all-theme-forum

eine Plauderecke zum Tratschen und Quasseln, für alle Themen des täglichen Lebens. Eine Plattform zur Unterhaltung, Themen die uns jeden Tag beschäftigen so mit allen ihren kleinen Wehwehchen.
Aktuelle Zeit: 25.08.2019, 18:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 447 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 15  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Rund ums (Nicht) Rauchen
BeitragVerfasst: 09.11.2006, 00:49 
Der Raucher atmet ein Viertel des gesamten Rauches einer Zigarette ( sog. Hauptstromrauch) selbst ein und wieder aus. Drei Viertel (Nebenstromrauch) verglimmen und gehen sofort in die Raumluft.
Nebenstromrauch enthält mindestens genauso viele Schadstoffe wie der Hauptstromrauch. Manche Gifte (z.B. Nitrosamine, Stickoxide und Formaldehyd) entstehen durch das langsamere Verglimmen sogar in höherer Dosierung im Nebenstromrauch. Im Urin von Passivrauchern können (ebenso wie bei Rauchern) Giftstoffe oder Abbauprodukte des Nikotins nachgewiesen (Nikotintests) werden.

Personen, die 15 Jahre lang in stark verrauchten Räumen arbeiten, haben ein fast doppelt so hohes Lungenkrebsrisiko wie nicht oder nur gering belastete Personen.

Asthma (Entstehung und Verschlimmerung)
Lungenentzündung (Entstehung und Verschlimmerung)
Bronchitis (Entstehung und Verschlimmerung)
Atembeschwerden (allgemein)
akute oder chronische Koronarerkrankungen
Mittelohrentzündungen bei Kindern
Lungenkrebsrisiko erhöht
Herzinfarktrisiko erhöht
Schlaganfallrisiko erhöht

Dazu kommen noch Beschwerden wie Geruchsbelästigung, Augenbrennen, Stimmbandreizungen, Halsschmerzen, Übelkeit, Kopfschmerzen etc.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 09.11.2006, 00:49 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.11.2006, 01:36 
Ich rauche zwar nicht mehr, möchte aber dennoch nicht, dass in Lokalen generell nicht geraucht werden darf oder die "Raucherzonen" zu sehr eingeschränkt werden.
Ich habe Familienmitglieder, Freundinnen und Freunde, die rauchen.
Ich möchte mit ihnen Lokale besuchen dürfen ohne sie zu belasten.

Mein Großvater hatte bis zu seinem 80. Lebensjahr geraucht. Dann gab er es wegen Asthma auf. Das hat er dann nur mehr 4 Jahre überlebt. Meine Großmutter, die sein Rauchen erdulden mußte wurde 90.
Und das als Deutsche im damals kommunistischen Rumänien, wo es für diese Bevölkerungsschicht gewiss keine besondere ärztliche Versorgung gab.

Ich meine, dass das eine "Hexenjagd" moderner Prägung ist.
In Bälde soll ja nach Meinung der EU-Bürokratie auch auf jeder Weinflasche der Hinweis stehen, dass Alkoholkonsum gesundheitsgefährdend und auch tödlch sein kann.

Sicher ist es das. Aber da kommt es auf die Quantität an.

Auch der übermäßige Konsum von Spinat kann gesundheitsschädlich und tödlch sein. Er enthält nämlich ein Lebergift.

Und so gibt es wohl nichts, vor dem man nicht warnen sollte.
Karottensaft in Übermengen erzeugt zum Beispiel Gelbsucht.

Ich schließe mich einer solchen Hexenjagd nicht an.

Ich habe gerade den Leistungsbericht meiner Krankenkasse für das Jahr 2005 erhalten. Sie leistete für mich 7,07 Euro für einen Augenarzt. (2004 mußte sie gar nichts leisten). Gezahlt habe ich in diesem Jahr 2.552,50 Euro für die KV. Und da rauchte ich noch und zwar gar nicht wenig. Und dennoch war ich deutlicher Nettozahler obwohl ich schon in wenigen Monaten 65 Jahre alt bin.
Dazu muss ich sagen, dass ich täglich mindestens 2 halbe Liter Bier und ein bis zwei Vierterl reschen Wein trinke. Das erhält meine Gesundheit.

Zum rauchen habe ich auch nicht aus Gesundheitsgründen aufgehört sondern aus Rücksicht auf mein neues Frauchen. Sie ist Nichtraucherin. Sie hat es nicht verlangt. Aber ich tat es von mir aus. Ich liebe sie halt.

Freilich habe ich auch so hin und wieder meine Beschwerden. So bin ich derzeit ziemlich verkühlt und mit Schnupfen und Husten "gesegnet". Aber da gehe ich zu keinem Arzt und lasse mich mit leberschädlichen Medikamenten vollpropfen. Das bewältige ich mit Naturheilmitteln, die mich nicht schädigen.

Außerdem: Irgendwann muss jeder sterben. Ich auch. Es ist ja egal wann. Wichtig ist, dass man sein Leben gelebt hat. Und das habe ich und tue es noch immer. Wenn ich wüßte, dass ich in wenigen Minuten sterben müßte, würde ich sagen: "Danke lieber Gott! Du hast mir ein erfülltes Leben geschenkt und mich viel erleben lassen."!
Wer nicht an Gott glaubt, kann es ja "mit Danke liebes Schicksal!" ersetzen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.11.2006, 10:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.10.2006, 22:10
Beiträge: 467
Wohnort: Bregenz/Vlbg.
Benutzertitel: heißer Reifen
Ich würde sagen ich bin Gelegenheitsraucher, sprich ich rauche nur wenn es mich wirklich an macht!
Meistens nach einen guten Essen, wenn ich mal wieder nicht genug kriegen konnte! :P

Aber niemals in der Gegenwart meiner Tochter, das kann und will ich ihr nicht zumuten! Ich finde es einfach Verantwortungslos wie manche Mütter und Väter ihren Kindern das zumuten! Aber jeder muss wissen was für ihn das beste ist!

_________________
BildBild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.11.2006, 23:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.09.2006, 05:51
Beiträge: 364
Benutzertitel: Langohrcharmeur
Ich wollte gerne: fliegen können
Ich mag: Die Freiheit
Ich mag nicht: eingesperrt sein
ja bin auch ein ehemaliger Tschicker,.... aber ich bin froh daß ich das schnell wieder los wurde. War eigentlich mehr aufwärmen im Außendienst als ich noch war, aber nach kurzer Zeit wieder aufgehört. So richtiger Raucher war ich eigentlich nie, probiert so mal in der Gesellschaft, hat mir aber nicht den großen Spaß gemacht.

von mir aus könntes die ganzen Glimmstengel verbieten.!!!! :roll: 8)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.11.2006, 10:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.11.2006, 18:16
Beiträge: 16565
Wohnort: Niederösterreich
Benutzertitel: Bärenmutti
Ich bin zwar auch seit einem knappen Jahr Nichtraucherin,aebr generelles Rauchverbot in Gaststätten finde ich übertrieben.Die Menschen werden dann eben zu Hause bleiben und die der Umsatz wird den gewerblichen Betrieben fehlen.Da werden sicher einige Lokale zusperren,und das kann doch nicht der Sinn und Zweck der Kamapagne sein?
Eigene Raucher und Nichtraucherabteile gibt es ja schon und ich finde das eigentlich ganz ok so.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.11.2006, 20:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.09.2006, 03:36
Beiträge: 1130
Wohnort: Österreich
Benutzertitel: Spassmacher
Bin gegen alles was rauchen ist.!!!!

Nicht nur daß es stinkt wie die Pest, sondern noch schädlich für den eigenen Körper und schädlich für die anderen, die zu Passivrauchern verurteilt werden.
Außerdem in der Wohnung seinen Gestank in den Vorhängen, und an den Wänden hinterläßt. Sämtliche Kleidungsstücke stinken, sind verraucht. Was an dem dann so genußvoll sein soll versteh ich ohnehin nicht. :twisted: :twisted: :roll: :roll:
Die Dummheit und Sucht des Eizelnen, für die Tasche der Multis.

Wenn ich wo hin essen gehe, dann will ich nicht vom Zigarettenrauch eingenebelt werden. Das Essen schmeckt doch um einiges besser wenn auch die Nase den guten Braten* riechen kann.

Ich bin für eine rauchfreie Gastronomie so wie in anderen Ländern von Europa. Die habens bereits vorgezeigt daß es auch ohne Qualm geht.

_________________
Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die Menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher. Einstein


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.11.2006, 01:22 
Mit jedem Zug an einer Zigarette werden 100 Billionen so genannte freie Radikale inhaliert, das sind genauso viele wie wir Körperzellen haben. Freie Radikale sind Krebserreger, die die Zellen angreifen. Rauchen fördert also Krebs (und nicht nur Lungenkrebs!), außerdem Gefäßverkalkung, Herzinfarkt, Schlaganfall und noch vieles mehr.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Nichtraucherschutz
BeitragVerfasst: 03.12.2006, 02:09 
Wo darf man noch rauchen in Europa?

In vielen europäischen Staaten gibt es bereits Rauchverbote in öffentlichen Einrichtungen oder Gaststätten, aber diese gehen unterschiedlich weit.

Rauchverbot an allen Arbeitsplätzen:

- Belgien, Niederlande, Portugal, Schottland, Schweden

Rauchverbot an Arbeitsplätzen in geschlossenen Räumen:

- Österreich, Slowakei, Slowenien, Spanien, Italien

Rauchverbot für öffentliche Plätze und Einrichtungen:

- Dänemark, England, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Litauen, Luxemburg, Malta, Ungarn, Zypern.

- Österreich (öffentliche Plätze, Gesundheits-, und Regierungseinrichtungen)

- Litauen, Luxemburg und Malta (alle geschlossenen öffentlichen und privaten Räume)

Absolutes Rauchverbot in Gaststätten:

- England, Estland, Irland, Lettland, Malta, Schottland,

Beschränktes Rauchverbot in Gaststätten:

- Italien (in Gaststätten mit einem Raucherraum), Spanien (Raucherzonen in größeren Restaurants), Zypern (Nichtraucherraum bei mehr als einem Gastraum), Belgien (weitere Rauchverbote von 2007 an), Finnland, Frankreich, Griechenland, Litauen, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn.

Freiwillige Vereinbarungen:

Niederlande, Österreich, Portugal.

Kein Rauchverbot: Dänemark, Luxemburg.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Zigaretten sind Feinstaubbomben
BeitragVerfasst: 03.12.2006, 11:23 
ZUR INFO:
PM (Particulate Matter) 10 ist inhalierbarer Feinstaub
PM 2,5 ist Lungengängiger Feinstaub
PM 1 sind Ultrafeine Partikel – Konzentration in Mikrogramm
(µm) per m3 Luft.


Zigarettenrauch ist zehn Mal gefährlicher als Feinstaub. Er kommt bis ins Hirn. Trotzdem kein Rauchverbot in Kärnten. Italienische und französische Mediziner haben in einer Garage in Chiavenna, einem kleinen Ort in Norditalien, das Experiment Dieselmotor gegen Zigaretten
durchgeführt. Die Garage deshalb, weil Größe und Durchlüftung der Garage mit der vieler Büro- und Wohnräume vergleichbar sei. Die Parameter waren folgende: Eine halbe Stunde lang wurde der Motor eines modernen 2-Liter Hubraum Diesel-PKW laufen gelassen. Türen und Fenster des 60 Kubikmeter großen Raumes waren geschlossen. Im Laufe der nächsten Stunden stiegen die Konzentrationen von PM10 auf 44 µm, von PM2,5 auf 31 µm und von PM1 auf 13 µm. Nach stundenlangem Lüften ließ man drei Zigaretten nacheinander abbrennen. Die Konzentrationen von PM10 gingen auf 343 µm, von PM2,5 auf 319 µm und von PM1 auf 169 µm! Die hohe Feinstaub-Konzentration könnte häufige Atemwegsbeschwerden auch bei Nichtrauchern erklären. Damit konnte nachgewiesen werden, dass Rauchen nicht nur schädlich ist, sondern die Feinstaubwerte dadurch
durchschnittlich zehn Mal höher sind als bei Dieselmotoren! Die Auswirkungen:
Für eine Umweltärztin des Landes Kärnten haben die Messwerte gravierende Auswirkungen auf die Gesundheit. „Alles was größer als 10 µm ist, wird über die Nase abgefiltert – die kleineren Teilchen haben es aber in sich. Sie gelangen bis in die Blutbahn. Es gibt Untersuchungen an Tieren, wonach die kleinsten Teile sogar durch die Nase ins Gehirn gelangen und dort Entzündungen verursachen!“, so die Umweltärztin. Für sie ist die rauchfreie Schule ein erster Weg in die richtige Richtung, denn „in Räumen, wo geraucht wird, herrscht extreme Belastung.

Direkter Vergleich
Dieselmotor - Zigarette
PM10 44ug - 343µg
PM2,5 31µg - 319µg
PM1 13µg - 169µg


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Thema Rauchen bildlich
BeitragVerfasst: 03.12.2006, 11:45 
Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.12.2006, 11:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.09.2006, 03:36
Beiträge: 1130
Wohnort: Österreich
Benutzertitel: Spassmacher
Eins verstehe ich ehrlich nicht, warum man die Raucher bestraft nur weil sie keine Nichtraucher sind. Ich bin selbst Raucher und rege mich auch nicht auf das ich nicht mehr in öffentlichen Gebäuden rauchen darf...
Wir Raucher zahlen ja schon den Gesundheitsbeitrag für die Zigaretten obwohl die werden im Jahr mindestens einmal erhöht usw.. wie wäre es wen auch der Alkohol so teuer würde wie die Zigaretten. Wen es geht sollen sie ihn auch einmal oder öfter im Jahr erhöhen aber da würde sich das Kneipen gehen keiner mehr leisten können... und der Branche würden sicher einige Einbußen entstehen.
Und wie viele Betriebe müssten Kellner entlassen weil sie sich die Arbeitskraft nicht mehr leisten könnten?? Aber an alle Nichtraucher ihr könntet ja eine Unterschriftenaktion machen, ihr zahlt das verloren gegangene Steuergeld den Finanzminister, wir Raucher wären euch dankbar das auch ihr dann einen Steuerbeitrag leisten würdet, es wären sicherlich ja nur ein paar zerquetschte Milliarden....
und übrigens statistisch ist ja bewissen eine Zigarette verkürzt das Leben um eine Minute sarkastisch gemeint, ihr könntet froh sein weil jeder Raucher stirbt früher und bekommt keine Pension. Also würde für euch mehr übrig bleiben. Rauchen verursacht Krebs, Nichtraucher bekommen ihn auch......

_________________
Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die Menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher. Einstein


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.12.2006, 21:08 
Wenn man schon das Rauchen verbietet, dann sollte man auch analog dazu gleich den ganzen Auto- und Flugverkehr verbieten, sowie die "Dreckausstösse" von Industriebetrieben.

Möchte nicht wissen, was das für einen Aufschrei im Land gäbe, würde die "heilige Kuh" des Österreichers ein Fleckchen abbekommen.

Diese Hetzkampagnen sind einfach nur öde -:;

Gruss

lichtbrücke


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.12.2006, 11:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.12.2006, 22:52
Beiträge: 456
Wohnort: Niedersachsen
Ich als nicht Raucher, kann solche Regelung nur begrüßen.

Ich haße es, wenn ich irgendwo voll im Rauchnebel sitze.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.12.2006, 12:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.12.2006, 22:52
Beiträge: 456
Wohnort: Niedersachsen
Ich kann mich nur der Meinung von Pfote anschließen. Die Raucher können rauchen, aber nicht in meiner Gegenwart.

Meine Arbeitskollegin arbeitete früher in einem Pflegeheim, in dem Rauchen erlaubt war. Folge war, dass sie einen Sohn geboren hat, der Asthma hat. Und das finde ich nicht in Ordnung. Die Raucher können sich zu rauchen soviel wie sie wollen, aber bitte nicht in meiner gegenwart.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.02.2007, 00:35 
Ich bin absolut für ein generelles Verbot in Gaststätten. Die Gesundheit ist das höchste Gut auf Erden. Wer rauchen will wie schon gesagt, soll zu Hause rauchen, aber nicht dort wo sich auch Nichtraucher aufhalten. Ich finde ein solches Verbot nicht für übertrieben, denn die Raucher nehmen doch auch keine Rücksicht auf die Nichtraucher. Es muss wirklich nicht sein, dass einem beim Essen so hingequalmt wird. Wer seine Gesundheit gefährden will soll es tun, aber nicht auch noch andere damit gefährden und belästigen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.03.2007, 14:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.01.2007, 14:30
Beiträge: 108
Bin auf jeden Fall gegen ein komplettes Rauchverbot. Aber nicht nur in der Gastronomie, sondern auch in öffentlichen Gebäuden (Bahnhof, Flughafen dort ist es meist eh schon die Regel). Rauchen tötet und macht die Firmen noch Reicher....

_________________
Boah, die Schweine - haben mir tatsächlich Alkohol ins Bier geschmuggelt. (Stromberg)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.03.2007, 21:49 
Als Ex-Raucher, kann ich hier noch am besten verstehen das Pro und Contra. Warum verbieten?? Wenn ich heute nicht beraucht werden will, muss ich ja nicht dort hineingehen. Und wenn ich weiß daß in dem Speiselokal geraucht wird, dann werde ich es bei nächsten mal eben meiden und wo anders hingehen wo es eben nicht stinkt. Ich glaube man sollte dem Kunden, Gast, die freie Entscheidung lassen wo er sich wohl fühlt. Wenn ein Nichtraucher in ein verrauchtes Lokal geht, dann macht er das doch mit seiner freien Entscheidung.

Da die Mehrheit der Bevölkerung Nichtraucher ist, wird sich mit der Zeit das einpendeln, daß manche Gourmettempel für, andere eben ohne Raucher sind. Die Wirte von Speiselokalen werden sehr schnell begreifen, ohne Rauch geht’s auch. Ist doch ekelig, wenn ich am Buffet schon den angerauchten Salat entnehme, oder die verrauchten Desserts vom Tortenteller. Nein Danke niemals wieder.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.04.2007, 20:28 


Alle Raucher wissen, dass sie mit ihrem Laster dem eigenen Körper ganz erheblich schaden und dass sie ständig Konflikten mit Nichtrauchern ausgesetzt sind.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.04.2007, 11:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.12.2006, 14:12
Beiträge: 1629
Wohnort: Großraum Oldenburg
Benutzertitel: Schutzengel
Geniales Video, Einstein !

Bin direkt am überlegen, ob ich es in diesem Jahr endlich schaffen will das hartverdiente Geld nicht mehr in die Luft zu pusten und mir selber auch noch Schaden damit zuzufügen.

Bin selbst überrrascht. :lol: :lol: :lol:

_________________
Liebe Grüße von Bild Rose

Oh Mensch, lerne zu tanzen - sonst können die Engel im Himmel nichts mit dir anfangen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.04.2007, 06:02 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 94438
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
für ein generelles rauchverbot bin ich nicht
in in cafes, in gasthäuser, nicht unbedingt notwendig
in restaurants find ichs auch besser wenn nicht geraucht wird

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.05.2007, 00:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.05.2007, 18:12
Beiträge: 405
Benutzertitel: Göttervater
auch ich bin raucher, und ich stehe dazu. sicher, es ist unbestritten, dass rauchen der gesundheit schadet. ebenso unbestritten dürfte allerdings auch sein, dass z. b. ein totales rauchverbot bereits etliche arbeitsplätze gekostet hat. nein, ich will mich absolut nicht an den teils doch sehr kindischen diskusionen zwischen rauchern und nichtrauchern beteiligen.
fest steht aber soviel: je mehr menschen mit dem rauchen aufhören, umso schwerer wird es, das durch die wegfallende, bzw. sich vermindernde tabaksteuer fehlende geld ins staatssäckel zurück zu holen. es wird auf die dauer einfach nicht gut gehen, die fehlenden staatseinnahmen durch steuererhöhungen zu kompensieren, denn auch da sind wir ja durch die mehrwertssteuer erhöhung eigentlich schon an der schmerzgrenze angekommen. und, wenn ich dann noch so einen unsinn höre, wie er jetzt wieder von der SPD und anderen parteien erdacht wurde, "man sollte doch den mehrwertssteuersatz für süßigkeiten, und alles, was als ungesundes essen bezeichnet wird erhöhen, ist kein witz, das hab ich heute im radio gehört, dann sträuben sich mir einfach sämtliche haare.
es wird gemacht, wie z. b. bei der deutschen bahn. bleiben die fahrgäste weg, weil die tickets zu teuer sind, dann werden eben die fahrpreise angehoben. keiner scheint auf die idee zu kommen, dass dann noch mehr fahrgäste zwangsläufig wegbleiben müssen.
und schon jetzt beklagen sich auch etliche kneipenbesitzer über rückläufige besucherzahlen. kriegen wirs denn einfach nicht hin, freiwillige vereinbarungen zu schließen? warum ist es hierzulande nicht möglich, z. b. die betreiber von gaststätten selber entscheiden zu lassen, wie sie es mit dem nichtraucherschutz handhaben?
einerseits wird von freiheit eines jeden menschen gefaselt, aber andererseits wird nach wegen gesucht, ihn zu bevormunden, wann und wie immer es geht.
wenn ich dann höre, unsere großen bundespolitiker regen sich darüber auf, dass die ministerpräsidenten einiger bundesländer eine freiwillige vereinbarung vorziehen, und die auch in ihren regierungsbereichen durchziehen wollen, dann fällt mir dazu nur ein:
"armes deutschland, wie weit bist du schon runter gekommen.

_________________
die welt ist nur so groß, wie das fenster, das wir ihr öffnen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.05.2007, 18:45 
mich regt diese ständige Bevormundung des Staates auch auf.
Es sollte jedem Gastwirt überlassen bleiben, ob geraucht werden darf oder nicht. Die Gäste können doch dann selbst entscheiden, ob sie ein Lokal besuchen wollen in dem geraucht wird.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Wer rauchen läßt, soll brennen
BeitragVerfasst: 22.09.2007, 18:43 
Die SPÖ macht gegen Raucher mobil. Das Kdolsky-Paket ist den Roten zu moderat. Raucher-Lokale sollen mehr Abgaben zahlen.

Du willst mehr?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.09.2007, 18:47 
Ist das nicht alles etwas übertrieben ??? :cry:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.09.2007, 18:48 
Ich warte nur noch darauf, daß auf Rauchen Zuchthaus steht :sm49:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.09.2007, 18:52 
in Amerika ist es "FAST" :roll: schon soweit, diese Nichtraucherlobby ist dort sehr stark, und ist nun auch bereits bei uns übergeschwappt...
Hatte seinerzeit dort auch diese Probleme, :roll: :roll:
sogar rauchen am Strand war einmal verboten (Hawaii)!!!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.09.2007, 19:28 
Ich bin seit 4 Jahren Nichtraucher und habe es bis heute nicht bereut, aber wenn ich mir die Sorgen unserer Politiker ansehe, denke ich mir immer ob die nicht was anderes auch zu tun haben.
Zigarettenqualm schaffen sie ab, aber was ist mit den Auto.- und Flugzeugabgasen, ???
Wann wirds mit denen weniger..... ach habe ja vergessen Frau Minister und Kumpanen fahren ja auch mit dem Auto ins Parlament....


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.09.2007, 20:01 
Die sollten mal die Verkehrsmittel verwenden, die sie uns immer so "schmackhaft" machen. Die "Dicke" möchte ich mal auf einem Fahrrad sehen


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.09.2007, 20:10 
Maverick hat geschrieben:
Die sollten mal die Verkehrsmittel verwenden, die sie uns immer so "schmackhaft" machen. Die "Dicke" möchte ich mal auf einem Fahrrad sehen


...meist du etwa soooooo :wink: Bild solche Wunschträume gehen selten in Erfüllung


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.09.2007, 23:58 
Nicht ganz, den die genannte Ministerin ist alles andere, als ein Leichtgewicht :lol:

Da würde eher das passen: :twisted:

Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 447 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 15  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Fragen rund um die Küche
Forum: Essen und Trinken
Autor: Rose
Antworten: 34
Rund um den Garten Tipps & Tricks
Forum: Haus, Hobby, Garten, Handarbeiten und Basteln
Autor: Anonymous
Antworten: 387
Rund um den Fasching/Karneval
Forum: Lyrik, Kultur und Literatur
Autor: Anonymous
Antworten: 29

Tags

Gesundheit, ORF

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: NES, Forum, Erde, Politik, Wirtschaft

Impressum | Datenschutz