all-theme-forum

eine Plauderecke zum Tratschen und Quasseln, für alle Themen des täglichen Lebens. Eine Plattform zur Unterhaltung, Themen die uns jeden Tag beschäftigen so mit allen ihren kleinen Wehwehchen.
Aktuelle Zeit: 25.08.2019, 18:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wasserkostenabrechnungen
BeitragVerfasst: 23.01.2012, 21:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.11.2010, 00:20
Beiträge: 876
big_hello Tach auch und Moin Moin Zusammen,
ich habe da mal eine Frage! Betrifft aber nur diejenigen Foristen, die in einem Mehrparteienhaus mit nur einem Hauswasserzähler wohnen. Wie bzw anhand welcher Grundlagen erfolgt bei Euch die Wasserkostenabrechnung der einzelnen Wohnparteien??
Aus Stuttgart kannte ich das jetzt berufsbedingt nur so, das der Hauswasserzähler üblicherweise auf den Hauseigentümer oder die Hausverwaltung läuft und diese dann mit den Nebenkosten den "wieauchimmer" festgelegten Anteil pro Wohnpartei abrechnet.

Eine sehr lange bekannte Freundin hatte mich (seit 25 Jahren Energie- und Wasserabrechner) jetzt um Hilfe gebeten da bei Ihr die Stadtwerke anhand eines hinterlegten Verteilungsschlüssels den Gesamtverbrauch des Hauses auf die einzelnen Wohnparteien umlegt und direkt mit den einzelnen Parteien abrechnet ohne das diese einen eigenen Wohnungswasserzähler haben.

Dieser Verteilungsschlüssel ist jetzt das Problem. Dazu muss ich etwas ausholen: Meine Bekannte wohnt seit anfang Juni 2011 in dem Haus. Termin zur Jahresabrechnung ist jeweils der 17.September. Sie hat also anfang November 2011 für den Zeitraum 09.06.2011 bis 17.09.2011 Ihre erste Abrechnung erhalten. In dem Haus gibt es sechs Parteien davon steht eine leer und eine wird nur als "Lagerraum" (Dazu später mehr!) genutzt. Es wohnen 7 Erwachsene und 5 Kinder in dem Haus. Der statistische Durchschnittswasserverbrauch eines Erwachsenen Bürgers in der Kommune liegt bei 43 m³. In dem oben genannten Zeitraum sind 954 m³ !!! Wasserverbrauch angefallen. In dem Zeitraum 18.09.2011 bis 03.12.2011 nochmal 1.245 m³ das sind 2.190 m³ (2 Millionen 190tausend lieter Wasser) Bei dem Verbrauch hätte es in dem Haus einen tropischen Regenwald mit Krokodilen im Treppenhaus geben müssen....

Zunächst wurden Falschablesungen zum Juni und september 2011 vermutet, eine Kontrollablesung bestätigte jedoch den Stand. Auch hat das Gerät korrekt angezeigt, das rädchen sauste wie nix... Daraufhin hat meine Bekannte, auf meinen Vorschlag hin, von der Hausverwaltung eine Überprüfung der gesamten im Haus vorhandenen Verbrauchseinrichtungen verlangt, mit dem Hinweis auf die enormen einfach unglaublichen Wasserverbräuche. Das war am 12.Dez am 15 dez wurde eine Begehung des Hauses vorgenommen und in dem oben genannten "Lagerraum" ein durch zuviel abgelegte Last beschädigter Spülkasten vorgefunden, durch den das Wasser nur so durchschoss, und das über Monate...Die auf dem Deckel abgelegte Last hatte diesen verformt, so das der Schwimmer aufgebogen wurde und nicht mehr schloss.. die Toilette wurde sofort vom netz getrennt, der Wohnungshaupthahn umgelegt und verplombt.

Mittlerweile hatten die Stadtwerke jedoch aufgrund des Umlageschlüssels den Parteien Wasserkosten anhand des angefallenen Gesamtverbrauches in Rechnung gestellt. Durch den Wasserschaden sind hierin jedoch auch sehr große Mengen enthalten die unnütz durchgerauscht sind ohne das das durch andere als die Mieter der betroffenen Räume hätte verhindert werden können. Das Ergebnis war entsprechend "unerfreulich" ...

Jetzt ist die Frage, ob die Stadtwerke auch die Schadensmenge generell auf alle, auch die nicht ursächlichen Parteien umlegen darf, oder nicht. Seit dem 03.12.2011 wurde der Hauswasserzähler täglich abgelesen. Bis 14.12.2011 ergaben sich 14 m³/Tag am 15. 9 m³ An diesem Tag wurde der Schaden bemerkt und die Anlage vom Netz getrennt, und ab dem 16.12, waren es nur noch 1 m³/Tag bei voll belegtem Haus. Jetzt streiten der Eigt. mit der Verwaltung, weil den seppels der exorbitante Verbrauch zwar aufgefallen ist, sie aber nach einer Inspezierung des Zählers nicht weiter nachgeforscht haben.. und die Hausverwaltung mit den Stadtwerken... Und meine Bekannte muss sich mit dem Jobcenter rumschlagen weil die die hohen Kosten nicht übernehmen wollen..

Dieser Sachverhalt soll nur zur Verdeutlichung der Problematik dienen. Die Frage lautet: "Wird noch anderen Orts anhand hinterlegter Verteilungsschlüssel von anderen Stadtwerken Wohnparteien ohne eigene Wasserzähler ein Verbrauchsanteil direkt selbst berechnet???

Ist jetzt ein sehr langer Text geworden, Entschuldigt. Ich meine aber ohne den Hintergrund wird der Knackpunkt der Frage nicht deutlich

_________________
Ich kann, ich will, ich werde, wenn nichts dazwischen kommt..


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 23.01.2012, 21:22 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wasserkostenabrechnungen
BeitragVerfasst: 23.01.2012, 21:43 
so eine ähnlichen Fall hatten wir auch vor Jahren!
einer unserer gew. Mieter hat über einen längeren Zeitraum eine defekte Toilette monatelang nicht rep. lassen bzw. den Gummistöpsel beim Ventil nicht erneuert, obwohl ich ihn mehrmals darauf hingewiesen habe das der Wasserverbrauch enorm hoch war, und er dies auf die leichte Schulter genommen hat.
Die Kosten hat er dahin müssen selber tragen , bzw auch die erhöhten Wasserrechnungen, alle Mieter im Haus sind pauschaliert, und sind bis dato noch nie aus der Regel gefallen. :nixweiss:

außer den einen Fall hats noch nie Probleme gegeben. GsD.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wasserkostenabrechnungen
BeitragVerfasst: 25.01.2012, 08:29 
Offline
Top Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 19.12.2006, 08:44
Beiträge: 48020
Wohnort: steyr
Skype: vorhanden
MSN Messenger: schmetterling0311@ho
Yahoo Messenger: sonne0311@yahoo.de
Benutzertitel: katzenmama
bei uns wird auch nicht direkt verrechnet, sondern mit dem verteilungsschlüssel

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Tags

Erde, Finanzen, Haus, Job, Kinder, NES, TV, USA

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: NES, Forum, Erde, Politik, Wirtschaft

Impressum | Datenschutz