet erreicht. Bsw. wieso der Mensch altert. DNA wird bei jeder Replikation verkürzt. Bis zu einem gewissen Alter sind das Abschnitte (Telomere) ohne notwendige Informationen. Bis zu diesem Alter werden Telomere durch Zellmechanismen reproduziert. Wenn die Reproduktion der Telomere stabilisiert werden würde, könnte man das Altern aufhalten. Wenn ich Gott nicht finde, widme ich vielleicht mein Leben dieser Forschung... Klingt aber nicht so spaßig. Schöner wäre ein sorgloses Leben, mit Gewissheit, dass man nicht ewig verzweifelt nach dem heiligen Gral suchen muss und fürchten müsste, dass man diesen nicht findet....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich suche den wahren Glauben
BeitragVerfasst: 23.01.2018, 16:26 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 79465
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
Warum bist du so ..hm ...wie soll ich das schreiben...du bist 20...aber du klingst wie wenn du kurz vorm Sterben wärst, was hat das hervorgebracht?

Danke für deine Glückwünsche, aber Geburtstag ist erst Donnerstag du wirst es am Forumskalender gelesen haben

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich suche den wahren Glauben
BeitragVerfasst: 23.01.2018, 19:04 
Offline

Registriert: 22.01.2018, 17:42
Beiträge: 4
Leider weiß ich nicht woran du das festmachst. Ansonsten würde ich dir gern schreiben, wieso ich so bin. Ich fühle mich eig. ganz gut, fit, gesund, also ich fühl mich nicht so als würde ich gleich sterben. Vielleicht hast du einfach so ein Bild von mir, wegen diesem Thema. Manchmal spielt das Gehirn einem einen Streich.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich suche den wahren Glauben
BeitragVerfasst: 24.01.2018, 05:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.01.2011, 09:28
Beiträge: 1910
Ich finde nicht dass du wie vor dem Sterben klingst.

Sich mit solchen Fragen zu beschäftigen ist doch ganz normal. Jedenfalls für mich.
Ich habe schon in meiner Kindheit und Jugend viel darüber nachgedacht über den Sinn des Lebens, Tod, Jenseits, ....

Einen wahren Glauben oder wahre Religion gibt es nicht. Es gibt aber schon so Einiges was hilfreich ist, wenn man tiefer einsteigen möchte.

Informiere dich mal über Hermetik, Sufismus, ..... Ich habe dort die Antworten gefunden.

_________________
Geduld ist der halbe Weg. Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich suche den wahren Glauben
BeitragVerfasst: 24.01.2018, 06:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.01.2010, 16:17
Beiträge: 1678
Zitat:
Mir fällt es zu schwer zu vergessen, dass ich eigentlich keinen Grund habe, an sowas zu glauben.


du hast keinen Grund und doch willst du glauben, oder?

_________________
Es gibt da etwas das ihr über mich und meine Arbeit wissen solltet. Wenn ihr mich braucht aber nicht wollt, dann muss ich bleiben. Wenn ihr mich wollt aber nicht braucht, dann muss ich gehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich suche den wahren Glauben
BeitragVerfasst: 24.01.2018, 09:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.04.2014, 12:48
Beiträge: 25950
1u275e3a1e4ie hat geschrieben:
Dafür braucht man Wissen, die Fähigkeit Muster zu erkennen, die Geduld um lang genug am Ball zu bleiben.

Dieses Thema ist mir eindeutig zu schwer. Wie du es ja schon so treffend sagtest, mir fehlt dazu das Wissen,
die Fähigkeit, darin ein Muster zu erkennen und die Geduld, dabei lange genug am Ball zu bleiben.
All zu viel Geduld werde ich aber sicher nicht aufbringen müssen.
Ich glaube nämlich, daß sich dieses Thema ganz schnell von selbst erledigen wird. :mrgreen:

_________________
"Bei der Auswahl seines Kaffees sollte man genauso wählerisch sein
wie mit der Auswahl seines Lebenspartners. Mit beiden beginnt man den Tag... :mrgreen:


Cornelia Poletto


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich suche den wahren Glauben
BeitragVerfasst: 24.01.2018, 09:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.06.2008, 10:43
Beiträge: 301
Zitat:
Mir kommt es irgendwie so vor, als wären Religionen nur dazu da, um Leute zu kontrollieren und auszunutzen. Hoffentlich kannst du mich von diesem Gedanken abbringen.


Niemand wird dich davon abbringen können, weil er sich in dir schon gefestigt hat. Religionen sind in dem Sinne nicht dazu da das sie einen ausnutzen oder kontrollieren, das sind die Menschen die hinter siesr Religion stehen und nur du selbst kannst es zulassen oder auch nicht, wenn ich glaube, dann glaube ich in kleinsten Zimmer und muss es nicht irgendwo wen bewesien oder irgenetwas dafür opfern.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich suche den wahren Glauben
BeitragVerfasst: 25.01.2018, 07:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.08.2011, 13:43
Beiträge: 308
genau so ist es, jeder glaubt an irgendetwas, an Gott, an die Natur, an Geister, Elfen und Feen, an sich, an das Gute, oder Böse, an die Liebe, den Hass, an irgendetwas glaubt jeder.

_________________
Wenn die Bienen verschwinden, stirbt die Welt!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich suche den wahren Glauben
BeitragVerfasst: 29.01.2018, 14:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.08.2009, 14:21
Beiträge: 300
:roll: komische Frage für einen jungen Menschen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich suche den wahren Glauben
BeitragVerfasst: 01.02.2018, 14:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.11.2007, 15:50
Beiträge: 312
Wohnort: Die Erde
Benutzertitel: Tagesclown
Ich wollte gerne: Zirkusartist
Ich mag: Zitronenkuchen
Ich mag nicht: Pizza mit Meeresfrüchte
finde ich auch
Glaube ist genau das was es ist, man glaubt, man weis es nicht, man kann es auch nicht beweisen, aber man glaubt es ist so.

_________________
Ich steh auf geile Autos


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich suche den wahren Glauben
BeitragVerfasst: 03.02.2018, 20:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.10.2014, 11:17
Beiträge: 250
Ich wollte gerne: nicht erwachsen werden
Ich mag: mich
ich auch
ich suche
den lottogott
leider finde
ich den nicht

_________________
Hör auf oder du hast einen Krieg, den Du nie begreifen wirst! Lass uns aufhören. Lass es sein!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich suche den wahren Glauben
BeitragVerfasst: 05.02.2018, 05:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.01.2011, 09:28
Beiträge: 1910
Wenn du sagst du suchst den wahren Glauben, das bedeutet eigentlich du suchst den Glauben an dich selber.

Der ist auch sehr wichtig.

_________________
Geduld ist der halbe Weg. Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich suche den wahren Glauben
BeitragVerfasst: 05.02.2018, 12:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.03.2009, 16:45
Beiträge: 15317
Wohnort: Niederstetten
Benutzertitel: exenter
Wer glaubt wird selig. Wissen ist dazu nicht notwendig, ja sogar desorientierend. In der Geschichte der Menschheit hat der Glaube oft die Unwissenheit benötigt, um für Unverständliches entsprechende Götter einzusetzen (siehe die altgermanischen, griechischen, oder römischen Götter). Weiterhin sucht der Mensch eine Rückversicherung, das ewige Leben, da er sonst im Sterben sagen müsste, das war`s dann. Genau das verkraften die meisten nicht.

_________________
Kein Gedanke ist so gut, dass er nicht auch von mir sein könnte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich suche den wahren Glauben
BeitragVerfasst: 08.02.2018, 05:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.10.2014, 11:17
Beiträge: 250
Ich wollte gerne: nicht erwachsen werden
Ich mag: mich
wer glaubt
wird selig
exenter :lol:
und wer nicht
glaubt wird
es auch
so geht
doch der
spruch, oder?

_________________
Hör auf oder du hast einen Krieg, den Du nie begreifen wirst! Lass uns aufhören. Lass es sein!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich suche den wahren Glauben
BeitragVerfasst: 08.02.2018, 09:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.04.2014, 12:48
Beiträge: 25950
1u275e3a1e4ie hat sich hier seit über zwei Wochen nicht mehr eingeloggt.
Wie ich ja oben schon ankündigte, die ganze Angelegenheit hat sich von selbst erledigt.
Er wollte hier halt auch mal was schreiben, was ich ja sehr lobenswert finde.
In seinem realen Leben hätte er sich mit seinem Anliegen wohl kaum an jemanden direkt wenden können.
Die Männer mit den weißen Turnschuhen hätten ihn sofort abgeholt.

_________________
"Bei der Auswahl seines Kaffees sollte man genauso wählerisch sein
wie mit der Auswahl seines Lebenspartners. Mit beiden beginnt man den Tag... :mrgreen:


Cornelia Poletto


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich suche den wahren Glauben
BeitragVerfasst: 11.02.2018, 19:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2013, 13:42
Beiträge: 302
Benutzertitel: Mama
Ich wollte gerne: Mutter sein
Ich mag: meine Kinder
Ich mag nicht: meine Schwiegermutter
Ich suche nicht, das hat gar keinen Sinn, entweder man glaubt oder man glaubt nicht.

_________________
Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft - vielmehr aus unbeugsamen Willen.
Mahatma Gandhi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich suche den wahren Glauben
BeitragVerfasst: 09.03.2018, 08:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.08.2009, 14:21
Beiträge: 300
big_rofl1 und schon gefunden? Oder war das nur eine Eintagsfliege


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Suche Dokus ?
Forum: Film, Theater, TV, Stars & Celebritys
Autor: zaubermaus
Antworten: 4
Nicht zu glauben: Diese Frau ist 71 Jahre alt
Forum: Allgemeines Forum
Autor: Cherrycurry
Antworten: 4
Man sollte Wikipedia nicht alles glauben
Forum: Allgemeines Forum
Autor: Cherrycurry
Antworten: 2

Tags

Essen, Liebe, Religion

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: NES, Forum, Erde, Politik, Wirtschaft

Impressum | Datenschutz