all-theme-forum

eine Plauderecke zum Tratschen und Quasseln, für alle Themen des täglichen Lebens. Eine Plattform zur Unterhaltung, Themen die uns jeden Tag beschäftigen so mit allen ihren kleinen Wehwehchen.
Aktuelle Zeit: 19.08.2019, 16:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 90 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 13.11.2006, 17:09 
Hallo Leute,

ich soll eine Ausarbeitung zu dem Thema Körperkult verfassen, und tue mich da ein wenig schwer. Die Kernfrage ist "Was bedeutet der Leib heute und welche Rolle spielte er in anderen Epochen?" Dazu kommen noch einige Unterfragen wie kulturelle Unterschiede, Jugendkultur, alter Leib und neuer Leib, Verstecken der Hässlichkeit, Schönheitsbegriff im Wandel der Zeit, Geschlechterspezifisch.

Im Grunde habe ich schon einiges, aber ich wollte noch andere Meinungen mit einbringen.

Vielleicht habt ihr ja noch Tipps von anderen Seiten oder sonstiges.

Freue mich über jedes Statement. Danke

Liebe Grüße


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 13.11.2006, 17:09 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.11.2006, 19:08 
http://www.bboard.de/board/ftopic-62074 ... 5-387.html
http://www.bboard.de/board/ftopic-62074 ... 5-389.html


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Fettsucht, Mord, oder Selbstmord
BeitragVerfasst: 12.03.2007, 22:38 
Fettsucht, Mord, oder Selbstmord


<object type="application/x-shockwave-flash" width="454.05" height="382.85" wmode="transparent" data="http://www.flicklife.com/flvideo/flvplayer.swf?file=http://www.flicklife.com/flvideo/1208.flv&vid=02887dfbe55ebb2b64ba&e=y"> <param name="movie" value="http://www.flicklife.com/flvideo/flvplayer.swf?file=http://www.flicklife.com/flvideo/1208.flv&vid=02887dfbe55ebb2b64ba&e=y"> <param name="wmode" value="transparent"></object>
Mit kiloweise Fastfood und täglich mehr als fünf Litern Limonade, hauptsächlich Cola, versorgt Jessicas Mutter ihr Kind. Bereits mit viereinhalb brachte das Mädchen über 100 Kilo auf die Waage. Die Bilder, die der amerikanische Fernsehsender erstmals im Februar austrahlte, sprechen Bände und verbreiten sich mittlerweile wie ein Lauffeuer durchs Internet.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.03.2007, 23:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.01.2007, 14:30
Beiträge: 108
Schrecklich, einfach nur schrecklich.

Wie kann man so grausam sein und einfach zusehen wie das Kind langsam am sterben ist bzw. es weiter so zu füttern?! Wenn die so weiter macht, wird die nicht mehr lange machen.....

_________________
Boah, die Schweine - haben mir tatsächlich Alkohol ins Bier geschmuggelt. (Stromberg)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.03.2007, 08:13 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 94405
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
wie gestört muss diese mutterliebe sein das sie das ihren kind antut
man sollte der mutter das sorgerecht entziehen und dieses kind unter beaufsichtigung von ärzten abnehmen lassen
denn wenn es so weiter geht, lebt dieses kind nicht mehr lange

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.03.2007, 20:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.12.2006, 21:13
Beiträge: 4302
Wohnort: Tirol
Benutzertitel: Sonnenanbeterin
Unverantwortlich , das arme Kind!

_________________
Bild Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.03.2007, 14:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.02.2007, 14:31
Beiträge: 1662
Wohnort: Bremen
Benutzertitel: Sternschnuppe
Einfach nur schlimm !!!

_________________
Bild Liebe Grüße vom Bild Schön ist es auf der Welt zu sein


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.03.2007, 21:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.01.2007, 19:51
Beiträge: 127
Wohnort: NRW
Das ist krass...das ist unmenschlich.

Ich glaub nicht, dass es noch "Hoffnung" für das Mädchen gibt, dieses ganze Fett wieder abzubauen. Da würden nur zig Op's helfen.

Das ist doch keine Mutterliebe sowas...

Liebe Grüße,
SOcialGirl

_________________
Wenn man sieht was der liebe Gott auf Erden alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immernoch experimentiert.

Liebe Grüße,
SocialGirl


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.03.2007, 21:44 
Richtig! falsch verstandene Mutterliebe.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.03.2007, 13:08 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 94405
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
kommt mir sovor, wie wenn diese mutter unter sowas ähnliches leiden würde, wie das münchhausensyndrom

aber ich glaube schon das dem kind noch zu helfen ist, nur muss es von der mutter weg in ein krankenhaus, sonst wird es wohl blad sterben... :(

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.03.2007, 14:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.01.2007, 19:51
Beiträge: 127
Wohnort: NRW
MünchhausenSyndrom??? Gehört hab ich das schonmal, aber ich kann es gerade nicht einordnen.

Ja sicher, helfen kann man ihr noch, aber nicht mit "normalen" Diäten, denke ich. Sie hat soviel Gewicht, dass das sicher unmöglich ist, all das wieder abzunehmen. Sie brauch viel Op's, würde ich sagen.

Aber was denkt sich eine Mutter dabei? Ich meine, sie muss doch sehen, was sie ihrem Kind damit antut... Bild

_________________
Wenn man sieht was der liebe Gott auf Erden alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immernoch experimentiert.

Liebe Grüße,
SocialGirl


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.03.2007, 16:51 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 94405
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder



_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.09.2008, 05:07 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 94405
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder


Die Steinzeit
Bereits sehr früh wurden menschliche Proportionen künstlerisch dargestellt. Ein berühmtes Beispiel ist die Venus von Willendorf. Wenn sie dem damaligen Schönheitsideal entsprach, hatten die Menschen der Steinzeit eine Vorliebe für voluminöse Bäuche und Hinterteile, große, hängende Brüste und dicke Beine.

Die Ägypter
Noch immer gilt Kleopatra als Inbegriff für eine schöne Frau. Anscheinend tat sie auch einiges für ihren Körper, überliefert ist etwa, dass sie täglich in Esels- oder Stutenmilch badete. Allgemein wurde im Alten Ägypten die Haut sehr sorgfältig gereinigt und gepflegt. Kosmetik war Schutz gegen die sengende Sonne, Sand und Fliegen, die Krankheiten übertragen konnten - Körperpflege war daher sowohl Frauen- als auch Männersache.
Vor allem die Augen wurden durch grüne oder schwarze Farbe betont - teils zum Schutz gegen Augenkrankheiten, teils aus religiösen Gründen. Der Sonnengott Ra wurde durch das Auge symbolisiert, spezielle Kosmetika hatten daher magische Bedeutung. Make-up-Herstellung war somit oft Sache der Priester.

Griechen
"Weißer als Elfenbein" stellte sich Homer die perfekte Frauenhaut vor - bei Männern dagegen galt dunklere Haut als schön. Schließlich sollten sie - ganz dem Grundsatz 'Mens sana in corpore sano' entsprechend - ein aktives, sportliches Leben im Freien geführt haben.
Insgesamt waren sowohl männliche als auch weibliche Schönheit sehr wichtig. Vor allem die Ausgewogenheit der Proportionen galt als wichtigstes Kriterium der Schönheit. Dieses Ideal hat die abendländische Kultur entscheidend geprägt.

Römer
Die Römer ließen sich genüsslich in Thermen oder Bädern von Sklaven massieren und ausgiebig duschen. Den Gestank der Barbaren, die sie besiegt hatten, erschien ihnen unerträglich, so entstand in den Kolonien schnell eine Vielzahl von Badehäusern.
Make-up war den Römern auch nicht fremd. Im Grab von Poppäa, der Frau Neros, fand man Lippenstift aus Zinnober, grüne Schminke aus Malachit, Bleiglanzpulver und gebrannten Kork, der als Wimperntusche verwendet wurde. Nachdem das römische Reich zerfallen war, wurde Make-up als heidnisch abgelehnt - der natürlich blasse Teint galt nun als schön.

Mittelalter
Das Christentum gewann immer mehr an Bedeutung - dadurch wurde das Schönheitsideal stark beeinflusst. Die übermäßige Pflege des Körpers oder das Auftragen von Schminke galten als heidnisch. Vor allem schönen Frauen wurde mit Misstrauen begegnet, galten sie doch seit der durch Eva verursachten Vertreibung aus dem Paradies als gefährliche Verführerinnen. Gemälde aus dieser Zeit zeigen eine zunehmend androgyne Darstellung der Frauen ohne üppige Proportionen.
Natürlich war das Aussehen trotzdem nicht völlig egal. So galt möglichst helle Haut als Schönheitsideal, wer es sich leisten konnte, mied also die Sonne. Regelmäßige Aderlässe verstärkten den blassen Teint und Frauen verwendeten sogar giftiges Bleiweiß, um ihr Gesicht aufzuhellen.
Auf Hygiene legte man allerdings keinen gesteigerten Wert. Sich nicht zu waschen galt als christlich - Wasser und Seife wurden durch Parfum und Puder ersetzt. In der Tat verdächtigte man übertriebene Hygiene sogar als Wegbereiter für die Pest.

Renaissance, Barock und Rokoko

In der Renaissance wurden antike Kulturen und deren Schönheitsideale wiederentdeckt. Ein schöner Körper musste nun nicht gleich eine Versuchung des Teufels sein - vielmehr galt alles hässliche nun als diabolisch. Frauenkörper wurden nicht mehr männlich schmal sondern sehr üppig dargestellt. Die Frauen auf den Bildern des Malers Peter Paul Rubens stehen noch heute als stellvertretend für das mollige Ideal der damaligen Zeit.
Männer und Frauen verwenden daher wieder sehr viel Zeit mit der Pflege ihres Körpers - Wasser und Seife kamen jedoch noch immer selten zum Einsatz. So gab es in Versailles, dem prächtigen Schloss des Sonnenkönigs Ludwig XIV, für Hunderte von Menschen nur zwei Badezimmer und keine einzige Toilette. Stattdessen wurden Unmengen an Puder und Parfum verwendet. Ins Gesicht geklebte Schönheitsflecken sollten zudem die Pockennarben verdecken.
Die französische Revolution wurde unter anderem auch deshalb ausgelöst, weil das hungernde Volk Anstoß an der Tatsache nahm, dass der Adel verschwenderisch Weizenmehl zum Pudern der weißen Perücken verwendete.

19. Jahrhundert
Nach der französichen Revolution war die Kleidung für eine Weile bequemer und praktischer geworden - bald aber mussten Frauen sich in enge Korsetts und aufwendige Kleider zwängen. Für Frisuren und Make-up wurde noch immer viel Zeit verwendet, allerdings nur bei Frauen. Inzwischen galt es als unmännlich, sich herauszuputzen. Männer trugen keine Schminke mehr, keine Perücken und hatten vorwiegend kurzes Haar.
Zunehmend galt dann auch bei Frauen starkes Make-up als unmoralisch.

20. Jahrhundert
In den 20er Jahren kam mit beginnender Emanzipation die erste Schlankheitswelle und mit ihr männliche Kurzhaarschnitte für Frauen auf. Nach dem Zweiten Weltkrieg dagegen waren gut genährte Körper begehrter - gepolsterte BHs sollten der Statur mehr Fülle verleihen.
Allgemein wurde das Schönheitsideal stark durch das Kino mitgeformt. Marlene Dietrich, Audrey Hepburn oder Marylin Monroe verkörperten jeweils den Frauentyp einer bestimmten Zeit - Millionen von Frauen wollten so aussehen wie sie. In den 60er Jahren hätte aber Marylin Monroe mit Kleidergröße 44 schon als zu mollig gegolten. Das dünne Model Twiggy bescherte mit ihren 42 Kilo bei 1,70 Metern Körpergröße zahlreichen Frauen eine neue Krankheit - die Magersucht.

Heute
Erst in den letzten Jahren ist Schönheitspflege auch bei Männern wieder allgemein akzeptiert. Die natürliche Schönheit reicht einmal wieder nicht, man sollte für den Körper auch etwas tun. So schlagen sich Männer wie Frauen mit unzähligen Pflegeprodukten herum, formen sich im Fitness-Center und vor allem bei den Jüngeren wächst die Akzeptanz für plastische Chirurgie.

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.10.2008, 09:56 
Offline
Top Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 19.12.2006, 08:44
Beiträge: 47956
Wohnort: steyr
Skype: vorhanden
MSN Messenger: schmetterling0311@ho
Yahoo Messenger: sonne0311@yahoo.de
Benutzertitel: katzenmama
seid ihr mit eurem aussehen zufrieden? oder möchtet ihr etwas ändern?

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussehen
BeitragVerfasst: 26.10.2008, 10:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.11.2006, 18:16
Beiträge: 16565
Wohnort: Niederösterreich
Benutzertitel: Bärenmutti
Nachdem ich ja erst kürzlich was verändert habe,bin ich momentan ganz zufrieden mit meinem Aussehen :wink: .Eine andere Frisur werde ich mir noch zulegen,dann passt es wieder.
Manchmal,wenn ich in den Spiegel schaue,bin ich zufrieden,und manchmal könnt ich davonlaufen :? .
Das kommt ganz auf meine Tagesverfassung drauf an :roll:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussehen
BeitragVerfasst: 26.10.2008, 10:37 
Also wenn ich in der Früh nach dem Aufstehen in den Spiegel gucke, da erkenn ich mich nicht wieder, da schaut mir ein Wurzeljunki entgegen. :roll:
Wenn sich dann mit der Zeit die Augen langsam öffnen, finde ich schon fast wieder Gefallen an der Vorstellung in meinen zweiten Leben als Kobold mein Unwesen zu treiben.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussehen
BeitragVerfasst: 26.10.2008, 10:51 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 94405
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
bei mir ists so wie bei jeden wahrscheinlich...manchmal ok und dann wieder zum davonlaufen...

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussehen
BeitragVerfasst: 26.10.2008, 11:07 
Offline
Top Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 19.12.2006, 08:44
Beiträge: 47956
Wohnort: steyr
Skype: vorhanden
MSN Messenger: schmetterling0311@ho
Yahoo Messenger: sonne0311@yahoo.de
Benutzertitel: katzenmama
bei mir ist es auch so. besonders bei den spiegeln in den umkleide kabinen oder beim friseur könnt ich vor mir selber davon laufen :)

petzi big_ok , das find ich toll

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussehen
BeitragVerfasst: 26.10.2008, 12:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2008, 16:29
Beiträge: 3806
Wohnort: Lipperland
Benutzertitel: Hafensänger
Es liegt doch im Auge des Betrachters. Nie vergleichen, sondern mit dem, was Papa und Mama fabriziert haben, positiv umgehen.
Die Natur hat uns 35 Jahre gegeben, wir haben uns auf mindestens 75 hochgespritzt. Nicht meckern, sondern jeden Tag mit sich glücklich sein und dem, was Mann (oder Frau) hat !
big_herz

_________________
Motschgerer vom Dienst

Die Vernunft kann sich mit größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen, wenn der Zorn ihr dienstbar zur Hand geht! ©Gregor I.
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussehen
BeitragVerfasst: 26.10.2008, 12:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.11.2006, 18:16
Beiträge: 16565
Wohnort: Niederösterreich
Benutzertitel: Bärenmutti
Die männliche Spezies guckt aber doch gerne den hübschen und geschminkten Frauen hinterher :wink: ,da wird man ja wohl ein bisserl eitel sein dürfen :roll: 8)(

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussehen
BeitragVerfasst: 26.10.2008, 13:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2007, 14:21
Beiträge: 3577
Wohnort: MVP Ostseeküste
Benutzertitel: Allesleser
Ich glaube, das geht wohl jedem so, wenn man morgens aufsteht und der erste Blick in den Spiegel - puhhhhh - wer war des das?? (zumindest wenn man älter wird). Ich kann mich nicht erinnern, jemals ungeschminkt aus dem Haus gegangen zu sein. Auch zu für zu Hause mache ich mich zurecht. Mit schminken meine ich aber, ein erfrischendes Aussehen. Ich habe keine Pudermasken im Gesicht, benutze nur eine gute Gesichtscreme. Die Augen immer dezent betont und eine "freundliche" Lippenfarbe. Wenn man dann ab und an mal jünger geschätzt wird, ist doch ein schönes Gefühl.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussehen
BeitragVerfasst: 26.10.2008, 13:21 
Ich weiß das ich älter werde und das ist auch gut so .
Anfangs hatte ich probleme damit . Mittlerweile hab ich mich dran gewöhnt . :mrgreen:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussehen
BeitragVerfasst: 26.10.2008, 13:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2008, 16:29
Beiträge: 3806
Wohnort: Lipperland
Benutzertitel: Hafensänger
Jo - ein bisserl adrett aufdonnern lass ich gerne gelten. Wenn Mann aber beim Knutscher von den Lippen gleitet und im Gesicht der Dame eine Flutsch-Spur hinterlässt, war's wohl etwas heftiger aufgetragen. :shock:
Schlimm finde ich (auch schon bei Herren angetroffen) die "Duft"-Wolken, welche als Schleppe hinterher gezogen werden. Meist eine Mischung aus Urin- und Krankenhausmuff! :twisted:

_________________
Motschgerer vom Dienst

Die Vernunft kann sich mit größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen, wenn der Zorn ihr dienstbar zur Hand geht! ©Gregor I.
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussehen
BeitragVerfasst: 26.10.2008, 14:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.11.2006, 18:16
Beiträge: 16565
Wohnort: Niederösterreich
Benutzertitel: Bärenmutti
oooch schlunz...wenn ein Mann (oder auch Frau) an mir vorbeigeht,und zieht einen wohlriechenden guten Duft hinter sich her,riech ich das schon sehr gerne :D
Die Mischung..........Krankenhaus und Urin riech ich täglich :roll: :mrgreen: ,auch daran gewöhnt man sich :mrgreen: ,muss die Patienten ja nicht küssen :mrgreen:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussehen
BeitragVerfasst: 26.10.2008, 19:15 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 94405
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
ich hab mich früher mehr geschminkt als jetzt, nicht übertrieben(5 min make up)seid ich so ab und an schwitzattaken habe(sind zwar selten, aber meistens dann wenn ich grad unter leute bin)noch seltener und dann auch nur mehr etwas puder und einen lippenstift

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussehen
BeitragVerfasst: 26.10.2008, 21:30 
Offline
Top Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 19.12.2006, 08:44
Beiträge: 47956
Wohnort: steyr
Skype: vorhanden
MSN Messenger: schmetterling0311@ho
Yahoo Messenger: sonne0311@yahoo.de
Benutzertitel: katzenmama
ich mag selber gut riechen und mag es auch, wenn jemand anderer gut duftet :wink:

ich betone auch gerne die augen (das täglich) und auch oftmals die lippen.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussehen
BeitragVerfasst: 26.10.2008, 23:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.04.2007, 22:14
Beiträge: 2610
Bei mir gibt es solche Tage wo ich morgens in den Spiegel gucke und sagen kann: Ok. ich kenne Dich nicht, aber ich wasche Dich trotzdem. :D

Gegen etwas verschönernde Kosmetik habe ich auch nichts. Nur es sollte halt nicht so gespachtelt wirken. Parfüm kann ganz o.k. sein. Was ich immer ganz schlimm finde, wenn man einen parfümierten Menschen schon riechen kann, so ca. 2 Minuten bevor er oder sie um die Ecke kommt. Das ist dann des Guten eindeutig zuviel.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussehen
BeitragVerfasst: 27.10.2008, 09:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2008, 16:48
Beiträge: 999
Wohnort: 85375 Neufahrn
Skype: nachfragen!
Benutzertitel: Urlaubsgeist
ich besitze gar kein Schminkzeug.

Halt doch in irgendeiner Ecke liegt noch ein Lippenstift von anno dazumal....der müsste mal entsorgt werden :lol:


Parfüm gelegentlich, Deo niemals.....Wasser und Seife reichen.

_________________
Bild LG KroLada, welche im wirklichen Leben Tina heißt

Dumm darf man sein, nur zu helfen muß man sich wissen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussehen
BeitragVerfasst: 27.10.2008, 09:51 
Offline
Top Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 19.12.2006, 08:44
Beiträge: 47956
Wohnort: steyr
Skype: vorhanden
MSN Messenger: schmetterling0311@ho
Yahoo Messenger: sonne0311@yahoo.de
Benutzertitel: katzenmama
meine oma hat sich auch niemals geschminkt. immer nur mit wasser und seife gewaschen und mit niveacreme eingecremt. sie hatte bis zum ende, immerhin 94 jahre, eine ganz glatte und reine haut. beneidenswert.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussehen
BeitragVerfasst: 27.10.2008, 10:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2008, 16:48
Beiträge: 999
Wohnort: 85375 Neufahrn
Skype: nachfragen!
Benutzertitel: Urlaubsgeist
samira hat geschrieben:
meine oma hat sich auch niemals geschminkt. immer nur mit wasser und seife gewaschen und mit niveacreme eingecremt. sie hatte bis zum ende, immerhin 94 jahre, eine ganz glatte und reine haut. beneidenswert.



Dann hab ich ja gute Aussichten! :lol: :lol:

_________________
Bild LG KroLada, welche im wirklichen Leben Tina heißt

Dumm darf man sein, nur zu helfen muß man sich wissen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 90 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Was wisst ihr denn eigentlich schon davon?
Forum: Religion, Philosophie, Seele, Psycho
Autor: silbergirl
Antworten: 38
Federweißer, Sturm, Neuer Süßer - schon mal getrunken?
Forum: Essen und Trinken
Autor: Melle
Antworten: 18

Tags

Lifestyle

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: NES, Forum, Erde, Politik, Wirtschaft

Impressum | Datenschutz