all-theme-forum

eine Plauderecke zum Tratschen und Quasseln, für alle Themen des täglichen Lebens. Eine Plattform zur Unterhaltung, Themen die uns jeden Tag beschäftigen so mit allen ihren kleinen Wehwehchen.
Aktuelle Zeit: 18.09.2018, 23:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 186 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Selbstgeschriebene Gedichte
BeitragVerfasst: 13.03.2007, 20:12 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 79465
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
DU

Du hast mich aus der Finsternis geholt
Und mich in den Himmel gehoben
Diese Jahre des reinen Glücks
Kommen nie mehr zurück

Werd dich so sehr vermissen
Diese wunderbare Liebe die wir zusammen haben genossen
Dieses Lachen das durchbrochen hat jede Trauer
Und eingerissen hat meine Mauern

Du hast mir den Mut gegeben
In der Zukunft eine Chance zu sehen
Du hast mir gegeben Halt und Zuversicht
Du hast mir die Freude am Leben gezeigt

Diese Zufriedenheit die ich bei dir verspürte
Die Gedanken daran werden mich immer berühren
Du wirst immer in meinen Herzen bleiben
Auch wenn es jetzt aus ist mit uns Beiden

@(HTH) silbergirl

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 13.03.2007, 20:12 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Warum?
BeitragVerfasst: 14.03.2007, 21:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.12.2006, 15:43
Beiträge: 2491
Wohnort: Hamburg
Benutzertitel: Hamburger Deern

Warum?
Warum bist Du von mir gegangen -
wo alles so schön hat angefangen.

Du irrst im Leben umher
und machst Dir selber alles schwer.

Du willst meine Liebe nicht
und denkst doch so oft an mich.

Schade das für uns zwei
das Zusammenleben ist vorbei.

Wir hatten eine schöne Zeit
doch die ist jetzt so weit.

Was wir zwei uns aufgebaut im Leben
hast du nun alles weggeben.

Ich bin traurig und weine sehr oft
doch vorbei - bei Dir hab ich umsonst gehofft.

von Strandliese

_________________
Bild
Es grüßt Euch Strandliese


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.03.2007, 07:30 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 79465
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
ist das von dir?

gefällt mir

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.03.2007, 08:09 
Offline
Top Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 19.12.2006, 08:44
Beiträge: 43199
Wohnort: steyr
Skype: vorhanden
MSN Messenger: schmetterling0311@ho
Yahoo Messenger: sonne0311@yahoo.de
Benutzertitel: katzenmama
beide gedichte sind schön. ihr seid ja wahre künstler.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.04.2007, 19:06 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 79465
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
danke dir samira

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.05.2007, 11:58 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 79465
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
leben oder sterben

meistens möcht ich sterben
als ohne deine liebe älter werden
manchmal möcht ich dann doch leben
schaun ob es noch was schönes gibt auf erden
doch in mir ist alles kalt
wird sich wohl nicht ändern sobald
dieser schmerz der in mir immer noch wühlt
den niemand außer mir fühlt
mit keinen kann ich darüber reden
den keiner kann diesen schmerz verstehen
ich bin immer allein
auch unter vielen menschen ganz allein
niemand kann mir diese einsamkeit nehmen
keiner kann mir freude geben
umgibt mich soviel trauigkeit
für den tod bin ich aber noch nicht bereit
er lauert, er ist nicht weit
doch er würd mich befrein,
vor jeder noch so kleinen pein
es wäre dann alles vorbei
und ich wäre für immer frei

@silbergirl (hth)

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.05.2007, 19:34 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 79465
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
Du bist immer bei mir

Wenn ich deine Stimme höre
weis mein Herz das es immer noch dir gehört
Wenn ich schließe meine Augen
spür ich noch immer diese süßen Schauer

Du bist noch immer in mir
wenn ich dich auch nur mehr im Innern spür
Meinen Herzen bist du noch immer nah
und meine Seele erkennt dich ganz klar

Diese schöne Zeit die ich mit dir erlebt habe
das ich so ein großes Glück konnte haben
das kann man nicht vergessen
und daran wird sich die Zukunft messen

Eine Liebe die nicht ändern will
als würde stehen die Zeit still
und doch geht sie weiter
und irgendwann wird es leichter

So einen Mann wie dich
gibt es nicht nochmal für mich
auch wenn mal eine andere Liebe ist in Sicht
sosehr wie für dich, wird sie sicher nicht



@silbergirl (hth)

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.05.2007, 13:14 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 79465
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
Gefühle

Dieses Gefühl bei dir zu sein
Deine Augen liebkosen mich im Kerzenschein
Dieses prickeln das in der Luft steht
Das alles sich im Kreise dreht

Dieses Schweben wenn ich dich sehe
Deinen Duft einatmen wenn ich neben dir stehe
Deine Augen sprühen Funken
In diesen Gefühl ganz versunken

Diese Schmetterlinge im Bauch
Wie sehr ich dieses brauch
Deine zärtlichen Küsse
Will ich nie mehr missen

Diese wunderbaren Stunden
Seit wir uns gefunden
Meine Augen leuchten bei dir heller
Unsere Herzen schlagen schneller

Auch wenn wir schweigen
Wenn wir die Liebe uns nur zeigen
Wenn wir uns berühren
Wenn nur mehr zählt dieses Spüren

Diese Hitze die du in mir entfachst
Die mich so sinnlich macht
Mich so völlig hinzugeben
Welch ein herrliches Erbeben

@silbergirl (hth)

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.05.2007, 12:34 
Hallo!
Ich habe hier die verbesserte Version vom 3.Kapitel.
Ich würde mich über eure Antworten sehr freuen : )

3.Kapitel

Jean Lemaire beugte sich über die leblose Gestalt, die vor seinen Füßen lag.
Sanft strich er mit seiner Hand über ihre Wange.
Wie wunderschön sie doch war.
Ihr Gesicht war makellos gepudert; sie war garantiert nicht älter als 17.
Seine Hand durchfuhr ihre Haare und er atmete den zarten Duft von Aprikose ein. Wahrscheinlich hatte sie sich noch kurz vorher ihre Haare gewaschen.
Im schwachen Schein der Neonlampen glänzten sie kupferrot.
Seine Hand umfuhr ihre Brüste und glitt die schmale Taille entlang.
Schade, dass sie tot war.
Vielleicht hätte er sie leben gelassen, wenn sie nicht so rum geschrieen hätte.
Seine Hand strich über ihre Beine. Wunderbare lange Beine waren es.
Er spürte wie sein Herz schneller schlug.
Er streichelte ihre Füße.
Ihre Fußnägel waren bronzefarben lackiert.
Er seufzte.
Er hatte schon Natalia umbringen müssen.
Nun auch noch dieses unschuldige Wesen.
Sie war einfach zur falschen Zeit am falschen Ort gewesen.
Er schaute in ihre smaragdgrünen Augen.
Sein Blutdruck stieg.
Er spürte es.
Wenn man immer auf sich gestellt ist, fängt man an jede kleinste Veränderung wahrzunehmen.
Seine Härchen stellten sich auf.
Seine Haut begann zu kribbeln.
Seine Pupillen weiteten sich.
Er vergaß alles um sich herum.
Da war nur noch dieser eine, wahnsinnige Gedanke.
Alles um ihn herum verschwamm in einem unsichtbaren Nichts.
Sein Magen verkrampfte sich.
Er konnte nicht anders.
Der Drang war zu stark.
Er beugte sich hinunter und legte seine Lippen auf die des toten Mädchens.
Er saugte ihren Duft ein.
Ihr wohlriechender Geruch legte sich auf seine Nase, auf seine Lunge, auf seinen Mund.
Seine Lippen pressten sich auf ihren toten Mund.
Ihr Duft füllte seinen Kopf mit Nebel.
Er war, als würde ihr Duft ihn an sich reißen wollen.
Als würde dieser unbeschreibliche Geruch ihn verschlingen wollen.
Er wollte eins werden mit ihr.
Sie nie mehr los lassen.
Er wurde nervös.
Dieses Gefühl kannte er nicht.
Schweißtropfen bildenden sich und liefen seine Stirn entlang, über seine Narben und über eine unförmige Beule, bis sie ihm schließlich von der Nase tropften.
Er wollte es nicht kennen lernen!
Mit einem Ruck riss er sich von ihr los.
Panik stand in seinen Augen geschrieben.
Er glaubte sein Herz würde zerspringen.
Angewidert wich er von der Leiche zurück.
Er presste sich an die schimmelüberzogene Wand.
Sein Atem ging rasselnd.
So etwas war ihm noch nie passiert.
So etwas durfte nie wieder passieren.
Sein Blick fiel auf ein Fass.
Salzsäure würde das Problem lösen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.06.2007, 07:48 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 79465
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
Liebe

Ein Himmel voller Regenbogen
und bunte Blumen soll es regnen
Ein Meer voll schimmernder Wogen
und glitzern sollen alle Wege

Die Bäume voll goldener Fäden
und ein blauer Mond soll scheinen
Die Stadt voll sanfter Dünen
und lachen sollen die die Weinen

Ein Dasein voller endlosen Glück
und farbenfrohes Miteinander
Ein Leben wo man schaut nie zurück
und wo man gemeinsam in die Zukunft wandert

Die Sehnsucht danach ist immer da
und lässt uns danach rufen
Die Liebe macht es wahr
und zusammen kann man danach suchen

@silbergirl(hth)

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.07.2007, 11:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.02.2007, 14:31
Beiträge: 1662
Wohnort: Bremen
Benutzertitel: Sternschnuppe
@ Silbergirl

Ich habe jetzt erst in diesen Thread reingeschaut und werde öfters reinschauen, ganz bestimmt.

Klasse Gedichte !!!!

Ich finde es richtig schön, wenn Menschen sich so ausdrücken können.

Weiter so.

_________________
Bild Liebe Grüße vom Bild Schön ist es auf der Welt zu sein


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.07.2007, 12:33 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 79465
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
danke urmelchen

für mich ist schreiben ein ventil und manchmal kommt dann das dabei heraus

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.07.2007, 07:22 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 79465
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
niemand hab ich gefragt,
keiner hat es mir gesagt
das man unter vielen menschen
vor einsamkeit kann verrecken

wie oft hat mein gesicht gelacht
und im innern hab ich mir gedacht
wieso tu ich mir das an
wieso bist du nur mein mann

du kannst die ganze welt verzaubern
wer soll mir denn glauben
ich kann mit dir nicht leben
du kannst mir nichts mehr geben

jahrelang war ich allein
ließest keinen in dein herz hinein
jeder andere war so wichtig
nur ich war dir unwichtig

irgendwann wollt ich nicht mehr
doch das verstehn ist dir zu schwer
jetzt wünsch ich mir nur eins
endlich frei zu sein

@ silbergirl (hth)

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.08.2007, 07:52 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 79465
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
ich hatte bis jetzt eigentlich nicht wirklich zeit, aber jetzt hab ich es gelesen
es ist rückmischer und es ist spannend, bin neugierig wie es weitergeht

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.10.2007, 14:41 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 79465
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
Liebe

Liebe ist das größte Glück auf Erden
Es lässt die Welt um dich schöner werden.

Liebe ist süße Zärtlichkeit
Ein Gefühl der Wärme macht sich breit.

Liebe ist wunderbare Freundschaft
Die dir gibt in jeder Situtation Kraft.

Liebe ist ein ständiges Zueinanderhalten
Dieses Leben gemeinsam zu entfalten.

Liebe ist nicht nur lieben in guten Zeiten
Liebe ist vorallen lieben in schlechten Zeiten.

@silbergirl(hth)

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.11.2007, 15:44 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 79465
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
Winter

Auf den Fensterscheiben
blühen Blumen aus Eis
Möcht in deinen Armen bleiben
das macht mein Leben reich.

Vor den Fensterscheiben
fallen dicke Flocken Schnee
Könnt ich doch immer hier verweilen
und spüren deine zärtlichen Hände.

Vor den Fensterscheiben
ahnt man eisige Kälte
Wohlige Wärme tut sich hier verbreiten
und entfacht kleine Brände

Vor den Fensterscheiben
ist nur Dunkelheit
Bei dir muss ich nicht leiden
bei dir will ich bleiben

@silbergirl(hth)

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.11.2007, 15:57 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 79465
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
Kahle
Ich starre aus dem Fenster
Obwohl es Tag ist, ist es finster.
Sehe kahle Bäume, wolkenverhangener Himmel.
Diese Gegend vor meinen Augen verschwimmt.
Meine Gedanken wandern zu dir
Mich in dieser Traumwelt verlier.
Dort hälst du mich immer noch fest.
Deine Liebe mich dort nie verlässt
Möchte leben immer in diesen Traum
Ohne Zeit und ohne Raum.
Die Wirklichkeit tut so verdammt weh.
Doch muss ich sie jetzt bestehn.
Und den Weg ohne dich gehn.

@silbergirl (hth)

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.11.2007, 14:19 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 79465
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
Denken

Liege wach
Denke über uns nach
Kann unsere gemeinsamen Träume nicht vergessen
Hätte nie gedacht das Liebe kann so verletzten
Würde so gerne noch in deinen Armen liegen
Und deiner Zärtlichkeit erliegen
Das was wir miteinander hatten
Darauf müssen andere ein Leben lang warten
Auch wenn es für uns gibt mehr kein wir
Für unsere gemeinsame Zeit, dafür danke ich dir

@ HTH silbergirl

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.12.2007, 21:50 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 79465
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
In Gedenken an Muschel

Ich wünschte ich hätte dich noch gesehen
Ich wünschte ich hätte dir Kraft gegeben
Ich wünschte du hättest nicht leiden müssen
Ich wünschte du hättest diesen Kampf gewonnen

Doch kein Wunsch ist in Erfüllung gegangen
Du wolltest nur mehr in den Himmel gelangen
Jetzt bist du frei, hast keine Schmerzen mehr
Ohne dich ist es hier nicht das gleiche mehr

Wir von der Klönrunde werden dich vermissen
Doch wirst du immer bei uns sein das sollst du wissen
Nun bist du fort
Es soll dort sein ein wundervoller Ort

Zum Abschied sag ich danke
Für das viele schreiben Jahrelang
Für das immer offene Ohr
Und für manches gesagte wahre Wort

Irgendwann werden wir uns sehn
dann wenn wir diesen Weg dann gehn
Von dort oben schaust du uns zu
Unvergessen, Muschel bleibst für uns du





@silbergirl (hth)

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gedichte
BeitragVerfasst: 05.04.2008, 22:14 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 79465
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
ich liebe dich

ich liebe dich
weil du da bist für mich
weil du mit mir lachst
und auch verückte sachen machst

ich liebe dich
weil du mich liebst wie ich bin
weil du mit mir weinst
und nicht von meiner seite weichst

ich liebe dich
weil du mich nicht lässt in stich
weil du mein seele erreichst
auch wenn es nicht immer ist leicht

@silbergirl(HTH)

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gedichte
BeitragVerfasst: 20.07.2008, 22:24 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 79465
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
Nochmal


Ich sollt wieder gehn
Nicht laufen und nicht stehn
Sollte schauen wieder nach vor
Und vergessen was war davor

Ich sollte wieder lachen
Nicht nur nebenbei machen
Nein aus vollen Halse lachen
Spüren, das das Leben Freude tut machen

Ich sollte wieder Leben
So als wäre ich noch jung, so leben
Als würde ich die Jahre nicht spüren
so, als wären noch offen alle Türen

Ich sollte wieder lieben
Sich so richtig hingeben diesen Trieben
Sollte wieder fühlen dieses Glücksgefühl
Als wäre es nicht November sondern April

@silbergirl (HTH)

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gedichte
BeitragVerfasst: 21.07.2008, 07:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.11.2006, 18:16
Beiträge: 16068
Wohnort: Niederösterreich
Benutzertitel: Bärenmutti
Das ist schön und sehr optimistischBild

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gedichte
BeitragVerfasst: 22.07.2008, 19:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.12.2006, 21:13
Beiträge: 4302
Wohnort: Tirol
Benutzertitel: Sonnenanbeterin
Sommer

Weißt du, wie der Sommer riecht?
Nach Birnen und nach Nelken,
nach Äpfeln und Vergissmeinnicht
die in der Sonne welken.
Nach heißem Sand und kühlem See
und nassen Badehosen
nach Wasserball und Sonnencreme,
nach Strassenstaub und Rosen.


Weißt du, wie der Sommer schmeckt?
Nach gelben Aprikosen
und Walderdbeeren halb versteckt zwischen Gras und Moosen.
Nach Himbeereis, Vanilleeis und Eis aus Schokolade,
nach Sauerklee vom Wiesenrand und Brauselimonade.


Weißt du, wie der Sommer klingt?
Nach einer Flötenweise
die durch die Mittagsstille dringt,
ein Vogel zwitschert leise,
dumpf fällt ein Apfel in das Gras,
ein Wind rauscht in den Bäumen,
ein Kind lacht hell, dann schweigt es schnell,
und möchte lieber träumen.

_________________
Bild Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gedichte
BeitragVerfasst: 22.07.2008, 19:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.12.2006, 21:13
Beiträge: 4302
Wohnort: Tirol
Benutzertitel: Sonnenanbeterin
Auf dich warten

Am Ende des Regenbogens
werde ich auf dich warten
und wenn du dann endlich kommst
werde ich sitzen bleiben
mit verschränkten Armen
über meinen Knien
damit du nicht
zu früh erfährst
mit welcher Sehnsucht
ich dich erwartet habe

_________________
Bild Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gedichte
BeitragVerfasst: 22.07.2008, 19:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.12.2006, 21:13
Beiträge: 4302
Wohnort: Tirol
Benutzertitel: Sonnenanbeterin
Im Wind verflogen

Der Wind nahm es mit,
dein Lächeln in den Augen
doch ich habe es aufgefangen,
als der Wind mich berührte.

_________________
Bild Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gedichte
BeitragVerfasst: 23.07.2008, 19:30 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 79465
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
sind die von dir?

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gedichte
BeitragVerfasst: 24.07.2008, 19:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.12.2006, 21:13
Beiträge: 4302
Wohnort: Tirol
Benutzertitel: Sonnenanbeterin
nein leider, haben mir aber sehr gut gefallen

_________________
Bild Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gedichte
BeitragVerfasst: 24.07.2008, 20:09 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 79465
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
sie sind auch schön

weißt du von wem sie sind?

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gedichte
BeitragVerfasst: 08.09.2008, 18:19 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 79465
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
Ich will

kopfüber will ich stehen
nachts zu den sternen gehen
in der sonne will ich schwimmen
und im regenbogen versinken

schwebend will ich lachen
im meer einen palast pachten
mit nixen will ich spielen
und in den bäumen liegen

drehend will ich springen
von den bergen winken
fliegen will ich bis zum mond
und mich setzen auf seinen thron

mit offenen auge will ich träumen
mit blätter ein kleid einsäumen
will reden mit dem wind
und mich jung fühlen wie ein kind

@silbergirl(hth)

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gedichte
BeitragVerfasst: 08.09.2008, 19:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.11.2006, 18:16
Beiträge: 16068
Wohnort: Niederösterreich
Benutzertitel: Bärenmutti
schöööön big_regenbogen

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 186 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Goethe & Co - die schönsten Gedichte
Forum: Lyrik, Kultur und Literatur
Autor: Anonymous
Antworten: 57
Keine Geschichte nur Gedichte
Forum: Lyrik, Kultur und Literatur
Autor: Leddes
Antworten: 504
Gedichte - Rund ums Kind
Forum: Lyrik, Kultur und Literatur
Autor: silbergirl
Antworten: 9
Gedichte & Texte zu verschiedensten Anlässen
Forum: Lyrik, Kultur und Literatur
Autor: Anonymous
Antworten: 49

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: NES, Forum, Erde, Politik, Wirtschaft

Impressum | Datenschutz