all-theme-forum

eine Plauderecke zum Tratschen und Quasseln, für alle Themen des täglichen Lebens. Eine Plattform zur Unterhaltung, Themen die uns jeden Tag beschäftigen so mit allen ihren kleinen Wehwehchen.
Aktuelle Zeit: 16.01.2019, 04:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 57 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Orangenkonfitüre
BeitragVerfasst: 26.03.2008, 15:06 
Orangenkonfitüre

Verhältnis
1 kg Orangen, 800 g Gelierzucker, (oder 2 Päckchen 3+1) 2.5 l Wasser

Zubereitung
Orangen mit einem Tuch abreiben und dünn schälen. Die weisse Schale darf dabei nicht verwendet werden, wenn man den bitteren Geschmack nicht will. Die Schale dann in feine Streifen schneiden und mit dem Wasser gut weich kochen. In der Zwischenzeit den Orangen die weisse Haut abziehen und die Früchte in Schnitze zerteilen. Fasern und Kerne entfernen. Die weichgekochte Schale durchpassieren und zusammen mit 1 dl der vorher erhaltenen Brühe sowie zusätzlichen 2 dl Wasser und dem Zucker erhitzen. Die Orangenschnitze zugeben und unter regelmässigem Rühren zu einer dicklichen Konfitüre kochen. Die Konfitüre dann in geeignete, vorgewärmte und saubere Gefässe abfüllen. Die Gefässe möglichst schnell und noch heiss verschliessen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 26.03.2008, 15:06 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Orangenkonfitüre
BeitragVerfasst: 29.03.2008, 09:29 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 85003
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
sowas lass ich mir schenken...gggg...

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Pflaumenmus
BeitragVerfasst: 11.04.2008, 19:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.10.2007, 16:25
Beiträge: 2165
Wohnort: bw
darf ich mal fragen ob jemand von euch schon Plaumenmus selbst gemacht hat? aber nur das echte
ich glaub in Österreich heisst da Pflümeli stimmts?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Orangenkonfitüre
BeitragVerfasst: 11.04.2008, 19:14 
Zitat:
Pflümeli
?????

..den Ausdruck kenn ich nicht, aber ich glaube du meinst "Powidel" , hier wird Pflaumenmus solange eingekocht bis er fast schwarz ist. (Wird für die Fülle von Germknödel verwendet.)
Pflaumenmus oder Zwetschkenröster der übliche Ausdruck. Klar wird bei uns immer selbst gemacht....


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Orangenkonfitüre
BeitragVerfasst: 12.04.2008, 01:52 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 85003
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
kenn den ausdruck auch nicht....

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pflaumenmus
BeitragVerfasst: 12.04.2008, 12:12 
Dazu gehören auch die "Powidltaschkerl" eine Nachspeise aus der eh. Tschechoslowakei. Ein Gericht aus Kartoffelteigscheiben, die mit Powidl gefüllt werden, in Salzwasser dann gekocht. Entweder nur mit heißer brauner Butter oder zusätzlich geriebenen Mohn und Staubzucker darüber, servieren.

Powidltaschkerl ein Relikt aus der Zeit .....als Behmen noch bei Estarreich war .... :wink: (Liedtext)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pflaumenmus
BeitragVerfasst: 12.04.2008, 13:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.01.2008, 15:18
Beiträge: 9570
Wir haben einen Zwetschgenbaum, der ein ums andere Jahr so viele Früchte trägt, das ich gezwungenermaßen Pflaumenmus koche.
Den verschenke ich dann, weil keiner von uns Pflaumenmus mag, aber alle anderen warten schon darauf :lol:
Letztes Jahr hatte ich ein Rezept mit Bitterschokolade und Chilli, das kam besonders gut an.
Aber ehrlich gesagt bin ich immer heilfroh wenn ich alle Zwetschgen verschenken kann, dieser Pflaumenmus köchelt stundenlang und alle 30 Minuten wird gerührt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pflaumenmus
BeitragVerfasst: 13.04.2008, 09:34 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 85003
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
na dann mach doch zwetschgenkuchen, .-knödeln, .-strudel, .-kompott, .-fleck, ....

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pflaumenmus
BeitragVerfasst: 13.04.2008, 20:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.01.2008, 15:18
Beiträge: 9570
silbergirl hat geschrieben:
na dann mach doch zwetschgenkuchen, .-knödeln, .-strudel, .-kompott, .-fleck, ....


Pflaumenkuchen wird gebacken, über die ersten freut man sich auch, aber nach ein paar Tagen kann keiner von uns mehr Pflaumen sehen, egal in welcher Form und einfrieren mag ich sie auch nicht. Knödeln, Strudel, Kompott, das isst hier keiner.
Letztes Jahr habe ich noch welche in Gläser eingekocht, das Regal im Keller ist immer noch voll.
Aber zum umhacken konnte ich mich auch noch nicht durchringen, weil er sehr schön gewachsen ist, wunderschön blüht, Schatten spendet und auch keinen im Garten stört außer meinem Mann. Der hätte ihn schon gerne zu Brennholz verarbeitet weil er ihm zu viel Dreck auf seiner heiligen Wiese macht (Fallobst und Laub)
Bei dem Süßkirschbaum stört ihn das nicht, die isst er auch im Vergleich zu Pflaumen gerne.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pflaumenmus
BeitragVerfasst: 14.04.2008, 05:24 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 85003
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
ich liebe zwetschken, ich glaub nicht das mir die einmal zuviel werden würden

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pflaumenmus
BeitragVerfasst: 14.04.2008, 08:27 
gerade Zwetschken sind doch ein Naturheilmittel!!!...so schnell alls man sie essen kann, wollen sie uns auf natürlichen Weg wieder verlassen... Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pflaumenmus
BeitragVerfasst: 14.04.2008, 16:24 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 85003
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
gg..besonders als dörrobst

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Grüne Tomatenmarmelade
BeitragVerfasst: 02.08.2008, 13:02 
Tomatenmarmelade aus grünen Tomaten
(Resteverwertung nach der Ernte)

1 kg grüne Tomaten
500 g Zucker + (3:2 Geliermittel)
1 Pk. Vanillezucker
2 mittelgroße Äpfel
Saft v. 2 Zitrone
Saft v. 1 Orange
1/16 Weißwein
1 Prise Zimt (wer gerne hat)
1 TL Ingwer (wer gerne hat) schmeckt aber super!!!

Tomaten 1/4, den halben Zucker im Topf hellbraun karamelisieren (schmelzen), mit Weißwein Zitronen u. Orangensaft ablöschen, mit dem restlichen Zucker, Vanillezucker und Geliermittel, Tomaten, Zimt, Ingwer, und gewürfelte Äpfel zugeben, und weich dünsten.

Passieren!!! , fertig zu Marmelade kochen.
In Gläser abfüllen.

Das gleiche Rezept kann man auch mit roten, reifen Tomaten machen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Bananenmarmelade
BeitragVerfasst: 04.08.2008, 13:17 
Bananenmarmelade

1 kg Bananen zerkleinert (ohne Schale gewogen und je älter desto besser wird die Marmelade)
Saft von 4 Zitronen
Saft von 2 Grapefruit
(1 TL Ingwer je nach Geschmack wer will)
1/4 l Wasser ca.
500 g Zucker (2:1 Gelierzucker)
ev. 1 Esslöffel Rum

Bananen am besten mit einer Gabel grob zerdrücken, >>> nicht in den Mixer!!!. Alles vermischen und zum Kochen bringen, ca. 6 Minuten sprudelnd kochen und permanent rühren, da sie so viel Stärke enthält, dadurch leicht anbrennt!!! Ins Glas 1 Schuß Rum vor dem einfüllen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Apfel-Bananen-Marmelade
BeitragVerfasst: 04.08.2008, 13:23 
Apfel-Bananen-Marmelade

1kg Äpfel
4 reife Bananen
500 g Zucker (2:1 Gelierzucker)
2Tl Zimt
Saft von 4 Zitronen
Saft von 1 Grapefruit
Etwas Rum

Geschälte Äpfel mit wenig Wasser zu Apfelmus kochen, Bananen mit der Gabel grob zerdrücken und mit dem Apfelmus vermischen. Mus und Zucker mit dem Zimt und dem Zitronensaft usw. ca. 6 Minuten wallend kochen. Gut umrühren, da Bananen viel Stärke enthalten und daher leicht anbrennen kann. Dann in ausgespülten Gläser füllen und verschließen dunkel lagern!
Kleinere Mengen ist besser zu machen als große.
Ins Glas 1 Schuß Rum vor dem einfüllen geben!!

Sehr lecker!!!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Apfel-Feigen-Marmelade
BeitragVerfasst: 04.08.2008, 13:33 
Apfel-Feigen-Marmelade

1 kg Äpfel,
500 g frische Feigen,
700 g Zucker (2:1 Gelierzucker)
1/16 Weißwein
2 TL Zimt,
Saft von 4 Zitronen
Saft von 1 Grapefruit

Geschälte Äpfel blättrig in Scheiben schneiden und Feigen in nudelige Streifen schneiden mit Zimt und Zitronensaft, Grapefruit vermengen. Äpfel, Feigen und Zucker vermischen, abdecken und über Nacht im Kühlschrank stehen lassen, aufkochen und 6 Minuten sprudelnd kochen lassen. Vor dem Einfüllen einen Schuss Rum ins Glas geben. Die grüne Schale wird mit verwendet bei den Feigen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Marmeladen-Marmelade
BeitragVerfasst: 04.08.2008, 15:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2008, 16:29
Beiträge: 3806
Wohnort: Lipperland
Benutzertitel: Hafensänger
Ab in Supermarkt und aus der Auswahl an leckeren Marmeladen zugreifen. :mrgreen:
:arrow: http://www.marions-kochbuch.de/rezepte/marmelade.htm

Keine Fotos von fremden Seiten verlinken, bzw. kopieren wenn nicht die Rechte dafür vorhanden sind !!! edit admin

_________________
Motschgerer vom Dienst

Die Vernunft kann sich mit größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen, wenn der Zorn ihr dienstbar zur Hand geht! ©Gregor I.
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Rindfleisch-Apfel-Ragout
BeitragVerfasst: 12.08.2008, 20:07 
Rindfleisch-Apfel-Ragout
für 4 Personen

700 g Fleisch für Rindsgulasch
2 Löffel Öl
250 g Zwiebeln
250 g Karotten
500 g Äpfel
1 Knoblauchzehe
1 Suppenwürfel
3 Zweigerl frischen Majoran
1 Lorbeerblatt
1 EL Honig
1/8 l Schlagobers
1 Löffel Mehl
Salz, Pfeffer abschmecken

Die Fleischwürfel in Öl rundherum braun braten, Lorbeerblatt, Knoblauchzehe, 3/8 l Wasser und Suppenwürfel zugeben. Aufkochen und zugedeckt 60 Minuten schmoren lassen. Mit Pfeffer und Salz würzen. Die geschälten, fweviertelten Zwiebelstücke und Karottenstücke zugeben. Weiter ca.30 Minuten garen.
Nach 15 min die in Würfel geschnittenen Äpfel zugeben. Mit gehacktem Majoran und Honig abschmecken. Zum binden vom Fleischsaft Mehl mit Sahne verrühren, und zum Ragout geben. Beilage: Salzkartoffeln oder frisches Bauernbrot.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bananenmarmelade
BeitragVerfasst: 17.08.2008, 10:48 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 85003
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
und das schmeckt?

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bananenmarmelade
BeitragVerfasst: 17.08.2008, 11:12 
Ja sogar sehr gut!! hat mich auch überrascht. Unser Bekanntenkreis ist auch begeistert.!!
Rezept ist schon einige male jetzt ausprobiert worden.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bananenmarmelade
BeitragVerfasst: 17.08.2008, 11:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2008, 16:29
Beiträge: 3806
Wohnort: Lipperland
Benutzertitel: Hafensänger
Tststststsssss... je älter das Personal, um so "schnapsiger" die Beigaben. :mrgreen:

_________________
Motschgerer vom Dienst

Die Vernunft kann sich mit größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen, wenn der Zorn ihr dienstbar zur Hand geht! ©Gregor I.
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bananenmarmelade
BeitragVerfasst: 17.08.2008, 11:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.11.2006, 18:16
Beiträge: 16259
Wohnort: Niederösterreich
Benutzertitel: Bärenmutti
Diese Marmelade kenn ich auch,meine Freundin macht die,aber es ist Geschmackssache :roll:

schlunz...die schnapsigen Beigaben haben wir schon als "Junge" beigegeben :wink:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bananenmarmelade
BeitragVerfasst: 17.08.2008, 11:40 
Schlunz hat geschrieben:
..je älter das Personal..


na ja :roll: :wink: lassen wir das, .... wirst auch noch werden , wennst Glück hast. :mrgreen:

Schlunz hat geschrieben:
um so "schnapsiger" die Beigaben

*gg* Bananelikör haben wir auch schon mal ausprobiert ist aber nicht so geworden wie die Chemische Industrie, ... man sollte immer für alles offen sein :wink: , ausprobieren, obs schmeckt oder nicht kann man immer erst hinterher feststellen. Wegen dem probieren wir immer nur kleine Mengen aus, wenns daneben geht, >> hats halt nur Spass gemacht.

Geschmäcker sind nun mal sehr verschieden.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bananenmarmelade
BeitragVerfasst: 17.08.2008, 14:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.07.2007, 18:19
Beiträge: 1099
Wohnort: WIEN
Benutzertitel: heiße Blondine
Ich liebe ja BANANEN :mrgreen: .. aber als Marmelade vorstellen kann ich es mir auch nicht :roll:

jaja, man soll alles ausprobieren .. wie viele Gläser ergibt es denn so?

Mache es dann an Weihnachten .. und wenn+s mir ned schmeckt, kommt´s mit ins Weihnachtspäckchen :lol: :mrgreen:

Und für ausprobierte Likörrezepte wäre ich auch noch offen .. mache immer nur Eier- und Schokolikör, wobei alle lieber den Eierlikör mögen .. aber der Schoko passt doch besser zum Vanilleeis :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grüne Tomatenmarmelade
BeitragVerfasst: 28.08.2008, 18:53 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 85003
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
:shock: und das schmeckt?

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grüne Tomatenmarmelade
BeitragVerfasst: 28.08.2008, 18:59 
na klar !!! und dazu noch sehr gut !!! einfach mal ausprobieren!!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Holunderbeersaft
BeitragVerfasst: 03.09.2008, 10:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 17:52
Beiträge: 1868
Wohnort: Niedersachsen (D)
Benutzertitel: Poolwächterin
Hat jemand ein schönes Rezept für Holunderbeersaft?????
War gestern in der Botanik und habe geerntet.

_________________
BildBild
grüßt euch alle


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Holunderbeersaft
BeitragVerfasst: 03.09.2008, 10:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.12.2006, 21:13
Beiträge: 4302
Wohnort: Tirol
Benutzertitel: Sonnenanbeterin
Mit einem Holunderbeersirup kann ich dir aushelfen:

2l Wasser, 1kg Beeren, 5dag Zitronensäure,Scheiben von einer Zitrone, 2kg Zucker, 1/2 Pkg. Einsiedehilfe

Die Beeren ins kochende Wasser geben, aufkochen lassen und in ein anderes großes Gefäß (Kübel) umleeren.
Zitrosäure, Zitronenscheiben dazu - umrühren - 12Std. stehen lassen. Dann abseihen, den Zucker dazu, gut verrühren. Einsiedehilfe mit 2Eßl. Wasser verrühren und dazurühren.
Den Sirup ganz bis oben hin in Flaschen füllen.

_________________
Bild Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Holunderbeersaft
BeitragVerfasst: 04.09.2008, 20:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 17:52
Beiträge: 1868
Wohnort: Niedersachsen (D)
Benutzertitel: Poolwächterin
Danke Veccia,
das liest sich sehr gut. Ich habe einen elektrischen Entsafter. Also brauchte ich dann nur noch den so gewonnenen Saft verarbeiten. Aber ich habe es hinbekommen und es ist schon alles in Flaschen verstaut.
Morgen wird die heutige Ernte verarbeitet. Ist ca. doppelt soviel wie die letzte. Der Winter kann lang werden.

_________________
BildBild
grüßt euch alle


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Holunderbeersaft
BeitragVerfasst: 07.09.2008, 13:42 
Habe beim stöbern wieder mal was gefunden :


Zur Verkostung kommen wir dann sicher alle gern . :wink:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 57 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Trickanimationen selber machen-beste Software
Forum: Computercorner, Fernsehen, Digitaltechnik
Autor: Anonymous
Antworten: 8
Kann man Jemanden lieben, wenn man sich selber hasst?
Forum: Religion, Philosophie, Seele, Psycho
Autor: silbergirl
Antworten: 45
Ärzte machen Patienten kränker als sie sind
Forum: Gesundheit und Medizin
Autor: Cherrycurry
Antworten: 5

Tags

Erde, Essen, Trinken

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: NES, Forum, Erde, Politik, Wirtschaft

Impressum | Datenschutz