all-theme-forum

eine Plauderecke zum Tratschen und Quasseln, für alle Themen des täglichen Lebens. Eine Plattform zur Unterhaltung, Themen die uns jeden Tag beschäftigen so mit allen ihren kleinen Wehwehchen.
Aktuelle Zeit: 21.10.2019, 22:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 180 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 29.01.2018, 09:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.12.2015, 12:37
Beiträge: 440
Ja sollte man, tut man es ? Nein!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 29.01.2018, 09:53 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 29.01.2018, 10:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.04.2013, 21:59
Beiträge: 300
Ich wollte gerne: Den Himmel und seine Sterne
Ich mag: Coole Karren,heisse Weiber
Ich mag nicht: l
Lebensalng gehört der eingesperrt und zwar wirklich bis zu seinen Tod. :evil:

_________________
Tanz ist die Poesie des Fußes.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.01.2018, 13:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.06.2008, 10:43
Beiträge: 430
was wird der bekommen, im Besten Fall 15 Jahre, im schlimmsten Fall nichtmal eine Haftstrafe, aber auf jeden Fall nicht lebenslang


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.02.2018, 06:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.02.2011, 14:24
Beiträge: 306
Benutzertitel: Bruchpilot
egal was er bekommt es wird zuwenig sein, leider.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mord in Freiburg
BeitragVerfasst: 02.02.2018, 06:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.02.2011, 14:24
Beiträge: 306
Benutzertitel: Bruchpilot
was können wir dagegen tun? nichts, weil unsere politiker alles tun das es den einwanderern gut geht, leider


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelfälle
BeitragVerfasst: 02.02.2018, 06:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.02.2011, 14:24
Beiträge: 306
Benutzertitel: Bruchpilot
es sit ja nicht nur das zugfahren an sich, sondern versuche mal einen bahnhof zu durchqueren da braucht sich keiner wundern das das vor allen frauen nicht mehr wollen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.02.2018, 16:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.03.2007, 15:01
Beiträge: 363
Benutzertitel: Tante vom Dienst
Ich mag: viele Gäste
Ich mag nicht: laute Gäste
wisst er schon wann es zur Verhandlung kommt?

_________________
Für jeden Topf, gibt es den passenden Deckel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 17.02.2018, 21:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.05.2007, 21:31
Beiträge: 316
Wohnort: Schleswig-Holstein
noch nichts gehört :nixweiss:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.02.2018, 08:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.09.2014, 12:27
Beiträge: 360
einfach nur furchtbar, ich gebe ehrlich zu das ich mich fürchte und ich fürchte auch um mein Enkelkind, Mädchen werden es jetzt immer schwerer haben unbeschwert aufzuwachsen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelfälle
BeitragVerfasst: 16.04.2018, 07:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.10.2015, 10:09
Beiträge: 318


einfach furchtbar

_________________
Ein Apfel am Tag hält den Doktor fern.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelfälle
BeitragVerfasst: 16.04.2018, 19:08 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 95456
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
Was mich oft so sprachlos macht ist das es den Menschen schon egal ist, man hört immer weniger davon, es ist Alltag geworden....

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelfälle
BeitragVerfasst: 04.10.2019, 17:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.03.2011, 15:00
Beiträge: 312
Leider silbergirl, hier wurde vor kurzen eine Frau überfallen und sexuell genötig, nichts in der Zeitung, oder sonstwo, es war der Presse nichtmal eine kleine Zeile wert, es ist uninteressant geworden, einfach normal, im Gegenteil man hört in letzter Zeit immer wieder, selber Schuld was geht sie um diese Zeit drausen herum, selbst Schuld hat eine kurze Hose getragen, selbst Schuld, warum geht sie ins Bad, wenn dort soviele Ausländer sind, ich kenne niemanden mehr der gerade Töchter allein mehr wohin gehen lässt, die werden hingefahren und abgeholtdie sind in ihrer Freiheit schon so beschnitten, das es einfach traurig ist, aber irgendwie geschieht es uns auch Recht, denn wir haben diese Politiker gewählt, die sich einen Dreck um uns kümmern, die meinen Ausländer sind die bessern Menschen :nixweiss: die werden immer als arm bezeichnet, aber im Grunde sind die*normalen" Deutschen die Armen, die ihre Kinder in eine öffentlich Schule schicken müssen, wo sie eine Minderheit sind, will nur keiner glauben, wenn er es nicht selber mitmacht

_________________
LG Gerry


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelfälle
BeitragVerfasst: 05.10.2019, 07:33 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 95456
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
das ist nicht nur bei dir so, am liest wenn überhaupt, dann nur mehr wenn es ein wirklich extrem scheusliches Verbrechen ist, ist schon heftig, das das aufeinmal als "normal" eingestuft wird.

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelfälle
BeitragVerfasst: 05.10.2019, 07:47 
Offline

Registriert: 21.08.2019, 16:40
Beiträge: 134
aber niemand will lesen, wie man mit den Flüchtlingen/Aylanten/Migranten umgeht:
Man zündet die Asylantenheime an, man grenzt die Menschen aus, man achtet und respektiert sie nicht, man bedroht sie, man misstraut ihnen, man hortet sie an bestimmte Orte, man verbietet ihnen jegliche Beschäftigungen, man kürzt ihnen das Geld.....usw. usw.

MICH wundert es nicht, wenn sie sich so geben - bei so viel Menschenverachtung!

Und wer ist dafür verantwortlich??

Und es ist ganz klar, dass die Zeitungen nicht darüber berichten!
Weil man das seitens der Regierung unterbunden hat!

Das kann man nur wissen, wenn man sich mit dem Thema wirklich und tiefer gehend beschäftigt und nicht nur das nachredet, was die bezahlte und meinungsmachende Medien berichten!

Trotzdem fehlt hier auch völlig die Relation:
wie viele sind gekommen und wie viele Straftaten wurden begangen?
Und es fehlt auch die Berücksichtigung, dass die Strafttaten schon lange zurückgehen, obwohl es zig tausend Menschen mehr im gleichen Land gibt!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelfälle
BeitragVerfasst: 05.10.2019, 11:53 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 95456
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
Du weißt aber schon das auch Bewohner oft züdeln




und jede Strafttat ist zu verachten, aber noch schlimmer finde ich es, ich weis du siehst es wieder anders, wenn ich hier Schutz haben will und ich begehe hier dann ein Verbrechen, das ist furchtbar und dann kommen viele auch noch mit geringen Strafen durch, das ist etwas das ich nicht verstehe und nicht verstehen will.

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelfälle
BeitragVerfasst: 05.10.2019, 16:16 
Offline

Registriert: 21.08.2019, 16:40
Beiträge: 134
und wie findest du denn dieses Verhalten?

Die Hochschwangere hatte Schmerzen und Blutungen. Die Security einer Lichtenberger Flüchtlingsunterkunft rief keinen Krankenwagen.
https://www.morgenpost.de/berlin/articl ... ttelt.html

Das Kind starb
Auch nicht so prickelnd, oder?

Die Firma Frontex wurde z.B. beauftragt, die EU-Genzen zu schützen. Sie schlagen, knüppeln, foltern und schießen auf die Flüchtlinge. Und noch vieles mehr.Die Grenzen sind momentan rechtsfreier Raum

Im TV kamen Sendungen (u.a. in den Nachrichten) da wird dieser Firma vorgeworfen "exzestive Gewaltanwendung", "Schlagen mit Draht", "Misshandlung der Flüchtlinge" "Hetzjagden mit Hunden", "Menschrechtsverletzungen" und und und

Hier ein kurzer Film dazu (3:35 Minuten)
https://www.tagesschau.de/multimedia/vi ... 76981.html

Wer so etwas hinter sich hat, der ist auf jeden Fall schwer traumatisiert und braucht im Prinzip auch therapeutische Hilfe - aber das bekommen diese Menschen nicht! Sie werden separiert und weg gesperrt. Von der Bevölkerung bekommen sie nur Misstrauen an angestarrt-werden als Reaktion.

Auch nicht hilfreich, gell? Und warum wundert man sich dann, wie sich diese Menschen verhalten..
Insgesamt ist das nicht nett, oder?

Auch solche Meldungen gibt es zuhauf!
Es gibt immer 2 Seiten einer Medaillie.....

Und wer bitte soll dich denn schützen?
Der Schutz kann erst kommen, wenn bereits etwas passiert ist!

Du brauchst eigentlich gar keinen Schutz.
Das hat (speziell den Frauen) schon immer geholfen, selbstbewußt und selbstsicher aufzutreten.
Und das kann man auch lernen.

Und wenn du meinst, dass du zu viel Angst haben musst, dann lerne dich zu verteidigen, damit du für den Notfall gewappnet bist. Kampfsport wäre da nur eine Möglichkeit.

Du und nur du alleine, bist doch für dich verantwortlich, doch nicht die Politiker, die hier falsch handeln, die ständig Security-Leute um sich haben und so wieso nicht mehr von dieser Welt sind.
Nur du alleine bist für dich verantwortlich - nicht jemand anders.

Für die geringe Strafen musst du die Gerichte oder die regierenden Parteien verantwortlich machen.
Hast du ihnen schon mitgeteilt, was in dir vorgeht? Welche Ängste du hast?

Dann unternimm doch endlich etwas in diese Richtung!

Jammern und keifen und sich der medialen Presse hingeben, bringt dich keinen Deut weiter!
Am Ende verschlimmerst du alles noch dadurch, dass sich deine eigenen Ängste (ob sie nun richtig sind oder nicht) vergrößern - eben weil du auch nichts tust.

Man hat nur Angst vor dem, was man nicht kennt!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelfälle
BeitragVerfasst: 06.10.2019, 13:40 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 95456
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
ich finde dieses Verhalten zum upps, wenn sie nicht helfen können, dann sollten sie gefälligst wen holen, andereerseits nach deiner Logik höätte ich jetzt fragen müssen (weil du tust das ja immer) wieviel Einheimische Frauen und Babys auch so noch gestorben sind.

Wenn die Grenzen zu sind, dann darf auch keiner rein, wie meinst du denn sollten sie denn sonst die Grenzen schützen etwa mit den Worten, "nicht das darf man nicht?"
Ich finde es schrecklich, aber noch schrecklicher finde ich das da soviele kommen.

traumatisiert, ja das kann ich echt nicht mehr hören, ist eine gute Ausrede, vorallen wenn sie hier vergewaltigen und dann mit Bewährung freikommen weil das Opfer ja eh nicht schwer verletzt ist, da fragt auch keienr ob das Opfer traumatisiert ist, die Opder und das sind inzwischen schon sehr viele, die interessert niemand von euch, so nach dem Motto, das haben wir zu ertragen....
Meine Mutter ist ein Kriegskind, mein Vater hat den 1 und den 2 Weltkrieg mitgemacht, meine Tante wurde Opfer des zweiten Weltkrieges, sie war damals 13 Jahre als sie vergewaltigt wurde, mein Onkel starb im Krieg, das ist ein Trauma, und die haben auch weiterleben müssen, das war schrecklich, nicht das sie an Grenzen abgewiesen werden, dann sollen sie eben nicht versuchen rüber zukommen.
Stimmt es gibt zwei Seiten, aber du verteigist nur die eine und das istgenauso schlimm, wie andersrum.

Zitat:
Und wenn du meinst, dass du zu viel Angst haben musst, dann lerne dich zu verteidigen, damit du für den Notfall gewappnet bist. Kampfsport wäre da nur eine Möglichkeit.


also das ist der lächerlichste Satz den ich seit langem gelesen habe, es werden ja nicht nur gesunde junge Frauen vergewaltigt, die älterste Frau die ich vor kurzen gelesen habe war 92 der Jüngste war 6 Jahre, ja genau die können ganz sicher Kampfsport machen, toll, echt toll... nicht mal ich könnte es machen mit meinen Beeinträchtigungen und so geht es viele, der gleiche Käse wie wenn eine sagt, man kann ja eine Armlänge Abstand halten.

Ich werde gar nichts unternehmen, weil ich weder die Kraft noch gesund genug bin, ich werde nicht mehr solange leben,
das ich erleben muss das hier ein islamischer Staat wird und das wird er ......





Den Film schaue ich mir an wenn ich Zeit habe, jetzt muss ich erstmal zu meiner kranken Mutter und die ist mir lieber als dieser Film

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelfälle
BeitragVerfasst: 06.10.2019, 19:49 
Offline

Registriert: 21.08.2019, 16:40
Beiträge: 134
Zitat:
ich finde dieses Verhalten zum upps, wenn sie nicht helfen können, dann sollten sie gefälligst wen holen, andereerseits nach deiner Logik höätte ich jetzt fragen müssen (weil du tust das ja immer) wieviel Einheimische Frauen und Babys auch so noch gestorben sind.

Wer sollte denn bereit sein zu helfen? Das verstößt gegen Völker-und Menschenrechte!
Das macht dir scheinbar gar nichts aus, so lange du nicht selbst betroffen bist?

Du hast meine Fragestellung immer noch nicht wirklich verstanden
Die Frage "müsste" lauten:
Wie viele Frauen haben ihr Kind in der gleichen Zeit verloren, weil ihnen die Hilfe versagt wurde, obwohl sie darum gebeten haben? Und die zuständige Krankenkasse eh alles bezahlt hätte.....

Und in diesem einen Fall, gäbe es doch keine deutsche oder österreichische Frau, der die Hilfe verweigert worden wäre.....

Du scheinst auch nicht verstanden zu haben, was eine Frau fühlt, wenn sie 9 Monate ihr Kind in sich trägt, es aber stirbt, weil sie keine Geburtshilfe bekommt.
Ich dachte, du hast selbst Kinder?

Zitat:
Wenn die Grenzen zu sind, dann darf auch keiner rein, wie meinst du denn sollten sie denn sonst die Grenzen schützen etwa mit den Worten, "nicht das darf man nicht?"
Ich finde es schrecklich, aber noch schrecklicher finde ich das da soviele kommen.


Die Grenzen sind aber nicht zu und es sind schon viele ins Land gekommen.
Die Grenzen werden auch nicht "zu gehen". Warum sollten sie auch? Mit den Migranten ist eine Menge Geld zu verdienen.
Du stellst hier immer wieder Artikel ein, wo die Migranten bereits vor Ort sind, aber keine, die von der Grenze handelt oder wo die Migranten misshandelt werden. Ist das nicht auch einseitig?

Merkst was?
Irgendwie liegt dein Denken zwischen Vergangenheit und Wunschdenken. Aber du änderst damit nichts, bekommst auch so keine Hilfe.

Und es ist keinerlei Grund vorhanden, dass man so mit den Menschen und Flüchtlingen umgeht. Das kann auch ganz anders geregelt werden. Wenn du das Video angeschaut hast, müsstest du wissen, dass ich es ja nicht alleine bin, der dieses Verhalten anprangert.

Wie kommt es, dass es dir egal zu sein scheint, dass gefoltert, geschlagen und sogar Hunde auf diese Menschen gehetzt werden?

Zitat:
traumatisiert, ja das kann ich echt nicht mehr hören, ist eine gute Ausrede, vorallen wenn sie hier vergewaltigen und dann mit Bewährung freikommen weil das Opfer ja eh nicht schwer verletzt ist, da fragt auch keienr ob das Opfer traumatisiert ist, die Opder und das sind inzwischen schon sehr viele, die interessert niemand von euch, so nach dem Motto, das haben wir zu ertragen....

Nein, das ist keine Ausrede.
Menschen die traumatisiert sind und keine Hilfe bekommen, verarbeiten das Geschehen nicht, aber es beeinflusst sehr stark ihr momentanes Verhalten.
Das alles kann man auch noch im Netz nachlesen oder auch mit einem Therapeuten besprechen - soweit man denn auch will/möchte.

Wie schon ein paar mal geschrieben: die Urteile fällen Richter und nicht die Migranten.

Es liegt viel Arges in der nötigen Umsetzung der Gesetze. Das liegt aber nicht an den Migranten. Den Vorwurf musst du den Richtern/Regierung machen.

Zitat:
Meine Mutter ist ein Kriegskind, mein Vater hat den 1 und den 2 Weltkrieg mitgemacht, meine Tante wurde Opfer des zweiten Weltkrieges, sie war damals 13 Jahre als sie vergewaltigt wurde, mein Onkel starb im Krieg, das ist ein Trauma, und die haben auch weiterleben müssen, das war schrecklich, nicht das sie an Grenzen abgewiesen werden, dann sollen sie eben nicht versuchen rüber zukommen.

Mit scheint, du willst damit aussagen, dass deine Eltern keine Hilfe bekommen haben und meinst, dann brauchen die Flüchtlinge auch keine??

Und warum aberkennst du fast die gleichen Situationen den Migranten? Deine Eltern hätten auch Hilfe gebraucht um das alles besser und auch vollständig verarbeiten zu können. Ihr späteres Verhalten wurde auch durch diese Dinge beeinflusst und geprägt. Nur gab es damals solch eine Hilfe nicht.

Auch die Migranten/Flüchtlinge und Asylanten müssen mit ihren Erlebnissen weiterleben, egal ob sie Hiilfe bekommen oder nicht, da geht es ihnen nicht anders als deinen Eltern

Was würdest du denn tun, wenn in Österreich Krieg wäre und du meinst, dass es besser für dich und deine Familie ist, woanders, über die Landesgrenzen hinweg, flüchten zu müssen? Weil kein wirkliches Leben in deinem Land mehr möglich ist? Weil der Boden verseucht wurde und somit keine Nahrung mehr angebaut werden kann, Wasser gibt es sowieso keines mehr, damit auch kein Vieh....

Würdest du da bleiben und warten bis du stirbst? Würdest du dabei nicht auch an deine Kinder/Enkel denken? Und um ihre Zukunft bangen??
Wolltest du ihnen nicht die Möglichkeit geben, dass sie "in Sicherheit" aufwachsen dürfen?
Sicher doch, oder?

Nur.. du hattest eben Glück in deinem Land geboren zu sein! Mehr ist das am Ende nicht!

Zitat:
Stimmt es gibt zwei Seiten, aber du verteigist nur die eine und das istgenauso schlimm, wie andersrum.

Zumindest kann ich mich in diese Menschen hinein versetzen, verstehe es auch, wenn sie in Panik um ihr Leben bangen. Du nicht?

Und wenn du meine Beiträge neutral lesen würdest, wüsstest du, dass ich nicht unbedingt dafür bin, dass so viele Menschen kommen. Aber nun sind sie da und es nutzt absolut nichts sich dagegen zu sträuben. Man kann die Zeit nicht zurück drehen ...
Für mich sind das Menschen, wie du und ich, nicht einfach nur Zahlen....

Zitat:
also das ist der lächerlichste Satz den ich seit langem gelesen habe, es werden ja nicht nur gesunde junge Frauen vergewaltigt, die älterste Frau die ich vor kurzen gelesen habe war 92 der Jüngste war 6 Jahre, ja genau die können ganz sicher Kampfsport machen, toll, echt toll... nicht mal ich könnte es machen mit meinen Beeinträchtigungen und so geht es viele, der gleiche Käse wie wenn eine sagt, man kann ja eine Armlänge Abstand halten.

Ich werde gar nichts unternehmen, weil ich weder die Kraft noch gesund genug bin, ich werde nicht mehr solange leben,
das ich erleben muss das hier ein islamischer Staat wird und das wird er ......

Schade, dass du das alles nun ins Lächerliche ziehen musstest.

Ich habe nur eine einzige Möglichkeit genannt, wie sich "Frau" durchaus schützen kann.
Du hast noch 1000 andere Möglichkeiten dich zu schützen du musst sie nur sehen wollen.
Denn niemand wird dir zur Hilfe kommen, wenn du in Not bist.

Nur du alleine, kein Gesetz und auch keine Politiker wird dir dann helfen. Da bist du ganz auf dich alleine gestellt. Also mach was draus,...

Schau dich noch mal um, was du (mit samt deiner jetzigen Konstitution) machen kannst, wenn du in Not kommen solltest. das gäbe dir auch jede Menge Sicherheit und Selbstvertrauen und dann bist du auch nicht das "typische Opfer" und deine große Angst wird wesentlich kleiner.

Es ist einfach deine ganz persönliche Sache, ob du weiterhin in Angst leben möchtesz oder nicht!

Das man weiterhin nur in Angst ist (Angst lähmt den Körper und auch die Gedanken!), ist nicht sinnvoll und schwächt den Menschen, lässt ihn auch nicht mehr handeln, als wenn er keine Angst hat, man sieht es auch an der Körperhaltung, an der Mimik und insgesamt in seiner Körpersprache - und dann wird man ganz leicht zum "Opfer".

Es liegt an dir, keines zu werden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelfälle
BeitragVerfasst: 07.10.2019, 16:16 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 95456
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
@Babbelmaus du urteilst über mich ohne mich zu kennen, du weißt nichts von meiner Angst und was sie verursacht hat, zu sagen geh raus und vergiss deine Angst, das ist leicht und kann nur jemand sagen der nichts weis und nichts davon versteht, wenn es so einfach wäre, dann würde es Menschen wie mich nicht geben, vielleicht denkst du dir auch, das wäre das besste. :nixweiss:

Das diese Frau ihr Kind verloren hat tut mir leid, so wie mir vieles leid tut,

du meinst ein Opfer bekommt immer Hilfe? Wäre schön ist aber nicht so, ich kenne Fälle da kannst dir die Hilfe selbst bezahlen, weil wenn du zu einen Psychologen willst, der über die Krankenkasse geht, dann wartest einige Monate und das sind nicht gerade die mit denen man eine Vertrauensbasis aufbauen kann oder möchte, vielleicht ist es in deiner Gegend anders, hier nicht, hier wurde vor ca. 2 Jahren eine Frau vergewaltigt, die ging jeden Tag um die gleiche Zeit walken, Hilfe hat die keine bekommen sie geht auch nirgends mehr hin....
.... ich sehe viele Dinge anders, ich habe zuviel erlebt um zu sagen die Welt ist gut, die Menschen sind gut, das sind sie nicht, die Guten verlieren immer....


und damit klinke ich mich aus, du wirst es sowieso nie verstehen....

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelfälle
BeitragVerfasst: 09.10.2019, 13:22 
Offline

Registriert: 21.08.2019, 16:40
Beiträge: 134
silbergirl hat geschrieben:
@Babbelmaus du urteilst über mich ohne mich zu kennen, du weißt nichts von meiner Angst und was sie verursacht hat, zu sagen geh raus und vergiss deine Angst, das ist leicht und kann nur jemand sagen der nichts weis und nichts davon versteht, wenn es so einfach wäre, dann würde es Menschen wie mich nicht geben, vielleicht denkst du dir auch, das wäre das besste. :nixweiss:

Ist doch logisch, dass ich dich nach deinem geschriebenen beurteile, so"ur"teilst du doch auch über mich, oder nicht?? Hast du mir nicht selbst zur Antwort geschrieben "....weil es Menschen wie dich gibt...."? Ist das nicht auch ein von dir gefälltes Urteil über mich??
Und hier auch die Unterstellung, was ich so "denke"..

DU (und nicht ich) hast geschrieben, wie sehr du Angst bezüglich der Migranten hast und darüber wollte ich nun mit dir sprechen, habe dir ein einziges Beispiel genannt, wie du dir selbst helfen könntest (Beispiele stehen immer für eine Anzahl X!! ), aber wenn du nicht mal darüber nachdenken möchtest, was dir selbst möglich ist und dann auch noch Dinge in das hinein interpretierst, was gar nicht geschrieben steht (nirgends habe ich geschrieben, du musst dafür "raus"!), dann willst du auch keine Möglichkeiten sehen!.... Wenn es sogar Selbsthilfe für behinderte Menschen im Rollstuhl gibt (damit sie sich wehren können), dann muss ich sagen, du willst doch gar nicht.

Du willst nur Jammern, über diese ach so schlimmen Zustände herziehen, die regierenden Parteien anprangern, ergibst dich in deinem Selbstmitleid und willst, das andere! (nicht du selbst!) dich schützen, weil du selbst so eine enge Sicht hast, dass du deine Möglichkeiten für dich nicht schon gar nicht mehr wahrnehmen kannst.
Du bist am Ende gar nicht bereit, für dich selbst die Verantwortung zu übernehmen!
In keinster Weise!
Du meinst, dafür sind dann wieder andere zuständig!
Aber genau so ist das Leben eben nicht!!

silbergirl hat geschrieben:
Das diese Frau ihr Kind verloren hat tut mir leid, so wie mir vieles leid tut,

Endlich mal deutlich geschrieben... aber natürlich gleich dahinter gesetzt, dass dir vieles leid tut....und damit nicht mehr alleine auf diese Frau, ihr Kind und den Mann bezogen.

silbergirl hat geschrieben:
du meinst ein Opfer bekommt immer Hilfe?

Wo habe ich das geschrieben? Und wieder siehst du Dinge, die ich nirgends geschrieben habe!

silbergirl hat geschrieben:
Wäre schön ist aber nicht so, ich kenne Fälle da kannst dir die Hilfe selbst bezahlen, weil wenn du zu einen Psychologen willst, der über die Krankenkasse geht, dann wartest einige Monate und das sind nicht gerade die mit denen man eine Vertrauensbasis aufbauen kann oder möchte, vielleicht ist es in deiner Gegend anders, hier nicht, hier wurde vor ca. 2 Jahren eine Frau vergewaltigt, die ging jeden Tag um die gleiche Zeit walken, Hilfe hat die keine bekommen sie geht auch nirgends mehr hin....

Es geht gar nicht darum, wer was bezahlen "muss", sonder darum, dass es Hilfe gibt und man diese durchaus wahrnehmen kann

Ja, ja..... du kennst Fälle.... weil du dich nur auf das Negative konzentrierst, fallen dir genau nur diese Fälle als erstes ein.
Natürlich gibt es auch genügend andere "Fälle" (dass ist sogar die Mehrheit) , die auch mit dem Therapeuten harmonieren. Aber du scheinst das völlig vergessen oder ausgeblendet zu haben....
Von einem Psychologen hatte ich auch nichts geschrieben.

Und hier versuchst du schon wieder, in das Thema völlig andere Aspekte einzufügen (nämlich, dass es nicht bezahlt wird und es schwierig wäre, einen sympathischen Therapeuten zu finden, mit dem man auch harmonieren kann. Klar kann das sein, dann sucht man eben weiter. Das ist in allen Situationen so, dass man nicht mit jedem Menschen kann!), damit man nicht merkt, dass du zum Thema eigentlich nichts beitragen kannst!

silbergirl hat geschrieben:
.... ich sehe viele Dinge anders, ich habe zuviel erlebt um zu sagen die Welt ist gut, die Menschen sind gut, das sind sie nicht, die Guten verlieren immer....

Ich teile die Menschheit nicht ein in "Gut und Böse", wie kann man das nur machen?

Jeder hat doch gute und negative Eigenschaften. Solche Einteilungen machen gereifte und erwachsene Menschen nicht mehr, dass machen Kinder und Jugendliche und sehr unsichere Menschen ohne Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen.
Dann solltest du in den Punkten mal über dich nachdenken.,wie du das ändern kannst. Damit du endlich nicht nur in Angst leben musst

Ich vermute allerdings, dass ich älter bin als du und auch nicht gerade auf einer rosa Wolke bisher gelebt habe, wie alle anderen Menschen auch! Damit stehst du doch nicht alleine da! Jeder hat doch seine Päckchen zu tragen! Nur nehmen die anderen ihr Päckchen an und versuchen das Beste daraus zu machen, was ich bei dir mehr als vermisse!
Du resignierst nur!

silbergirl hat geschrieben:
und damit klinke ich mich aus, du wirst es sowieso nie verstehen....

Der Unterschied zwischen uns beiden ist einfach:
Du weigerst dich den Hintern (nur mal für dich selbst!) hoch zu bekommen, du suchst immer nur nach Ausreden, lenkst ab und dann klinkst du dich aus... weil du mit deinem Jammern und "Mitleid haben wollen", nicht weiter kommst.

Hast du schon mal daran gedacht, dass du Depressionen haben könntest? Weil du eben alles nur noch negativ siehst und deine Aufmerksamkeit nur noch auf das Negative lenkst. Das zieht sich durch das ganze Forum....
Das wäre absolut typisch für solche Menschen - ich kann mich natürlich auch irren.

Aber dagegen solltest du unbedingt etwas unternehmen, weil es dir die Freude am Leben nimmt und dich in deiner Angst verharren lässt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelfälle
BeitragVerfasst: 12.10.2019, 09:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.04.2010, 15:04
Beiträge: 403
Das geht gar nicht was du da von dir gibst :evil: soviel Blödsinn und soviel Angriff, habe ich selten in einen Forum gelesen.

Du sprichst jeden eigentlich ab, Angst zu haben, weil sich jeder im Rahmen seiner Möglichkeit selber schützen muss, ansonsten ist er selber Schuld wenn etwas passiert, also soviel Uneinsichtigkeit wie bei dir ist mir selten unter gekommen.

[url=https://www.derwesten.de/staedte/muelheim/gruppenvergewaltigung-in-muelheim-nachbarin-des-anfuehrers-14-ich-habe-angst-id226402195.html][Gruppenvergewltigung an einen geistig behinderten Mädchen/url]
da ist das Mädchen auch selbst Schuld deinerAnsicht nach, denn sie hat ja nichts getan, dass es soweit gekommen ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelfälle
BeitragVerfasst: 12.10.2019, 13:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.11.2006, 20:08
Beiträge: 421
Wohnort: bei mir dahoam
Benutzertitel: Frau aus der Ferne
ich bessere mal deinen Link aus, weil sonst beschwert sie sich vielleicht auch noch darüber


_________________
:hearts: :hearts: :hearts: :hearts: :hearts: :hearts:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelfälle
BeitragVerfasst: 14.10.2019, 13:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.04.2010, 15:04
Beiträge: 403
:shock: oh danke, gar nicht gemerkt das da ein Fehler war


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelfälle
BeitragVerfasst: 15.10.2019, 10:01 
Offline

Registriert: 21.08.2019, 16:40
Beiträge: 134
Oliver hat geschrieben:
Das geht gar nicht was du da von dir gibst :evil: soviel Blödsinn und soviel Angriff, habe ich selten in einen Forum gelesen.

Du sprichst jeden eigentlich ab, Angst zu haben, weil sich jeder im Rahmen seiner Möglichkeit selber schützen muss, ansonsten ist er selber Schuld wenn etwas passiert, also soviel Uneinsichtigkeit wie bei dir ist mir selten unter gekommen.

[url=https://www.derwesten.de/staedte/muelheim/gruppenvergewaltigung-in-muelheim-nachbarin-des-anfuehrers-14-ich-habe-angst-id226402195.html][Gruppenvergewltigung an einen geistig behinderten Mädchen/url]
da ist das Mädchen auch selbst Schuld deinerAnsicht nach, denn sie hat ja nichts getan, dass es soweit gekommen ist.

Oliver, du vergleichst hier Äpfel mit Birnen! Und schmeißt alles in einen Topf, rührst um und das Ergebnis ist dann "die Wahrheit" für dich.

Es ist wahrlich ein Unterschied, einer erwachsenen Frau etwas Mut zuzusprechen, dass sie wieder entspannt und ohne Ängste ihre Wohnung verlassen kann, weil sie sich immer wieder nur das Negative in den Schlagzeilen aussucht. Die aber dann leider nichts davon wissen will, dass sie für sich selbst verantwortlich ist und Möglichkeiten hat, ihr Selbstvertrauen und das Selbsbewußtsein zu stärken oder sich auch körperlich wehren kann.

Das Mädchen war allerdings 18 Jahre alt und "nur" leicht geistig behindert, was immer das auch heißt. Das weißt du sicher auch nicht. Die ganze Situation wird auch nicht beschrieben!
Und angeblich waren es Kinder, die es vergewaltigt haben, Kinder unter 14 Jahren, die noch nicht mal strafmündig sind.
Die Kinder kamen aus Bulgarien! Das sind garantiert keine Asylanten! Bulgarien gehört zur EU!
Das hat doch hier mit dem Thema nichts mehr zu tun!
Aber das deutet für mich auf eine ganz allgemeine Ausländerfeindlichkeit hin.....

Schau doch auch mal in die Richtgung der krichlichen Heime, da scheint es Gang und Gäbe zu sein, Hand an die Kinder zu legen. Da kommt ja immer mehr ans Tageslicht... und.. da angeblich Staat und Kirche getrennt sind, erhalten die "Täter" gar keine Strafen.

Und bitte unterlasse solche Unterstellungen, dass ich gesagt hätte, dass die Frauen selbst schuld sind! Wenn du noch mal nachliest, wirst du nichts in der Richtung von mir finden!
Und lies doch bitte erst, bevor du meinst hier mitsenfen zu wollen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelfälle
BeitragVerfasst: 16.10.2019, 07:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.04.2010, 15:04
Beiträge: 403
Ich habe auch nicht geschrieben das es Asylanten sind, sondern das mache aus welchen gründen auch immer sich eben nicht wehren kann, nichtmal gegen Kinder und Angst ist ein Gefühl und Gefühle einfach abzustellen so wie du das schreibst das geht nie.
Aber du hast deine Meinung und ich hab meine, und meine ist das es viel zuviel gibt die Dreck am Stecken haben und viel zuviele die darüber einfach hinwegsehen und meinen das ist halt so, das muss man hinnehmen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelfälle
BeitragVerfasst: 16.10.2019, 11:00 
Offline

Registriert: 21.08.2019, 16:40
Beiträge: 134
Oliver hat geschrieben:
Ich habe auch nicht geschrieben das es Asylanten sind, sondern das mache aus welchen gründen auch immer sich eben nicht wehren kann, nichtmal gegen Kinder und Angst ist ein Gefühl und Gefühle einfach abzustellen so wie du das schreibst das geht nie.
Aber du hast deine Meinung und ich hab meine, und meine ist das es viel zuviel gibt die Dreck am Stecken haben und viel zuviele die darüber einfach hinwegsehen und meinen das ist halt so, das muss man hinnehmen.

Lieber Oliver, es geht aber hier um sog. Straftaten der Asylanten, Flüchtlinge und Migranten, die oft als sog. Einzefälle behandelt werden!
Dafür haben wir eine Themenüberschrift.

Wenn dich das aber wirklich beschäftigt, dass auch Europäer noch ins Land kommen, hier Straftaten verüben, dann mach doch bitte dein eigenes Thema auf...
Wäre sicher sehr wichtig, damit das Forum zumindest etwas übersichtlich bleibt

Und schön wäre es auch, wenn du die letzten 2-3 Seiten durchliest, bevor du hier, mitten in einem ganz anderen Thema ein weiteres Thema aufmachst und dazu deinen Senf gibst!

Du übergehst hier leider, dass ich bereits oben schrieb, dass die gesamte Situation, wie der Hergang des ganzen Übels war, überhaupt nicht beschrieben stand. Also kann da bei jedem ein gewisses Kopfkino entstehen und jeder dichtet weitere Details noch dazu.

Lass dir auch gesagt sein, dass diese Zeitung, aus dem du den Artikel verlinkt hast, nicht als sehr seriös anzuschauen ist. und schon lange in das Horn: Ausländer/Migranten benehmen sich daneben, hineinbläst.
Das gibt viel mehr Klicks, als wenn man sauber recherchiert und man dann auch den ganzen Vorgang verbreiten kann.

Und nirgends habe ich gesagt, dass man Angst wie auf Knopfdruck abstellen kann! Das ist mal wieder eine Unterstellung von dir.
Aber wenn man nichts gegen die Angst tut, ist die Gefahr tatsächlich sehr groß, dass man sich hinein steigert und die Angst den Menschen verändert und seine Gedanken und sein Handeln nicht mehr frei sind.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelfälle
BeitragVerfasst: 17.10.2019, 05:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.01.2010, 16:17
Beiträge: 3334
:roll: wenn man es genau nimmt geht es um Einzelfälle und nicht explizit um Asylanten, Flüchtlinge und Migranten

_________________
Es gibt da etwas das ihr über mich und meine Arbeit wissen solltet. Wenn ihr mich braucht aber nicht wollt, dann muss ich bleiben. Wenn ihr mich wollt aber nicht braucht, dann muss ich gehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelfälle
BeitragVerfasst: 17.10.2019, 10:38 
Offline

Registriert: 21.08.2019, 16:40
Beiträge: 134
Nö, dann lies doch den Thread nach.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelfälle
BeitragVerfasst: 18.10.2019, 09:17 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 95456
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
der Threadüberschrift ist Einzelfälle, wenn es Einzelfälle mit anderen Gruppen gibt, dann kann man sie sehr wohl hier reinschreiben, z. B wenn eine Gruppe Amerikaner hier ein Verbrechen begehen oder Ungarer, usw....

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelfälle
BeitragVerfasst: 18.10.2019, 10:00 
Offline

Registriert: 21.08.2019, 16:40
Beiträge: 134
Naja, dann hast du den Thread falsch begonnen....denn da ging es dir darum, dass viele Straftaten von Migranten als Einzelfälle abgekanzelt werden. Es ging immer wieder darum.... und nun plötzlich kommen Taten von Europäer dazu.

Und was will man machen, wenn es Europäer sind?

Andernfalls muss Europa wieder aufgelöst und jede einzelne Grenze wieder geschlossen werden, was dann immense wirtschaftliche Folgen für jedes Land hätte.
Möchtest du wieder auf deine Waren Zoll bezahlen? Möchtest du wieder an den Grenzen ewig lange warten müssen? Viele Produkte würden dann mit erheblicher Verspätung ankommen und sind wesentlich teurer. usw. Die Leidtragende sind Menschen, die nur wenig Einkommen haben, die können sich die verteuerten Waren dann nicht mehr leisten

Nur wenn man den politischen Weg geht, kann man etwas erreichen. Aber viele sagen ja "Politik interessiert mich nicht" oder "die anderen werden es schon machen"
Also endet das alles nur im Jammern und Schimpfen.
Mir persönlich bringt das gar nichts, weil es absolut nichts ändert und sich die Gründe des Ärgers auch nicht in Luft auflösen.

Da frage ich mich immer: Wie viele Jahre oder Jahrzehnte will man sich denn darüber aufregen, bevor man in die Puschen kommt?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 180 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Tags

Politik, Wirtschaft

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: NES, Forum, Erde, Politik, Wirtschaft

Impressum | Datenschutz