all-theme-forum

eine Plauderecke zum Tratschen und Quasseln, für alle Themen des täglichen Lebens. Eine Plattform zur Unterhaltung, Themen die uns jeden Tag beschäftigen so mit allen ihren kleinen Wehwehchen.
Aktuelle Zeit: 16.09.2019, 11:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 22.08.2019, 08:32 
Offline

Registriert: 21.08.2019, 16:40
Beiträge: 50
Spahn, der Gesundheitsminister von Deutschland, hat wieder eine neue Idee:
Er möchte das Intensivpflegegesetz ändern und zwar dahingehend. dass pflegebürftige, die eine Rundum-die-Uhr-Betreuung mit Beatmung, also eine intensive Betreuung, brauchen, sollen künftig stationär versorgt werden.

Noch ist es ein Entwurf.....

Was haltet ihr davon?


Eine Zeitung schreibt dazu:
Zitat:
Man reibt sich die Augen und fragt sich, wie Gesetzentwürfe in Deutschland eigentlich so entstehen. Ob die zuständigen Minister die Risiken und Nebenwirkungen wirklich bedenken und das Ding überhaupt Seite für Seite gelesen haben, bevor der Entwurf an die Öffentlichkeit geht. Den Entwurf zum Intensivpflegestärkungsgesetz zum Beispiel. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat es in kurzer Zeit geschafft, Zehntausende von Menschen wegen dieses Entwurfs gegen sich aufzubringen, und der Verdacht kommt auf, dass er sich mit dem Thema, dessen Vielfalt und den Schicksalen, die damit verbunden sind, zuvor nicht wirklich beschäftigt hat.



Angeblich fehlen ja überall Pflgegekräfte und die Heime sind völlig überbelegt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 22.08.2019, 08:32 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 22.08.2019, 12:44 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 94644
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
Hm, ich kenne die Gesetze in Deutschland nicht so, finde den Vorschlag aber nicht schlecht, allerdings frage ich mich wo wollen die dann das Geld hernehmen?
denn gerade für Gesundheit ist in Deutschlan kein Geld da....

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.08.2019, 17:34 
Offline

Registriert: 21.08.2019, 16:40
Beiträge: 50
Zitat:
......finde den Vorschlag aber nicht schlecht,.....
Was genau meinst du damit?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.08.2019, 18:12 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 94644
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
Zitat:
die eine Rundum-die-Uhr-Betreuung mit Beatmung, also eine intensive Betreuung, brauchen, sollen künftig stationär versorgt werden.


na das, nur das wird so ganz sicher nich kommen denn dafür wird in Deutschland kein Geld locker gemacht und wennst es selber bezahlen musst, naja....
meistens werden die in ein Pflegeheim abgeschoben und das bezahlt man in Deutschland aber selber oder?

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.08.2019, 08:32 
Offline

Registriert: 21.08.2019, 16:40
Beiträge: 50
Spahn möchte auch viele Kliniken schließen bzw. die großen Kliniken als Klinikzentren nutzen. Die kleineren Kliniken sollen dann keine Notfälle mehr bekommen, müssen aber trotzdem auch gut ausgelastet werden. Zudem sind die Kliniken ja auch nicht staatlich und müssen mit Profit arbeiten. Da mischt er sich in die "Unternehmen" und ihre Verdienstmöglichkeiten ein.

Ich bin etwas empört über diese Anschauung von Spahn:
Menschen, die zu Hause ihre Verwandten pflegen wollen, die dürfen das ja dann nicht mehr.

Sie dürfen/können dann auch nicht mehr die letzten Minuten in ihrem Leben mit ihnen zusammen sein. Die beatmete Menschen werden dann künftig ganz ohne ihr Angehörigen und alleine sterben, von Begleitung der Angehörigen oder Sterben zu Hause kann nun keine Rede mehr sein.
Und sie sind dem Arzt in der Klinik ausgeliefert, was auch immer er für weitere/andere Medikamente oder Behandlungen veranschlage möchte.

Dann läuft ja immer noch die Sache mit der Organspende. Spahn sagte ja, dass die Organe nach dem Ableben dem Staat gehören (oder so ähnlich) und möchte, dass jeder, der nicht widerspricht offizieller Organspender wird. Das Gesetz ist in Deutschland noch nicht durch, es gibt viele Gegenstimmen...

Wenn dann jemand in der Klinik ist, verstirbt, dann kann man auch die Organe entnehmen, egal, ob das die Angehörigen wollen oder nicht. Stirbt er zu Hause, reicht die Zeit oft nicht, die Organe in einem noch guten Zustand zu entnehmen.
Eine Organentnahme geht nur bei sterbenden Menschen.....

Ich finde, das sind Dinge, die er gar nicht zu entscheiden und sich nicht einzumischen hat!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.08.2019, 13:01 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 94644
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
Hast du zu Hause schon mal jemanden versorgt? Rund um die Uhr, 7 Tage die Woche?

Ich werde das meinen Kindern ganz sicher nicht antun, ich habe sie nicht bekommen das sie mich im Alter versorgen und ihr Leben dabei aufgeben, dafür habe ich sie nicht geboren, sie sollen leben glücklich sein, aber nicht zusehen wie eine Krankheit einen das Ich wegnimmt....

In Österreich ist das schon lange so, mit der Organspende und ich finde es gut, ich bin tot, was macht es ob man mir Organe entfernt, außerdem kann man eh nur gesunde Organe spenden und damit wird man kaum oder selten in eine die eine Rundum-die-Uhr-Betreuung mit Beatmung

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.08.2019, 16:09 
Offline

Registriert: 21.08.2019, 16:40
Beiträge: 50
silbergirl hat geschrieben:
Hast du zu Hause schon mal jemanden versorgt? Rund um die Uhr, 7 Tage die Woche?

Das muss man doch gar nicht immer selbst machen?

silbergirl hat geschrieben:
Ich werde das meinen Kindern ganz sicher nicht antun, ich habe sie nicht bekommen das sie mich im Alter versorgen und ihr Leben dabei aufgeben, dafür habe ich sie nicht geboren, sie sollen leben glücklich sein, aber nicht zusehen wie eine Krankheit einen das Ich wegnimmt....

Hier schiebe ich dir mal Links ein, was die betroffenen Patienten dazu sagen:
https://raul.de/kolumnen/haeusliche-bea ... ktivitaet/
https://kochtorsten.wordpress.com/2013/ ... -beatmung/
und eine Pressemitteilung der Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland e.V
http://www.beatmungspflegeportal.de/pfl ... 82019.html

und das wurde im Ärzteblatt darüber geschrieben
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... legegesetz
Wie du siehst, ist nicht alles nur schwarz/weiss. Diese Menschen vegetieren NICHT einfach nur dahin.

Diese Menschen leben bisher noch selbstbestimmt, gehen zum Teil einem Beruf nach und leben alleine und selbständig. Nun sollen sie in ein Heim/Klinik abgeschoben werden?

silbergirl hat geschrieben:
In Österreich ist das schon lange so, mit der Organspende und ich finde es gut, ich bin tot, was macht es ob man mir Organe entfernt, außerdem kann man eh nur gesunde Organe spenden und damit wird man kaum oder selten in eine die eine Rundum-die-Uhr-Betreuung mit Beatmung

Ach.. weil es in Österreich schon lange so ist, ist es gut? Waren da nicht auch jede Menge Diskussionen, als man dies eingeführt hat?
In Deutschland gibt es sehr viele Proteste dagegen..und das solltest du auch anerkennen und akzeptieren können.
Aber du siehst durchaus einen Zusammenhang mit einer vorschnellen Entnahme der Organe?

Vor allem hast du damit Unrecht, dass du tot bist bei der Organentnahme, schrieb ich ja oben schon. Organe können nur von Sterbenden entnommen werden.
Wann genau man vertstorben ist, weiss heute noch keiner genau.
Und Lungenkranke habe keine anderen Organe oder Gewebe,die man entnehmen kann??

Insgesamt finde ich deine Antworten hier sehr oberflächlich und wenn du dich mit diesem Thema nicht genauer auseinandersetzen möchtest, finde ich es besser, wenn du gar nichts schreibst.
So macht der Austausch nämlich keinen Spaß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.08.2019, 17:02 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 94644
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
Ok mal zur Orgnentnahme, wenn ich hirntot bin, könnens mit mir machen was sie wollen und wenn das einer nicht will na dann soll er das eben deponieren das er das nicht will.
Und wenn ich hirntot bin und wenn es vielleicht ja einmal ein Wunder geben sollte und ich würde nach 10 Jaren vielleicht aufwachen, dann wäre ich noch immer lieber vor 10 Jahren gestorben, als 10 Jahre dahin zuvegetieren, aber das ist meine Meinung, die muss keiner vertreten.

Ob es in Österreich viel Widerstand dazu gegeben hat zu diesen Gesetz, kann ich nicht sagen, gehört habe ich nichts, wäre aber möglich oder auch nicht :nixweiss:

Ich habe Jemanden gepflegt zu Hause und ich weis was das heißt, wie das an deine Subtanz geht, wie du hoffst er stirbt er soll verdammt noch mal endlich sterben und was das für eine Erlösung ist, nicht nur für ihn, sondern auch für dich und wie schuldig du dich fühlst so zu denken, nein nein nein, meinen Kindern werde ich das nicht antun...., natürlich kannst du Pfleger einstellen nur die bezahlst dann selber, auch wenn Rente, Pflegegeld und Zuschuss bekommst, ist es zu wenig um rund um die Uhr wenn da zu haben, denn der will ja auch mal wieder nachhause, also brauchst zwei Personen, rechne dir das mal aus was das kostet, das können sich nur Reiche leisten, zumindestens hier in Österreich.

Deine Links gehen alle auf Lungenkranke, und natürlich kann man mit einer kranken Lunge noch viel machen, und solange man das noch kann werden zumindestens glaube ich das nicht in ein Spezialkrankenhaus mit rund um die Uhr betreuung gesteckt, ich glaube schon das das nur für solche, die eben nicht mehr allein durch den Alltag kommen.

Es tut mir leid wenn dir meine Antworten nicht gefallen, es sind aber meine, mir gefallen deine auch nicht alle, aber ich respektiere sie, so wie ich jede andere Meinung respektiere.

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.08.2019, 15:16 
Offline

Registriert: 21.08.2019, 16:40
Beiträge: 50
Natürlich geht es hier um Lungenkranke! Andere brauchen ja nicht beatmet zu werden!
Es geht aber nicht um eine Rund-Um-Die-Uhr-Pflege!

Aber lass gut sein!
Es geht ja immer nur um dich und deine Meinung und nicht um Empathie und Rechte für andere.

Die sollen doch alle ab ins Heim oder in eine Klink, damit sie nicht mehr sichtbar auf den Strassen sind und sich keiner mehr mit ihnen befassen muss. Weg mit ihnen!

Wenn du es für richtig hälst, dann muss es wohl auch so sein..... :roll:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.08.2019, 17:35 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 94644
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
Wer hat geschrieben das alle weg müssen, also ich kann mich nicht entsinnen das ich das geschrieben habe, zuerst hast du nur von Intensivpflegegesetz gesprochen, woher sollte ich wissen das du nur Lungenkranke meinst, es gibt andere die eine Intensivpflege brauchen und die das vielleicht gene dann hätten wenn sie rund um die Uhr betreut werden, das muss ja auch gar nicht etwas Schlechtes sein, viele brauchen das und nicht alle.


Ich habe von dir wirklich noch nichts gehört das ich sagen müsste das Gesetz ist total falsch, was stört dich persönlich an diesen Gesetz?
Glaubst du das alle die nur ein wenig eingeschrenkt sind, dann in so eine Intensivpflege kommen?
Für mich heißt intensiv Pflege eben, das ich eben nichts allein machen kann weder, waschen noch anziehen, noch andere einfache Dinge, das ich Hilfe brauche in allen möglichen Dingen, also nochmal was stört dich an diesen Gesetz, erkälr es mir?

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.09.2019, 08:32 
Offline

Registriert: 21.08.2019, 16:40
Beiträge: 50
Zitat:
..., woher sollte ich wissen das du nur Lungenkranke meinst, es gibt andere die eine Intensivpflege brauchen und die das vielleicht gene dann hätten wenn sie rund um die Uhr betreut werden, das muss ja auch gar nicht etwas Schlechtes sein, viele brauchen das und nicht alle.
.

Du hättest doch nur die eingestellten Links lesen müssen.....

Dafür stellt man Links ein: damit alle den gleichen Kenntnisstand haben.

Den ersten Link hast du sogar geprüft, damit hier kein Spam eingestellt wird - den Beitrag musstest du erst frei geben

Zitat:
Glaubst du das alle die nur ein wenig eingeschrenkt sind, dann in so eine Intensivpflege kommen?

Was heisst: ob ich glaube....Warum meinst du, protestieren denn die Betroffenen?
Der genaue Gesetzestext wurde doch in den Links beschrieben....auch die sog, Ausnahmeregelungen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.09.2019, 14:35 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 94644
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
Mag sein das ich ih geprüft habe, könnte aber auch samira gemacht haben, nur schaue ich nicht jeden Link genau an, dafür fehlt mir die Zeit.
Deshalb finde ich es auch besser, wenn man zusätzlich zu den Links gewisses zitiert z. B. was einen genau stört oder gefällt

Es gibt viele Fälle wo dieses Gesetz für mich in Ordnung ist, aber wahrscheinlich auch genauso viel wo es es nicht ist, solange man selber entscheiden kann und die Pflege auch bezahlen kann, so sollte das jeder selbst entscheiden dürfen, es wird per Gesetzen sowieso schon viel zu viel geregelt.
Was ich aber nicht einsehe, ist, wenn man gepflegt werden muss und auch Pflegegeld bekommt, das aber nicht für eine bezahlte Kraft ausgibt, sondern das die Kinder pflegen müssen und keinen Cent dafür bekommen(kenn so einen Fall) allerdings ist das in Österreich so, in Deutschland wird es da ja andere Gesetze geben und ob dieses Gesetz kommt und ob es gut ist, kann ich nicht beurteilen bin da ein wenig zweigeteilt, denn ab einen gewissen Grad können auch Lungenkranke nimmer allein enscheiden und ich glaube auch nicht das sie opjektiv entscheiden können, denke da nur an Kurt und an Einstein, ich habe da viel mitbekommen und Einstein ist schon oft auf den Zahnfleisch dahingekrochen und Kurt hat es selten gesehen, oder sehen wollen...

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: NES, Forum, Erde, Politik, Wirtschaft

Impressum | Datenschutz