all-theme-forum

eine Plauderecke zum Tratschen und Quasseln, für alle Themen des täglichen Lebens. Eine Plattform zur Unterhaltung, Themen die uns jeden Tag beschäftigen so mit allen ihren kleinen Wehwehchen.
Aktuelle Zeit: 19.01.2019, 15:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 71 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Mobbing am Arbeitsplatz
BeitragVerfasst: 10.03.2009, 21:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.12.2006, 14:12
Beiträge: 1629
Wohnort: Großraum Oldenburg
Benutzertitel: Schutzengel
:twisted: Silbergirl.....
....was willste dazu sagen....
es gibt nun mal Menschen die das so für sich gebrauchen und oftmals selber nicht merken.
Du weißt sicherlich das ich 3 1/2 Jahre so gearbeitet habe. Das habe ich mir so lange mit allen Höhen und Tiefen gefallen lassen, bis ich mich nicht mehr als Opfer fühlen wollte....fast hatte ich das 2. Burn-out.
Da kann man nur mit klaren Grenzen argumentieren.... Stirn bieten....und wenns nix bringt, eine Etage weiter gehen.
Aber nun tu dir selber den Gefallen und lass das nicht so dicht an dich herankommen, du bist eh noch nicht ganz dadurch mit deiner Erkältung.
Tu dir selber was Gutes.

_________________
Liebe Grüße von Bild Rose

Oh Mensch, lerne zu tanzen - sonst können die Engel im Himmel nichts mit dir anfangen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 10.03.2009, 21:22 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mobbing am Arbeitsplatz
BeitragVerfasst: 11.03.2009, 09:50 
Offline
Top Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 19.12.2006, 08:44
Beiträge: 44171
Wohnort: steyr
Skype: vorhanden
MSN Messenger: schmetterling0311@ho
Yahoo Messenger: sonne0311@yahoo.de
Benutzertitel: katzenmama
silbergirl, solche menschen gibt es immer wieder und überall, die glauben jemand besserer zu sein. aber das was du beschrieben hast, ist ja vielleicht ein ding. der leiter geht ja mit euch um, als ob ihr seine sklaven wäret. das muss sich niemand gefallen lassen. :evil: gibt es keinen betriebsrat oder gewerkschaft oder so?

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mobbing am Arbeitsplatz
BeitragVerfasst: 11.03.2009, 19:57 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 85268
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
wir haben keinen betriebsrat attila war bei der arbeiterkammer und er könnte ihn anzeigen, nur müßte es zeugen nennen und er meinte, wer würde schon aussagen, weil jeder angst hat den arbeitsplatz verlieren

:roll: hättet ihr euch als zeugen zu verfügung gestellt?

ich glaube ich hätte es getan, aber ganz sicher bin ich mir nicht...doch ich hätte es getan
auch wenn ich den arbeitsplatz verloren hätte....

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mobbing am Arbeitsplatz
BeitragVerfasst: 12.03.2009, 15:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.10.2007, 16:25
Beiträge: 2165
Wohnort: bw
Früher hab ich mir mehr gefallen lassen und gerade da meinen manche sie können mit einem machen was sie wollen.
Irgend wann habe ich das nicht mehr und habe angefangen mich zu wehren. Denn eins sollte jeden klar sein,
keiner sollte für niemanden und für nichts seine Selbstachtung aufgeben. Auch Abteilungsleiter sind Angestellte
einer Firma und es gibt immer jemanden der darüber noch steht.
Die Zeit heute ist nun mal so das sich jeder selbst der nächste ist und für keinen einsteht aus Angst wegen dem Arbeitsplatz. Glaub das ist jetzt in jeder Firma so.
Silbergirl ich glaube da wirst du niemanden finden und das ist traurig.
Von mir selber kann ich nur sagen das ich mich schon mal eingesetzt habe und dann hat es mir nur geschadet.
Glaub das ich das heute nicht mehr machen würde. Diese Sache ist aber schon ein paar Jahre her.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mobbing am Arbeitsplatz
BeitragVerfasst: 12.03.2009, 15:45 
Offline
Top Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 19.12.2006, 08:44
Beiträge: 44171
Wohnort: steyr
Skype: vorhanden
MSN Messenger: schmetterling0311@ho
Yahoo Messenger: sonne0311@yahoo.de
Benutzertitel: katzenmama
das ist eine schwierige entscheidung bei der heutigen arbeitslage. ich bin ja schon sehr für fairness und ehrlichkeit, kann aber auch nicht zu 100 % sagen, dass ich es machen würde.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mobbing am Arbeitsplatz
BeitragVerfasst: 13.03.2009, 06:34 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 85268
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
wer kann schon zu 100% sowas genau sagen, ich glaube das ich es gemacht hätte, weil ich sowieso ca in 1 1/2 jahren kündigen will und wenn er mich rausgeschmissen hätte, dann hätte ich diese zeit eben mit stempeln und krankenstand (meine hände gemacht :mrgreen: , an jeder hand zwischen 6-8 wochen krankenstand)herum gebracht

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mobbing am Arbeitsplatz
BeitragVerfasst: 28.05.2009, 18:15 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 85268
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
ich hab eine tolle geschichte für euch, und dann sagt ihr mir ob ihr euch geärgert hättet

wir sind heute in der früh ca eine halbe std mit der anlage gefahren, dann mussten wir händisch pakete reinwerfen, das heißt zwei haben sie hochgehoben und einer hat sie reingeschoben in die anlage, soweit so gut, dann sagt der schichtleiter zur meiner arbeitskollegin, sie solle mit ein paar anderen die pakete per hand zusammenlegen
also war G. und ich allein und mussten beides machen, was natürlich nicht so schnell geht, so ungefähr nach einer oder eineinhalb std sagte dann unser maschinenfüher er müsse mal...ist ja kein problem, denn wenn eine störung ist ich kann sie ja beheben
doch er kam nicht zurück(der braucht aber auch wirklich immer eine kleine ewigkeit) und wir waren mit diesen auftrag fertig, waren ca 5 minuten vergangen, so wir haben keinen auftrag wissen auch nicht welcher der nächste ist, haben wir zwar vermnutet, aber sicher waren wir nicht, G. sagt er richtet derweil die palette, sag ich ...ok dann geh ich schnell auch auf die toilette, ich komm zurück, steht der schichtleiter auf der treppe und sagt ich war 6 minuten am wc, wie ich dazu komme, statt mit dem nächsten auftrag anzufangen, wo überhaupt der maschinenführer ist...sag ich am wc...meint er das gibts ja nicht das gleich zwei gleichzeitig gehen und ich hätte ja gehen können wenn die anlage läuft...ich darauf...wenn die anlage läuft, hätte ich nicht gehen können, weil dann G. alles allein hätte machen müssen und außerdem geh ich dann wenn ich muss....
trotzdem hats mich geärgert, wie kommt der dazu mich zu stoppen, ist doch eine frechheit...oder wie seht ihr das?

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mobbing am Arbeitsplatz
BeitragVerfasst: 28.05.2009, 20:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.05.2008, 00:01
Beiträge: 1712
Wohnort: Ohio
silbergirl deine Arbeitssituation ist wirklich zum Schreien :roll: , jetzt wirst du schon kontrolliert wie lange du am WC bist........am besten du machst das naechste Mal in die Hose :wink: , mal sehen was er dann dazu sagt :lol: :lol:
glaube dir das du es kaum erwarten kannst wenn du endlich irgenwann kuendigen kannst.......

_________________
Liebe Gruesse mrshamilton



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mobbing am Arbeitsplatz
BeitragVerfasst: 28.05.2009, 23:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.09.2007, 11:28
Beiträge: 2030
Wohnort: NRW
Benutzertitel: Flaschenpostschreiberin
sie kann nicht kündigen, Sklaven müssen verkauft werden :roll: Echt der Hammer

_________________
gegen den Strom schwimmen stärkt das Rückgrat


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mobbing am Arbeitsplatz
BeitragVerfasst: 29.05.2009, 05:09 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 85268
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
die wird immer schlechter meine arbeitssitutation, die verfahren willkürlich mit dir, das du denkst, du bist der größte depp und verstecken das mit der aussage, du musst flexibel sein...
sklaven...nachtgeist, genauso fühl ich mich manchmal. diese firma ist echt zum Bild

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mobbing am Arbeitsplatz
BeitragVerfasst: 29.05.2009, 07:49 
Offline
Top Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 19.12.2006, 08:44
Beiträge: 44171
Wohnort: steyr
Skype: vorhanden
MSN Messenger: schmetterling0311@ho
Yahoo Messenger: sonne0311@yahoo.de
Benutzertitel: katzenmama
das ist wirklich eine frechheit und klar, dass du dich geärgert hast. aufs wc geht man doch nur, wenn man muss :roll:
das kontrollieren der mitarbeiter kommt jetzt immer vermehrt vor, was man so bei den großen ketten usw. auch hört

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mobbing am Arbeitsplatz
BeitragVerfasst: 29.05.2009, 09:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2008, 16:29
Beiträge: 3806
Wohnort: Lipperland
Benutzertitel: Hafensänger
@ silbergirl
Sche*ss dem Alten doch auf den Tisch! :twisted:

_________________
Motschgerer vom Dienst

Die Vernunft kann sich mit größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen, wenn der Zorn ihr dienstbar zur Hand geht! ©Gregor I.
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mobbing am Arbeitsplatz
BeitragVerfasst: 29.05.2009, 13:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.09.2007, 11:28
Beiträge: 2030
Wohnort: NRW
Benutzertitel: Flaschenpostschreiberin
ob ich da lange bleiben würde glaub ich nicht. Mobbing macht krank, lass dir ein Attest von Arzt geben und hau da in den Sack ! SOWAS findest überall wieder, such dir was besseres

_________________
gegen den Strom schwimmen stärkt das Rückgrat


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mobbing am Arbeitsplatz
BeitragVerfasst: 29.05.2009, 14:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.12.2006, 14:12
Beiträge: 1629
Wohnort: Großraum Oldenburg
Benutzertitel: Schutzengel
.........sehe ich auch so.
Mobbing macht krank - bleib kein Opfer, sondern werde zum Täter :wink:

:lol: Lass dich kündigen und genieß den Sommer und such dir in Ruhe was besseres 8)(

Silbergirl, solche Menschen findest du überall, die das Gefühl haben, nur dann stark zu sein, wenn sie ANDERE kontrollieren können und KLEIN machen können, glaubs mir, ich kenne das.
Schon einige Male hab ich sagen müssen : Du - ich kontrolliere mich selber und stehe zu dem was ich tue, kannst du das auch von dir sagen ?

Wegen einer solchen Lapalie ein solches Theater..........kopfschüttel............die Sonne steigt dem wohl zu Kopfe :mrgreen:

_________________
Liebe Grüße von Bild Rose

Oh Mensch, lerne zu tanzen - sonst können die Engel im Himmel nichts mit dir anfangen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mobbing am Arbeitsplatz
BeitragVerfasst: 30.05.2009, 06:10 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 85268
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
was glaubt ihr warum ich mich schon freue, wenn ich geh, den erzähl ich was, das ihm die ohren klingeln, das hört er dann noch ein paar tage... :twisted:
ich ärgere mich ja, das stimmt, aber ich bin in der glücklichen lage, das ich weis ich muss nicht mehr lange dort bleiben und wenn er mich jetzt schon kündigt, hab ich auch nicht so ein problem damit, es wird schon irgendwie gehen, deshalb lass ich mir im grunde nicht sehr viel gefallen und rede zurück wenn mir was nicht passt, andere traun sich da nicht so, die haben wirklich angst, ihren arbeitsplatz zu verlieren, weil sie alleinverdiener sind und im grunde auf diesen arbeitsplatz angewiesen sind, eine arbeitskollegin von mir geht mit bauchweh arbeiten, ihre haut reagiert schon darauf, sie hat schuppenflechte und sie kann fast nichts essen, also da würde ich sicher nimmer gehn, aber sie sagt sie braucht das geld und bei diesen arbeitsmarkt ist auch nichts zu finden, den suchen tut sie ja

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mobbing am Arbeitsplatz
BeitragVerfasst: 30.05.2009, 11:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.09.2007, 11:28
Beiträge: 2030
Wohnort: NRW
Benutzertitel: Flaschenpostschreiberin
Das ist das Schlimme, mit der Angst, den Arbeitsplatz zu verlieren, lassen sich immer mehr Menschen erpressen. Ist schlimm geworden :evil:

_________________
gegen den Strom schwimmen stärkt das Rückgrat


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mobbing am Arbeitsplatz
BeitragVerfasst: 30.05.2009, 13:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.12.2006, 14:12
Beiträge: 1629
Wohnort: Großraum Oldenburg
Benutzertitel: Schutzengel
Ja, das ist leider wohl sehr oft so heutzutage.
Dabei ist in einem Team jeder gleich viel wert, denn sonst kann nicht produktiv gearbeitet werden.
Und gerade ein Vorarbeiter sollte dafür Sorge tragen, das das Arbeitsfeld stimmig ist und jeder nach seinem Können eingesetzt wird, denn DAFÜR ist er Vorarbeiter, nicht um andere klein zu machen.
Aber das scheinen nicht alle zu wissen und scheint einigen auch egal zu sein, hauptsache ihr eigenes kleines ICH hat einen Namen : VORARBEITER - schulterklopf :mrgreen: :roll:

Das damit aber eine Verantwortung für Menschen übertragen wurde, daran scheinen einige nicht zu denken.

:wink: "Lassen Sie sich nichts gefallen " :wink:

_________________
Liebe Grüße von Bild Rose

Oh Mensch, lerne zu tanzen - sonst können die Engel im Himmel nichts mit dir anfangen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mobbing am Arbeitsplatz
BeitragVerfasst: 02.06.2009, 05:12 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 85268
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
Zitat:
Dabei ist in einem Team jeder gleich viel wert

:shock: vielleicht sollt ich ihm das mal bei gelegenheit unter die nase reiben..

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mobbing am Arbeitsplatz
BeitragVerfasst: 02.06.2009, 08:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.12.2006, 14:12
Beiträge: 1629
Wohnort: Großraum Oldenburg
Benutzertitel: Schutzengel
Ja, das kannste ruhig, kannst nix mit verkehrt machen - das ist der Grundsatz im menschlichen Verhalten miteinander.
Nur wenn jeder "gleich-groß" angesehen wird, kann eine positive Komunikation auf gleicher Ebene stattfinden.
Ist das nicht der Fall, entstehen Verspannungen und Reibereien und Frust und Hitze entstehen.

Das heißt : wenn ER irgendwo KLEIN gemacht wurde, ist ER verspannt, und diese Verspannung erzeugt Überhitzung, diese er dann weitergibt, ER dann wieder im Gleichgewicht, der Andere hat die Spannung - WENN der Andere dann BEREIT ist die Spannung anzunehmen, unbewusst natürlich.

Kennt man nun diese Gesetzmäßigkeiten :wink: ...........könnte man davon ausgehen, das man sich darin übt........diese Spannungen anderer gelassener zu sehen und nicht an sich selber ran kommen zu lassen.

Warum bist du so gefrustet ?
Was hat dich geärgert, das du so kleinlich reagierst ?
.....die berühmten W-Fragen

Somit wird gleichzeitig Verständnis aufgebaut - DIE Gesetzmäßigkeit, das jeder gleichviel wert ist :wink:
Die Anspannung findet dann Entladung indem drüber geredet wird.

Wer das beherscht, ist innerlich gewachsen - komisch, bei unseren Kindern machen wir das automatisch............., wir wissen es also schon, nur setzen wir es nicht im Umgang mit Andern unbedingt um

Kannste was damit anfangen ? :wink:

_________________
Liebe Grüße von Bild Rose

Oh Mensch, lerne zu tanzen - sonst können die Engel im Himmel nichts mit dir anfangen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mobbing am Arbeitsplatz
BeitragVerfasst: 02.06.2009, 19:01 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 85268
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
er ist immer dann gefrustet, wenn er von chef eine auf den deckel bekommt
er ist immer dann gefrustet wenn der chef weg ist und ihm soviel aufgetragen hat das er 10 hände auf einmal bräuchte

ich weis das sehr wohl, aber dafür kann ich ja nichts, wenn meiner arbeitskollegin ein fehler unterläuft, dann kann ich diesen frust ja auch nicht bei jemanden andern abladen, sondern ich/wir müssen schaun, das wir ihn beheben und dann läufts wieder
es nützt gar nichts wenn man jemanden ankläfft...außer das der auch dann stinkig ist..in dem fall war es ich

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mobbing am Arbeitsplatz
BeitragVerfasst: 03.06.2009, 01:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.12.2006, 14:12
Beiträge: 1629
Wohnort: Großraum Oldenburg
Benutzertitel: Schutzengel
:lol: ........dann kennst du ihn in seinen Verhaltensweisen ja sehr gut und kannst ihn mit seinen Macken einordnen.
Bleibt dir/euch nur noch, ihm seine Grenzen aufzuzeigen um damit ihr auf gleicher Höhe bleibt

Bei meiner Arbeitskollegin war das so: Die musste, egal wohin sie auch kam, auch wenn ihr 10 mal in einer Stunde jemand über den Weg lief, erzählen was für eine Laus ihr über die Leber gelaufen war. Weil sie selbst gefrustet war, hat sie alle in der Abteilung zur Arbeit angetrieben, nur negative Dinge gesehen die jetzt sofort erledigt werden mussten. Auch wenn man gerade etwas anderes zu tun hatte, auch wenn gerade Kunden in der Nähe waren, sie hat nur noch Scheuklappen aufgehabt, egal, ihre Wünsche hatten jetzt sofort Vorrang. Aber sie selbst hat vor lauter Stress nix geregelt gekriegt. :wink:

Toi-toi-toi big_ok

_________________
Liebe Grüße von Bild Rose

Oh Mensch, lerne zu tanzen - sonst können die Engel im Himmel nichts mit dir anfangen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mobbing am Arbeitsplatz
BeitragVerfasst: 03.06.2009, 05:13 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 85268
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
:roll: ich frag mich gerade ob die zwei verwandt sind?

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mobbing am Arbeitsplatz
BeitragVerfasst: 03.06.2009, 14:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.09.2007, 11:28
Beiträge: 2030
Wohnort: NRW
Benutzertitel: Flaschenpostschreiberin
die haben eine grosse Verwandtschaft, überall gibts die :roll:

_________________
gegen den Strom schwimmen stärkt das Rückgrat


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mobbing am Arbeitsplatz
BeitragVerfasst: 03.06.2009, 15:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.12.2006, 14:12
Beiträge: 1629
Wohnort: Großraum Oldenburg
Benutzertitel: Schutzengel
wie wahr - wie wahr, .........kopfnicken

_________________
Liebe Grüße von Bild Rose

Oh Mensch, lerne zu tanzen - sonst können die Engel im Himmel nichts mit dir anfangen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mobbing am Arbeitsplatz
BeitragVerfasst: 04.06.2009, 20:07 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 85268
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
big_wut muss morgen länger arbeiten und das sagt er mir eine stunde vorm heimgehen...mah bin ich sauer, dabei wollt ich morgen zum friseur...jetzt wird das wieder eine hudlerei....sowas hasse ich

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Mobbing ??
BeitragVerfasst: 20.10.2011, 16:04 
der Filmes im FS "Homevideo" zeigt was Mobbing im äußersten Fall anrichten kann.... hat jemand von euch Erfahrung schon gemacht?? Kinder in der Schule, am Arbeitsplatz, im Wohnort, Nachbarschaft.... ????

Filmethema: Homevideo: Jakob liebt seine Videokamera und filmt alles, was um ihn herum passiert. Ansonsten hat er eigentlich überall Probleme. Endlich gelingt es ihm, Hannah, die er anbetet, näher kenneanzulernen. Doch dann gerät ein kompromittierendes Video in die Hände seiner Mitschüler.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mobbing ??
BeitragVerfasst: 21.10.2011, 07:16 
Offline
Top Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 19.12.2006, 08:44
Beiträge: 44171
Wohnort: steyr
Skype: vorhanden
MSN Messenger: schmetterling0311@ho
Yahoo Messenger: sonne0311@yahoo.de
Benutzertitel: katzenmama
ich hab mobbing gsd noch nie am eigenen leib spüren müssen. aber ich denke mir, dass es für den betreffenden sehr schlimm sein muss.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mobbing am Arbeitsplatz
BeitragVerfasst: 22.10.2011, 05:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.11.2010, 08:01
Beiträge: 70710
Am eigenen Leib nicht direkt, aber mein Mann und seine 3 über 50jährigen Kollegen (alle zwischen 20 und 35 Jahre bei der Firma) wurden unter einem neuen Geschäftsführer dieses Zweiges massivst gemobbt. Hier war ganz klar, daß dieser nur junge Leute in seiner Abteilung haben wollte, bzw. frühere Kollegen dort unterbringen. Bei jedem Problem kam er zu den erfahrenen Kollegen angerannt, um sich Hilfe zu holen, weil er Null Ahnung hatte.

Ihr könnt euch nicht vorstellen mit welcher Phantasie, und Hilfe eines befreundeten Rechtsanwaltes. er diesen 4 Herren an den Kragen wollte. Zwei kündigten freiwillig, weil sie diesem Druck nicht standhalten konnten und psychisch krank wurden. Mein Mann und der andere Kollege führten ein minutengenaues Tagebuch über den gesamten Arbeitstag, damit vor Gericht gegangen werden konnte. Leider war der Betriebsrat aus Angst um die eigenen Arbeitsplätze absolut keinerlei Hilfe bei der Sache. Ebenso wenig kümmerte sich die Konzernetage um "solche Kleinigkeiten" :evil: Nach 1 1/2 Jahren fanden wir einen kompetenten Anwalt, der damit Erfahrung hatte ... war nicht leicht. Beide Männer schafften es, aber ehrlich gesagt auch nur mit der Unterstützung und dem Rückhalt der ganzen Familie, und des Anwaltes. Es war eine extrem schlimme Zeit.

Das Ende vom Lied? Den jüngeren Geschäftsführer gibt es in der Firma nicht mehr, aber die beiden "alten" Herren immer noch :zustimm: Dem Konzern wurden einige Auflagen aufgedonnert, die sie aber bis heute nur halbherzig durchsetzen.

_________________
Es ist besser, zu genießen und zu bereuen, als zu bereuen, dass man nicht genossen hat.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mobbing am Arbeitsplatz
BeitragVerfasst: 24.10.2011, 07:41 
Offline
Top Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 19.12.2006, 08:44
Beiträge: 44171
Wohnort: steyr
Skype: vorhanden
MSN Messenger: schmetterling0311@ho
Yahoo Messenger: sonne0311@yahoo.de
Benutzertitel: katzenmama
das ist ja ein toller ausgang :gxt: . aber da muss man schon recht nervenstark sein und alleine ist das kaum zu schaffen.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mobbing am Arbeitsplatz
BeitragVerfasst: 30.10.2011, 20:47 
Offline

Registriert: 24.05.2010, 20:37
Beiträge: 570
ich hatte im letzten Jahr für einige Zeit einen zweiten Job abgenommen, Abends Regale einräumen, um diverse Rechnungen besser ausgleichen zu können.
(Werkstattrechnung, Tierarztrechnung usw.)
In dem Job wurde man nicht nur böse ausgenutzt, sondern auch von der Schichtleitung regelmäßig fertig gemacht.
Ich habe es etwa 14 Tage nachdem ich dort angefangen hatte "gewagt" nein zu sagen, als man mich eine Std vor Dienstbeginn anrief (ich musste an dem Tag nicht) ob ich für jemanden der Krank sei einspringen könnte. Erstmal wollte man von mir wissen, warum nicht. Darauf ließ ich mich nicht ein, da ich nicht denke das ich mich an einem freien Tag rechtfertigen muss wenn ich keine Zeit habe :nixweiss: . Also sagte ich nur, ich könnte eben nicht. Da hieß es dann sofort "Merk ich mir!" Ja fein merk es dir halt big_smoke
Später habe ich immer nein gesagt, denn aus den anderen Gruppen kam auch niemals jemand zu uns wenn einer von unserer Gruppe krank war. Bin ja nicht der Herman vom Dienst.
In regelmäßigen Abständen kam die Schichtleitung dann an den Abenden zu einem, riss alles wieder raus was man eingeräumt hatte und man musste es nochmal machen. Ich hab es jedes Mal wieder genauso rein getan, weil es so musste und man es mir so erklärt hat, dann war es als sie zurück kam, dann auch plötzlich in Ordnung.
Wir sollten in zwei Std fertig sein, mit einer Anzahl von Wahren die laut Arbeitgeber von 7 Leuten in zwei Std geschafft werden sollten. Und wir waren zu dritt.
Regelmäßig hieß es wir wären trotzdem zu langsam und es verging kein Abend an dem nicht das Telefon ging.
Nach 3 Monaten habe ich dann eine Kündigung geschrieben und es war einfach herrlich denn ich habe der Schichtleitung nicht gesagt das ich gehe. Fehler in ihrem System: Offenbar bekommt die Schichtleitung vom Büro nicht gesagt wenn jemand Kündigt. So ein Pech, in meinem Vertrag stand nicht das ich ihr das sagen musse.
Meine Genugtuung.

Bei meiner Hauptarbeitsstelle haben wir kein Problem mit Mobbing.
Das man sich mal über den ein oder anderen aufregt ist wohl normal, aber bei uns im Team sind wir alle erwachsen genug um mit unseren Problemen auch direkt auf die entsprechende Person zuzugehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 71 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Internet - Mobbing
Forum: Internet, Telekommunikation
Autor: silbergirl
Antworten: 25
Bitte um Mithilfe: Belästigung am Arbeitsplatz
Forum: Allgemeines Forum
Autor: Anonymous
Antworten: 24
Flexibilität am Arbeitsplatz
Forum: Beruf und Finanzen
Autor: silbergirl
Antworten: 22

Tags

Filme, Finanzen, Kinder, Schule

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: NES, Forum, Erde, Politik, Wirtschaft

Impressum | Datenschutz