all-theme-forum

eine Plauderecke zum Tratschen und Quasseln, für alle Themen des täglichen Lebens. Eine Plattform zur Unterhaltung, Themen die uns jeden Tag beschäftigen so mit allen ihren kleinen Wehwehchen.
Aktuelle Zeit: 21.01.2019, 08:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Strom sparen?
BeitragVerfasst: 23.11.2011, 11:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.11.2011, 15:35
Beiträge: 337
Hallo,
ich hoffe ihr habt einen guten Tipp für mich :)
Also unsere Stromrechnung ist gerade zu Weihnachten jedes jahr immer echt gigantisch :( Die Lichter sind echt toll und wir dekorieren nichtmal übermäßig viel, aber trotzdem gibts am Ende immer eine fette Zahle auf der Rechnung. Ich wollte jetzt mal fragen, wie ihr so Strom spart? Ich habe mal im Internet geschaut und tatsächlich auf steckdose.de ein paar Tipps gefunden. Ich denke allerdings das man vlt noch viel mehr sparen kann. Außerdem bin ich mir bei manchen Tipps nciht wirklich sicher, also zB ein Stromanbieterwechsel, bringt der wirklich was? Ich denke, das ist doch bestimmt eine Menge arbeit den zu wechseln, lohnt sich der Aufwand überhaupt? Wie spart ihr denn Strom, was habt ihr so für Tipps und Tricks? Wir haben nun zB dieses Jahr einige Lichterketten durch LED ausgetauscht, ich hoffe das bringt schonmal ein bisschen was. Dann haben wir noch Solarleuchten im Garten. Die sehen wirklich toll aus, dafür brennen sie allerdings nicht so lange... ich würde mal sagen so ca. 5 Stunden, was aber den Vorteil hat, das sie ganz von alleine ausgehen und man sich nciht um sie kümmern muss :)
Ich hoffe ihr habt noch ein paar Ideen zum sparen. Alles was wir sparen kommt nämlich der Finanzierung vom nächsten Urlaub zu gute ;)

Link gelöscht @Admin

_________________


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 23.11.2011, 11:41 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strom sparen?
BeitragVerfasst: 23.11.2011, 15:16 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 85451
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
Den einzigen spartipp den ich dir geben kann, dekoriere nicht viel, manchmal ist weniger auch mehr, ich hab.z.b nur ein beleuchtetes fensterbild mir reicht es , ansonsten würde ich eine schaltuhr kaufen, die die lichter automatisch, an und abschaltet.
Mit einen Wechsel zu einen anderen stromanbieter, da muss man sich schon gut vorher informieren daas sich das auch anszahlt.
Was du noch machen kannst, ist nichts auf stand by lassen, bei der waschmaschine nicht mehr über 60 grad die wäsche waschen, bügeln nur mehr was auch wirklich notwendig ist, jeas z. b müssen eigentlich nicht gebügelt werden wenn man sie gut ausschlägt und schön aufhängt(ausnahme bestätigen die regel) sonst fällt mir momentan nichts ein

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Strom sparen?
BeitragVerfasst: 14.01.2012, 17:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.11.2010, 00:20
Beiträge: 876
big_hello Bianca,
grundsätzlich ist das Einsparen von Energie natürlich eine gute Sache. Alte Beleuchtung gegen moderne Energiesparbeleuchtung ersetzen, alte Elektrogrossgeräte (Herde Kühl/Gefriergeräte) gegen modernere effizientere, auszutauschen... Steckdosenleisten anschaffen, die separat ausgeschaltet werden können, und so auch Geräte die permanent im "Standby-Betrieb" stehen vom Netz zu trennen und damit stromlos zu stellen. Aber obacht! dadurch gehen auch die Geräte aus die du evtl. noch brauchst (Radiowecker...)

Der Wechsel zu einem anderen Stromanbieter kann sich lohnen. Aber auch hier lauern Fallstricke. In den allermeisten Vergleichsportalen werden nur die Preise der "Grundversorgung" verglichen. Das ist üblicherweise der teuerste Tarif jedes Anbieters!. Damit ein Vergleich aussagekräftig wird muss gleiches mit gleichem Verglichen werden. Also heist es in die letzte Rechnung schauen was die dort abgerechneten Preise pro KWh waren, und diese dann über die Tarifrechner, die viele Anbieter im Internet zur Verfügung stellen, dann vergleichen.

Hier ist es ratsam sich die Ergebnisse auszudrucken und in Papierform nebeneinander besser vergleichen zu können.
Viele Anbieter bieten irgendwelche Besonderheiten mit an (z.B. Stromausfallversicherungen..) die dann natürlich die Preise zusätzlich erhöhen. Sowas braucht kein Mensch. Oft wird auch bei den Preisangaben getrickst. Die einen geben den kWh-Preis mit andere ohne Abgaben und Steuern an. Auch da muss man aufpassen was man gerade vor sich hat und vergleicht. Wenn du z.B einen Stromzähler mit Tag/Nachtstromumschaltung hast nutzt Dich der Preis für einen normalen Eintarifzähler (ohne diese Umschaltung) nix! Das Gleiche bei Heizstromverträgen! Sowas bietet nicht jeder Anbieter an.

Von Festen Verbrauchsmengentarifen ist abzuraten! Fällt der Verbrauch mal höher aus als vereinbart wird es teuer sehr teuer, und wird der vereinbarte Verbrauch nicht erreicht erhälst du das "zuviel" gezahlte Geld nicht zurück! Finger weg von solchen Verträgen! Das gleiche gilt für Laufzeiten über 12 Monate! Die Energiepreise werden weiter steigen weil der Ausbau der erneuerbaren Energien via Strompreis auf alle Kunden umgelegt wird.

Sehr oft lohnt auch ein blick in die aktuellen Angebote des seitherigen Anbieters, denn kein Unternehmen bietet seinen Kunden von alleine den günstigsten Tarif an! Die Unternehmen rechnen mit der bequemlichkeit der leute, die sich in dem (nicht zufälligen) Tarifdschungel nicht mehr zurechtfinden und deshalb bleiben wo sie sind... big_faulenz

Viele Versorger bieten auch Oneline-Tarife an, da erfolgt der gesamte Kundenverkehr und auch die Rechnungen ausschliesslich über das Internet. Das heist als Kunde musst Du Dir dann Deine Rechnung selbst runterladen, sobald der Versorger via E-Mail mitgeteilt hat das die Rechnung bereitsteht. Da muss man wissen ob man das möchte! big_grubel

der Wechsel an sich ist sehr einfach und unproblematisch. Hier hat die Bundesnetzagentur Richtlinien vorgegeben. In aller Regel funktioniert das. Sobald Du bei dem neuen Versorger unterschrieben hast, veranlasst dieser alles weitere, z.B. auch die Kündigung beim alten Anbieter. Die Versorgung ist jederzeit sichergestellt. Evtl musst du zum zeitpunkt des Versogungsüberganges an den alten Anbieter den aktuellen Zählerstandmitteilen damit dieser stichtagsgerecht für Dich die Endabrechnung erstellen kann.

Viel Erfolg! Berichtest Du von Deinen Erfahrungen??
Hanseat62(udo)

P.S. Ich bin seit 25 Jahren Energieabrechner bei einem großen Versorgungsunternehmen und weis also wovon ich schreibe....

_________________
Ich kann, ich will, ich werde, wenn nichts dazwischen kommt..


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Strom sparen?
BeitragVerfasst: 16.01.2012, 09:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.09.2007, 11:28
Beiträge: 2030
Wohnort: NRW
Benutzertitel: Flaschenpostschreiberin
ein Anbieterwechsel lohnt in den meisten Fällen nicht wirklich, die tun sich gegenseitig nicht weh. Bei einem muss man gleich für 2 Jahre im voraus bezahlen, der andere hat nur begrenzte Zeit den günstigeren Strom, ein anderer hat höhere Grundgebühren, beim nächsten weiss man nicht, ob der nicht pleite geht und du den Strom dann teurer von der Stadt kaufen musst.
Ich habe mich da länger mit beschäftigt, als Laie und verbraucher, und ich habe keinen gefunden, zu dem ich wechseln wollte.
Am besten gehst mit deiner Stromrechnung zu deinem Anbieter direkt und lässt dir erklären, ob ein günstigerer Tarif für dich möglich ist.
Was meine Weihnachtsdeko so kostet weiss ich gar nicht genau. Ich habe auf dem Balkon eine 50er Minilichterkette, 2 Weihnachtbäume mit je 20er Ketten. In der Wohnung eine 50er für mein Dorf, eine LED-Kette im Flur. Dann der Baum, 40 elektrische Kerzen.
Der Baum wird erst am 23. aufgestellt und erst am Heiligen Abend angemacht. Die Feiertag ist er durchgehend an, danach bis 6.Januar nur von 16.30 bis 22 Uhr.
Die gleichen Zeiten gelten für den Rest, allerdings schon ab 1.Advent, und morgens noch einmal von 5-8 Uhr. Das wird sooo teuer nicht sein.
Ansonsten hab ich meinen Gefrierschrank gegen so einen Würfel ausgetauscht, das meiste dadrin holt man eh nicht wieder raus ;) Ich lege einen Pullover schon mal zum Lüften, wenn ich den nur kurz anhatte und leg ihn wieder in den Schrank, der muss nicht nach jedem Tragen gewaschen werden. Im Sommer verzichte ich fast ganz auf den Trockner, nur Handtücher und Leibwäsche trockne ich damit. Der Rest geht nach draussen.
Geräte, die man nicht oft braucht, vom Strom trennen, Ladekabel vom Handy nicht stecken lassen ohne Handy dran. Und den Fernseher ausmachen, wenn niemand davor sitzt! Für Hintergrundgedudel reicht ein kleines Radio.
Im Bad und in der Küche habe ich LED-Nachtlichter, man muss nicht Festbeleutung machen, um mal eben aufs Klo zu gehen oder eine Flasche Wasser aus der Küche zu holen.
Ich glaube, das wars schon, Energiesparlampen habe ich keine, ich hasse die Dinger

_________________
gegen den Strom schwimmen stärkt das Rückgrat


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Strom sparen?
BeitragVerfasst: 16.01.2012, 09:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.09.2007, 11:28
Beiträge: 2030
Wohnort: NRW
Benutzertitel: Flaschenpostschreiberin
und wir haben für uns 2 Personen einen Mini-Backofen gekauft, damit wir nicht immer den grossen anwerfen müssen, um mal eben ein paar Brötchen aufzubacken oder ein Hähnchen zu grillen. Der normale Backofen läuft nur für grössere Sachen oder zu Plätzchenbacken

_________________
gegen den Strom schwimmen stärkt das Rückgrat


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Strom sparen?
BeitragVerfasst: 23.01.2012, 20:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.11.2010, 00:20
Beiträge: 876
big_hello Hallo Nachtgeist,
ich bin gestern abend eher zufällig bei Aldi-sued.de gelandet und da hatten die doch ab heute recht schöne deckenleuchten in verschiedenen Ausführungen und Energiesparlampen im Angebot. sowohl mit E14 (dem kleinen) als auch mit E27 Gewinden(den größeren) Die gan es in unterschiedlichen Leuchtstärken z.B. auch in Kerzenform sahen recht gut aus. Über kurz oder lang geht halt kein weg an denen Vorbei. Spätestens übernächstes Jahr soll s in Deutschland wohl keine "normalen" Glühlampen mehr geben. Wenn du Dir nicht einen riesen Vorrat angelegt hast, wird spätestens dann Zeit sich umzugewöhnen...

im Übrigen ist es oft besser kleinere Beleuchtung z.B im Flur oder Treppenhaus an zu lassen als dauernd ein und auszuschalten.. das verlängert die Lebensdauer und ist nur unwesentlich teurer. Festbeleuchtung muss nicht sein, genausowenig "schwarze löcher" ...

Möglichkeiten zum sparen gibt es viele, es machen aber nicht alle Sinn manche sind dabei eher "kontraproduktiv"...

big_bye

_________________
Ich kann, ich will, ich werde, wenn nichts dazwischen kommt..


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Ernergie sparen
Forum: Haus, Hobby, Garten, Handarbeiten und Basteln
Autor: Anonymous
Antworten: 45
Wenn der Strom ausfällt
Forum: Spieltruhe
Autor: Wolke
Antworten: 2479

Tags

Erde, Finanzen, Garten, Internet, Urlaub, Weihnachten

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: NES, Forum, Erde, Politik, Wirtschaft

Impressum | Datenschutz