all-theme-forum

eine Plauderecke zum Tratschen und Quasseln, für alle Themen des täglichen Lebens. Eine Plattform zur Unterhaltung, Themen die uns jeden Tag beschäftigen so mit allen ihren kleinen Wehwehchen.
Aktuelle Zeit: 25.08.2019, 18:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstbestimmter Tod
BeitragVerfasst: 05.03.2016, 15:31 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 94438
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
Jein...es kommt darauf an, wenn ich nur mehr Dahinsiechen würde von Maschinen am Leben ggehalten würde, oder vor Schmerzen schreiend, ja dann sollte man bestimmen können das man sterben darf, aber nicht weil z.B ein 20 jähriger nicht mehr gehen kann, oder meint das Leben ist nicht mehr lebenswert

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 05.03.2016, 15:31 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstbestimmter Tod
BeitragVerfasst: 07.03.2016, 08:00 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 94438
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
Natürlich kannst du niemanden zwingen am Leben zu Bleiben wenn er wirklich sterben will, dann schafft er das natürlich auch, aber ob das richtig ist, bezweifle ich, ich bin auch dafür das wenn man kein Leben mehr hat, das man freiwillig aus dem Leben scheiden kann, aber doch nicht nur wenn man das Leben zum upps findet

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstbestimmter Tod
BeitragVerfasst: 08.03.2016, 06:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.03.2009, 16:45
Beiträge: 15847
Wohnort: Niederstetten
Benutzertitel: exenter
Ich mag: Frauen und gutes Essen
Ich mag nicht: Dumme und Hässliche
Das Merkwürdige an den hier geschriebenen Argumenten ist das Bejahen einer eigenständigen Entscheidung, die aber sogleich mittels Beispielen wieder verneint wird. Demzufolge wollt Ihr doch wieder Schiedsrichter, die über ja oder nein entscheiden. Somit wäre die freie Entscheidung eines Menschen zum Suizid wieder aufgehoben.
Warum sollte denn z.B. oben erwähnte junge Mann sich nicht für den Freitod entscheiden dürfen? Weil Silbergirl dagegen ist? Wem schadet es denn, wenn dieser junge Mann aus dem Leben scheidet, weil er das so will?

Also bitte etwas mehr Konsequenz, sonst wird das nichts. Entweder darf jeder das selbst entscheiden, oder eben nicht.
Ich bin für uneingeschränkte eigenständige Entscheidung. Alles Andere geht niemanden, und schon gar nicht den Staat, etwas an.

_________________
Kein Gedanke ist so gut, dass er nicht auch von mir sein könnte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstbestimmter Tod
BeitragVerfasst: 10.03.2016, 05:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.03.2009, 16:45
Beiträge: 15847
Wohnort: Niederstetten
Benutzertitel: exenter
Ich mag: Frauen und gutes Essen
Ich mag nicht: Dumme und Hässliche
Na weil Silbergirl dagegen ist.

_________________
Kein Gedanke ist so gut, dass er nicht auch von mir sein könnte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstbestimmter Tod
BeitragVerfasst: 10.03.2016, 07:52 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 94438
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
gggg Exenter

big_grubel Aber jetzt stellt euch vor, jeder der nicht mehr leben will, bringt sich um, in der Pupertät wollen einige nimmer Leben, weil das Leben beschi..en ist, und wennst Ärger in der Arbeit hat, dann bringst dich um, ich finde halt das es furchtbar ist, wenn man so einfach so schnell aufgeben kann, wenn es keine Rettung gibt, wenn man so krank ist das das Leben nur aus Schmerzen und Leid besteht, ja dann wäre ich auch dafür, ansonsten Nein, das Leben ist oft Sch...e aber so schlimm es einen auch momentan geht, man weis nie ob es Morgen nicht besser ist.

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstbestimmter Tod
BeitragVerfasst: 10.03.2016, 08:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.03.2009, 16:45
Beiträge: 15847
Wohnort: Niederstetten
Benutzertitel: exenter
Ich mag: Frauen und gutes Essen
Ich mag nicht: Dumme und Hässliche
Das mag ja furchtbar sein, aber die, die das so wollen, machen es trotzdem. Dabei ist unwichtig ob uns das gefällt oder nicht. Dagegen kann man auch nichts tun. Ich hatte so etwas in der Familie, wo ein junger Mann aus Liebeskummer sich das Leben nahm.
Schlimm ist Derartiges nur für die Hinterbliebenen, nicht für den Betreffenden selbst. Personen die den Suizid ankündigen kann man beraten, psychologisch eventuell betreuen, aber eben mehr nicht. Letztendlich sollte das eine freie Entscheidung bleiben.

_________________
Kein Gedanke ist so gut, dass er nicht auch von mir sein könnte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstbestimmter Tod
BeitragVerfasst: 10.03.2016, 09:04 
Offline

Registriert: 29.04.2014, 12:48
Beiträge: 29343
Ein Thema wurde hier noch nicht behandelt, ich bin mir auch nicht sicher, ob es hier reinpasst.
Egal, ich schneide es trotzdem an:
Viele Suizidversuche werden auch mit der Absicht gestartet, dass man noch rechtzeitig dem Tod entrissen werden kann.
Da werden z.B. Ankündigungen verbreitet, regelrecht terminiert, die Wohnungstür offen gelassen, übermässiger und auffallender
Medikamentenkauf, man weiss auch ganz genau, dass ein Angehöriger demnächst nach Hause kommt usw.
Man bezweckt mit diesen scheinbar missglückten Versuchen eine besondere Aufmerksamkeit zu erheischen.
Man bekommt dadurch einen wesentlich höheren Stellenwert, höher als jemals zuvor.
Auch wenn man vorher kein besonders angenehmer Mensch war, sogar regelrecht eklig, man wird ganz anders behandelt.
Man erfährt sehr zuvorkommende Zuwendungen, man wird verhätschelt, bedauert, über den grünen Klee gelobt.
Man hat durch diese Tat sein Umfeld in Angst und Schrecken versetzt, den Menschen, die ihn immer getrietzt haben,
regelrecht eins ausgewischt, sich gerächt.
Wie gesagt, das ist gar nicht mal so selten auch Sinn und Zweck dieser Transaktion, meines Wissens gehen die meisten
Suizidversuche absichtlich in die Hose.

_________________
"Bei der Auswahl seines Kaffees sollte man genauso wählerisch sein
wie mit der Auswahl seines Lebenspartners. Mit beiden beginnt man den Tag... :mrgreen:


Cornelia Poletto


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstbestimmter Tod
BeitragVerfasst: 10.03.2016, 11:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.03.2009, 16:45
Beiträge: 15847
Wohnort: Niederstetten
Benutzertitel: exenter
Ich mag: Frauen und gutes Essen
Ich mag nicht: Dumme und Hässliche
Derartiges gibt es in nicht wenigen Fällen. Nur sind das keine Suizidversuche, sondern Methoden um Aufmerksamkeit zu erheischen. Insofern hat das mit dem gewollten Freitod nichts zu tun.

_________________
Kein Gedanke ist so gut, dass er nicht auch von mir sein könnte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstbestimmter Tod
BeitragVerfasst: 11.03.2016, 11:35 
Offline

Registriert: 29.04.2014, 12:48
Beiträge: 29343
exenter hat geschrieben:
Derartiges gibt es in nicht wenigen Fällen. Nur sind das keine Suizidversuche, sondern Methoden um Aufmerksamkeit zu erheischen. Insofern hat das mit dem gewollten Freitod nichts zu tun.

Doch, doch, das sind eindeutig Suizidversuche, die allerdings in vielen Fällen nicht über das Versuchsstadium hinausgehen.
Etliche der von mir angesprochenen Versuche gehen auch schief, bei medikamentösem Suizid reicht die eingenommene
Dosis bei vielen locker für´s Ableben, wenn man nicht rechtzeitig aufgefunden wird.
Du hast recht, es handelt sich also um einen ungewollten Freitod, aber Freitod ist Freitod, ich habe also das Thema gar nicht so weit verfehlt.

_________________
"Bei der Auswahl seines Kaffees sollte man genauso wählerisch sein
wie mit der Auswahl seines Lebenspartners. Mit beiden beginnt man den Tag... :mrgreen:


Cornelia Poletto


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstbestimmter Tod
BeitragVerfasst: 11.03.2016, 13:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.03.2009, 16:45
Beiträge: 15847
Wohnort: Niederstetten
Benutzertitel: exenter
Ich mag: Frauen und gutes Essen
Ich mag nicht: Dumme und Hässliche
M.E. ist Suizid eine vorsätzlich angelegte Sache, die den Tod und nicht die aufsehenerregende Rettung beinhaltet. Die anderen Dinge, wie zu wenig der tödlichen Substanz u.ä. sind dann wiederum Versuche mit untauglichen Mitteln. Bei diesen bleibt es ein ewiges Geheimnis des Betreffenden, ob er nur zu dämlich für einen Suizid war, oder eben auch gerettet werden wollte.
Themen kannst du hier kaum verfehlen, da eine kleine Ausuferung durchaus das Forum belebt und ansonsten die Themen sehr schnell auslaufen und im Sande versickern.

_________________
Kein Gedanke ist so gut, dass er nicht auch von mir sein könnte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstbestimmter Tod
BeitragVerfasst: 11.03.2016, 16:26 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 94438
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
Fies ist nicht der richtige Ausdruck, das ist eine Kathastrophe, wenn ich schon sterben will, dann ich und nicht meine Kinder, mein mann meine Geschwister, mein Nachbar, oder der Unbekannte , ja das verstehe ich auch nie, hier hat es vorettlichen Jahren einen Selbstmörder gegeben, der ist mit Vollgas in ein entgegen kommendes Auto gerast, in dem Auto war ein Frau und ihre zwei kleinen Kinder, auch für die Familie des Selbstmörders ist das furchtbar und ich kann mir vorstellen das man das nie verkraftet und immer wieder nach dem warum fragt.

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstbestimmter Tod
BeitragVerfasst: 12.03.2016, 06:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.03.2009, 16:45
Beiträge: 15847
Wohnort: Niederstetten
Benutzertitel: exenter
Ich mag: Frauen und gutes Essen
Ich mag nicht: Dumme und Hässliche
Selbstmörder, die völlig unbeteiligte Personen mit in den Tod reißen, sind auch gleichzeitig echte Mörder und befanden sich wohl in großer Selbstüberschätzung b.z.w. Überbewertung ihrer selbst.
Anders ist es aber bei dem "erweiterten Suizid", bei dem ganze Familien (z.B. nach wirtschaftlichen Ruin) aus dem Leben scheiden, oder auch die eigenen Kinder mit in den Tod genommen werden, um sie keinen ungewissen Schicksal zu überlassen.
Das kann man zumindest nachvollziehen.

_________________
Kein Gedanke ist so gut, dass er nicht auch von mir sein könnte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstbestimmter Tod
BeitragVerfasst: 12.03.2016, 06:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.03.2009, 16:45
Beiträge: 15847
Wohnort: Niederstetten
Benutzertitel: exenter
Ich mag: Frauen und gutes Essen
Ich mag nicht: Dumme und Hässliche
Selbstmörder, die völlig unbeteiligte Personen mit in den Tod reißen, sind auch gleichzeitig echte Mörder und befanden sich wohl in großer Selbstüberschätzung b.z.w. Überbewertung ihrer selbst.
Anders ist es aber bei dem "erweiterten Suizid", bei dem ganze Familien (z.B. nach wirtschaftlichen Ruin) aus dem Leben scheiden, oder auch die eigenen Kinder mit in den Tod genommen werden, um sie keinen ungewissen Schicksal zu überlassen.
Das kann man zumindest nachvollziehen.

_________________
Kein Gedanke ist so gut, dass er nicht auch von mir sein könnte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstbestimmter Tod
BeitragVerfasst: 17.03.2016, 06:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.04.2007, 18:55
Beiträge: 4418
Benutzertitel: Wolkenschwimmer
Ich wollte gerne: in den Wolken leben
Ich mag: dich
Ich mag nicht: den da
Ich finde Selbstmord ist aufgeben, und jemanden mitnehmen in den Tod ist unverständlich, was kann denn der andere dafür das ich nicht mehr leben will.

_________________
Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird, zu leben.
Marcus Aurelius


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstbestimmter Tod
BeitragVerfasst: 18.06.2016, 19:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.09.2007, 09:36
Beiträge: 407
Benutzertitel: Traumtänzer
Wolke hat geschrieben:
Ich finde Selbstmord ist aufgeben, und jemanden mitnehmen in den Tod ist unverständlich, was kann denn der andere dafür das ich nicht mehr leben will.


ich sehe das auch so, jeder hat im leben mal Tage, Wochen, manchmal sogar Jahre wo man nicht weiter weiß und man auch nicht will, aber es gibt immer einen Morgen und vielleicht wird gerade dieser Morgen besser, als jeder davor.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstbestimmter Tod
BeitragVerfasst: 07.11.2017, 11:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2016, 15:46
Beiträge: 403
Benutzertitel: Racheengel
Nein ich würde nie Selbstmord begehen, für mich etwas unverständliches, oder sagen wir so, jetzt ist es für mcih unverständlich. Was die Zukunft bringt kann man ja nie wissen.

_________________
An seinen Feinden rächt man sich am besten dadurch, daß man besser wird als sie.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstbestimmter Tod
BeitragVerfasst: 08.03.2018, 08:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.09.2006, 05:51
Beiträge: 364
Benutzertitel: Langohrcharmeur
Ich wollte gerne: fliegen können
Ich mag: Die Freiheit
Ich mag nicht: eingesperrt sein
Selbstmord hmmm, ich verstehe es zwar nicht, aber wenn ich schon selbst nicht mehr leben will, ok, aber dann noch andere mitnehmen in den Tod, nein das geht gar nciht.

_________________
Wenn wir fallen, dann fallen wir zusammen... doch ich werde als erstes unten sein um dich aufzufangen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Tags

Gesundheit

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: NES, Forum, Erde, Politik, Wirtschaft

Impressum | Datenschutz