all-theme-forum

eine Plauderecke zum Tratschen und Quasseln, für alle Themen des täglichen Lebens. Eine Plattform zur Unterhaltung, Themen die uns jeden Tag beschäftigen so mit allen ihren kleinen Wehwehchen.
Aktuelle Zeit: 16.01.2019, 04:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 72 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Militärdienst ja oder nein ?
Ja, das Bundesheer soll abgeschafft werden 20%  20%  [ 2 ]
Jein, Bundesheer umwandeln zu einem Berufsheer 50%  50%  [ 5 ]
Nein, das Heer soll bleiben wie es ist 10%  10%  [ 1 ]
Ich weiß nicht 20%  20%  [ 2 ]
Abstimmungen insgesamt : 10
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 04.08.2009, 12:56 
Wenn man sich im heutigen Europa umschaut, zeigt es sich dass es auch ohne die allgemeine Wehrpflicht geht – in den meisten EU-Ländern hat sie bereits ausgedient. Frankreich und einige andere europäische Staaten haben die allgemeine Wehrpflicht abgeschafft. Die derzeitige EU- Außen- und Sicherheitspolitik wird auch in Zukunft ohne den auskommen. Wenn man nach strategischen Punkten betrachtet, hat die Wehrpflicht bereits ausgedient. Sie ist meiner Meinung nicht mehr zeitgemäß, ein Produkt aus der Zeit des kalten Krieges.
Man sollte dies auf eine berufliche, schnelle militärische Einsatztruppe für Problemfälle ändern.

Wo sich dann wieder die Frage stellt: wohin mit den Präsenzsoldaten die dann in die Wirtschaft zurückfallen und dort keinen Arbeitsplatz finden.
Hier beißt sich dann wieder einmal die Katze in den Schwanz.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 04.08.2009, 12:56 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 04.08.2009, 14:28 
Offline
Top Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 19.12.2006, 08:44
Beiträge: 44171
Wohnort: steyr
Skype: vorhanden
MSN Messenger: schmetterling0311@ho
Yahoo Messenger: sonne0311@yahoo.de
Benutzertitel: katzenmama
meiner meinung nach ist die wehrpflicht veraltert. glaube nicht, dass wir in ernstfällen mit unserem bundesheer viel ausrichten könnten. andererseits natürlich würden wieder viele arbeitsplätze fallen, wie du ja schon sagtest kurt.
den zivildienst find ich allerdings gut.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.08.2009, 15:05 
samira hat geschrieben:
.....den zivildienst find ich allerdings gut.


ja aber warum müssen dann Zivildiener länger machen als die Präsenzdiener bei uns in Ösi, irgendwie find ich das ungerecht, >> die sind doch nicht schlechter, im Gegenteil die machen wenigsten etwas vernünftiges und müssen wirklich teilweise sogar schwer arbeiten was man von den anderen nicht gerade behaupten kann.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.08.2009, 15:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2008, 16:29
Beiträge: 3806
Wohnort: Lipperland
Benutzertitel: Hafensänger
Die Zivis müssen, wenn es denn in div. Ländern noch Wehrpflicht gibt, fast immer (so auch in D) länger der Allgemeinheit "dienen" als die Pistoleros. Gut für die (Pflege)Wirtschaft, sind es doch billige Arbeitskräfte. In D gibt es für Wehrpflichtige einen Kündigungsschutz, wenn Mann mindestens 3 Monate die Stelle hatte und dann "gezogen" wird. Somit entfällt der Grund, den Arbeitsmarkt zusätzlich zu belasten.

Ich bin für die Abschaffung der Wehrpflicht, da der Spruch "Bürger in Uniform" eine ängstliche Begründung der 50er Jahre d.l.J. war. Zehn Jahre nach dem Krieg wollte man die Gesellschaft einbinden, das (damals unerwünschte) Militär als demokratischen Stützpfeiler der Republik heroisieren. Das gelang nur bedingt und ist heute kaum noch begründbar.
Eine gut ausgerüstete Berufsarmee von 100.000 Soldaten/innen wäre für D mehr als ausreichend, um die in den letzten Jahren ohne Zwang eingegangenen Verpflichtungen zu erfüllen.
Leider steht dem der "Zivildienst" im Wege, der - wie beschrieben - eine billige Alternative zu teuren ausgebildeten Pflege- und Sozialkräften ist!

_________________
Motschgerer vom Dienst

Die Vernunft kann sich mit größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen, wenn der Zorn ihr dienstbar zur Hand geht! ©Gregor I.
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 05.08.2009, 10:56 
Offline
Top Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 19.12.2006, 08:44
Beiträge: 44171
Wohnort: steyr
Skype: vorhanden
MSN Messenger: schmetterling0311@ho
Yahoo Messenger: sonne0311@yahoo.de
Benutzertitel: katzenmama
Zitat:
eine billige Alternative zu teuren ausgebildeten Pflege- und Sozialkräften ist!


das stimmt, aber trotzdem finde ich, dass die "zivis" eine sinnvollere arbeit leisten.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 05.08.2009, 12:57 
na klar, jedenfalls sinnvoller als mit Platzpatronen in der Gegend Lärm machen, und in Trink und Saufgelagen für Abrüsterstimmug sorgen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 05.08.2009, 13:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2008, 16:29
Beiträge: 3806
Wohnort: Lipperland
Benutzertitel: Hafensänger
Kurt hat geschrieben:
......und in Trink und Saufgelagen für Abrüsterstimmug sorgen.
Ooooh Kurt, saufen könnens die Zivis auch.
...und cooler sind sie allemal.... :mrgreen:

_________________
Motschgerer vom Dienst

Die Vernunft kann sich mit größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen, wenn der Zorn ihr dienstbar zur Hand geht! ©Gregor I.
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 05.08.2009, 14:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.03.2009, 16:45
Beiträge: 15694
Wohnort: Niederstetten
Benutzertitel: exenter
Ich mag: Frauen und gutes Essen
Ich mag nicht: Dumme und Hässliche
Die Frage ob oder nicht Wehrpflicht sollte nicht von einer Debatte über Arbeitsplätze abhängen. Maßstab muss allein die Frage sein mit welcher Art von Soldaten können am besten die notwendigen militärischen Aufgaben gelöst werden. Das kann m.E. nur eine Berufsarmee und nicht Soldaten, die nur ein paar Monate dort rumlaufen. Weder sind diese Wehrpflichtigen bei Auslandskampfeinsätzen noch als technische Spezialisten in der Truppe einsetzbar. In beiden Fällen sind längerdienende Soldaten notwendig, da sonst die lange Ausbildung verpufft und unablässig und damit unötig wiederholt werden muss. Das gilt für die operativen Kampfeinheiten, wie auch Spezialisten des Nachrichtenwesens, die Panzertruppen und die Luftwaffe sowieso. Wehrpflichtigen bleiben insofern nur dümmliche Hilfsaufgaben, die auch Zivilbeschäftigte verrichten können. :yau:

_________________
Kein Gedanke ist so gut, dass er nicht auch von mir sein könnte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.08.2009, 15:29 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 85003
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
hm...
ist es nicht so das bei den wehrpflichtigen immer mehr katastropheneinsätze machen, oder so wie bei mir, das sie im grenzgebiet tätig sind

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.08.2009, 17:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.03.2009, 16:45
Beiträge: 15694
Wohnort: Niederstetten
Benutzertitel: exenter
Ich mag: Frauen und gutes Essen
Ich mag nicht: Dumme und Hässliche
Sicher kann man das Militär auch mißbrauchen. Sinn des Militärs ist aber die Landesverteidigung. Für Katastrophen gibt es das Technische Hilfswerk oder eben den Katastrophenschutz, wobei eine zeitweilige Verstärkung auch mit Berufssoldaten erfolgen kann und für Landesgrenzen ist der Zoll zuständig. Es gibt auch schon Einschätzungen, dass die Spaziergänge an der Grenze eh wirkungslos sind. Da kein militärischer Angriff an der grünen Grenze zu erwarten ist nimmt das Militär hier nur polizeiliche Aufgaben war. Also alles artfremde mißbräuchliche Einsätze.

_________________
Kein Gedanke ist so gut, dass er nicht auch von mir sein könnte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.08.2009, 18:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.04.2007, 22:14
Beiträge: 2601
exenter, ich korrigiere Dich mal zum Thema Schutz der Landesgrenzen. Dieser Bereich gehört n i c h t zum militärischen Breich, sondern zur Polizei. Also somit ist es keine artfremde Tätigkeit der Bundeswehrsoldaten. Seitdem die Grenzen offen sind, wird dort auch nicht patrouliert.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.08.2009, 18:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.03.2009, 16:45
Beiträge: 15694
Wohnort: Niederstetten
Benutzertitel: exenter
Ich mag: Frauen und gutes Essen
Ich mag nicht: Dumme und Hässliche
Zustimmung, war doch auch der Meinung das ist nichts für das Heer. Ich las nur in der Zeitung das Derartiges verlangt wurde. Oder bringe ich da was durcheinander? :roll:

_________________
Kein Gedanke ist so gut, dass er nicht auch von mir sein könnte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.08.2009, 18:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.04.2007, 22:14
Beiträge: 2601
exenter, früher gehörte es zu den Aufgaben der Bundeswehr unsere Grenzen zu bewachen, das ist schon richtig. Das hat sich erst geändert, als die Grenzen hier in Europa geöffnet wurden. Kannst es also durchaus mal in der Zeitung gelesen haben. Oder es kann sein, daß die Soldaten bei dieser Aufgaben helfen sollten, weil grade nicht genug Polizei dafür vorhanden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.08.2009, 18:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2008, 16:29
Beiträge: 3806
Wohnort: Lipperland
Benutzertitel: Hafensänger
Nicht ganz richtig.
Früher (und auch heute) war der Bundesgrenzschutz (heute Bundespolizei) für die Sicherung der deutschen (nicht nur der ehem. innerdeutschen) Grenze zuständig. Das ist bis heute geblieben. Auch nach dem . Die Bundeswehr ist lt. ausschliesslich zur Verteidigung einzusetzen. Deshalb "verteidigen" wir ja auch am ! :wink:
:arrow:

_________________
Motschgerer vom Dienst

Die Vernunft kann sich mit größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen, wenn der Zorn ihr dienstbar zur Hand geht! ©Gregor I.
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.08.2009, 20:50 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 85003
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
also ich wohne an der ungarischen grenze, seid die den stacheldraht weg haben haben wir hier jede menge gesindel die stehlen was nicht niet und nagelfest ist, die polizei ist gute 10 minuten entfernt, selbst wenn da wer anruft sind die längst schon weg....früher war das nicht ganz so arg da war aber auch mehr bundesheer auf der straße, jetzt sind sie nur mehr vereinzelt da....leider und mir ist das ehrlich gesagt schnurzegal das das nicht ihr aufgabenbereich ist....die sollen wieder vermehrt her...

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.07.2010, 10:19 
Soll der Präsenzdienst beim Österr. Bundesheer abgeschafft werden?
(Für Deutschland natürlich sinngemäß die Bundeswehr)

Die rot-weiß-roten Streitkräfte sind seit Jahren in den negativen Schlagzeilen. Grundwehrdiener wurden misshandelt, die Kasernen verschimmeln, Panzer und Flieger sind nicht mehr tauglich, die EU sieht keinen Zweck im burgenländischen Assistenzeinsatz und im internationalen Vergleich sind die Auslandseinsätze des Bundesheeres mickrig. Wäre es nicht besser, wenn das heimische Militär aufgelöst wird? Hat Österreichs Bundesheer noch eine Daseinsberechtigung?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.07.2010, 12:57 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 85003
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
da ich neben der grenze wohne, finde ich schon das es berechtigt ist, ich weis zwar das daran viel kritik herrscht, aber ich fühle mich sicherer wenn das bundesheer abends durch die dörfer streift, vorallen wenn hier was passiert stirbsts vorher bevor irgendwo her mal die polizei kommt....

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.07.2010, 19:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.09.2006, 03:36
Beiträge: 1130
Wohnort: Österreich
Benutzertitel: Spassmacher
Man sollte die Arbeit der Soldaten so erweitern und die Ausbildung ändern. Was spräche denn dagegen, wenn Soldaten z.B. U-Bahnen, Busse und Strassenbahnen bewachen, wenn sie Polizei bei Personenkontrollen unterstützen (ca. 100.000 Illegale), Betriebe nach Schwarzarbeitern (unangemeldet) abklappern, usw. Ändert die Gesetze und unsere Soldaten wären sinnvoller eingesetzt. Jedenfalls einen sinnvollen Einsatz der der Allgemeinheit einen Nutzen bringt als eine Geldschleuder ins Nirwana.

Überall wird gespart, der Fahrzeugpark wird wegen Geldmangel verkleinert, Gerät wird eingemottet, neuwertige unbenutzte Panzer werden eingemottet.
An anderen Stellen fehlt Geld und Personal.

_________________
Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die Menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher. Einstein


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.07.2010, 19:59 
Offline
Top Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 19.12.2006, 08:44
Beiträge: 44171
Wohnort: steyr
Skype: vorhanden
MSN Messenger: schmetterling0311@ho
Yahoo Messenger: sonne0311@yahoo.de
Benutzertitel: katzenmama
fürs abschaffen bin ich nicht, aber umorganisiert gehört es.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.07.2010, 23:42 
Noch für den heurigen Herbst ist der Start zu einem Volksbegehren zur Abschaffung der Wehrpflicht geplant. Zuletzt ist in Schweden der allgemeine Heeresdienst mit 1. Juli abgeschafft worden. In Deutschland wiederum hat Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg "das Denkverbot zur Bundeswehrreform" aufgehoben und den Dienst verkürzt. Auch in der Schweiz läuft eine Debatte in Richtung einer "Freiwilligen-Miliz".

?? was geschieht dann aber mit den arbeitslosen Berufssoldaten, :roll: :?:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.07.2010, 14:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.09.2006, 03:36
Beiträge: 1130
Wohnort: Österreich
Benutzertitel: Spassmacher
ich ärgere mich nur über die derzeitige Heeresstruktur. Eine grundlegende Änderung des Systemes bringt natürlich auch andere Bedürfnisse für spezielle Gruppen. Erst wenn man diese Punkte kennt, dann kann man sich überlegen ob dies auf Freiwilligenbasis, verpflichtend oder vollberuflich sein kann. Ich habe meinen Wehrdienst vor xxx Jahren geleistet - seinerzeit schon sinnlos vergeudete Zeit, und bis heute hat sich absolut nichts in diesem Verein geändert. Eine Geldverschwendungsmaschine
wenn ich nur an die neuen Abfangjäger denke, wo hätte man das Geld besser einsetzen können.

_________________
Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die Menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher. Einstein


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.07.2010, 14:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.03.2009, 16:45
Beiträge: 15694
Wohnort: Niederstetten
Benutzertitel: exenter
Ich mag: Frauen und gutes Essen
Ich mag nicht: Dumme und Hässliche
Wenn man schon Militär will, was m.E. auch zu überdenken wäre, dann sollte man sich auf eine Berufsarmee beschränken und sie auch nicht zwekentfremdet einsetzen. Unter Zweckentfremdung verstehe ich die teilweise Übernahme von polizeilichen Aufgaben, wie Grenzschutz, Mitwirkung bei polizeilichen Kontrollen u.ä. Dann kann man ja gleich das Miltär reduzieren und die Polizei verstärken.
Das hiesige Militär könnte man auf schlagkräftige Kampfeinheiten reduzieren und so alberne Verbände wie Panzereinheiten und Abfangjäger ersatzlos abschaffen.
Damit wäre einer theoretischen Landesverteidigung genüge getan. Diese Berufsarmee wäre dann auch bei Katastophen schnell einsetzbar.

_________________
Kein Gedanke ist so gut, dass er nicht auch von mir sein könnte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.07.2010, 09:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.09.2006, 03:36
Beiträge: 1130
Wohnort: Österreich
Benutzertitel: Spassmacher
Berufsheer ja . Das würde sicher Kosten sparen. Einsätze sollten der "Verteidigung" Österreichs dienen, Wüstenspiele einiger Möchtegerns" können wir uns nicht leisten.

_________________
Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die Menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher. Einstein


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.07.2010, 11:31 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 85003
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
Zitat:
Unter Zweckentfremdung verstehe ich die teilweise Übernahme von polizeilichen Aufgaben, wie Grenzschutz, Mitwirkung bei polizeilichen Kontrollen u.ä. Dann kann man ja gleich das Miltär reduzieren und die Polizei verstärken.


och ich wäre auch dafür das wir wieder eine polizei im ort hätten, aber nein die musste ja wegen sparmassnahmen aufgelöst werden, wenn hier bei uns was passiert braucht die polizei, wenn der nächste posten besetzt ist, minderstens 20 minuten
da bist dann froh wenn das bundesheer durch das dorf streift, vorallen wenn die grenze nur 5 minuten weg ist

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.07.2010, 15:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.03.2009, 16:45
Beiträge: 15694
Wohnort: Niederstetten
Benutzertitel: exenter
Ich mag: Frauen und gutes Essen
Ich mag nicht: Dumme und Hässliche
Das mag Euch ja gefallen, ist aber sicher nicht die ureigenste Aufgabe des Militärs. Das sind polizeirechtliche oder zollrechtliche Anliegen.

_________________
Kein Gedanke ist so gut, dass er nicht auch von mir sein könnte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.07.2010, 19:19 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 85003
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
ich weis ja das du recht hast, aber ich bin trotzdem froh das die hier sind auch wenn es "nicht die ureigenste Aufgabe des Militärs" ist und solange nicht mehr polizei hier mist soll das bundesheer hier bleiben

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.07.2010, 10:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.03.2009, 16:45
Beiträge: 15694
Wohnort: Niederstetten
Benutzertitel: exenter
Ich mag: Frauen und gutes Essen
Ich mag nicht: Dumme und Hässliche
Es würde mich wirklich mal interessieren wie schlimm das eigentlich bei Euch ist. Wie oft im Jahr gibt es denn Vorfälle in dem Ort ?

_________________
Kein Gedanke ist so gut, dass er nicht auch von mir sein könnte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.07.2010, 11:19 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 85003
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
hm ...manchmal alle monat 2 mal dann wieder alle monat einmal, aber das in einen monat nichts passiert, ist eher selten
meistens sinds eh nur keline diebstahle...fahrrad wird am meistens geklaut, manchmal einbrüche in häuser, firmen, werkzeuge haben hier auch ständig das laufernde, sogar blumen und sträucher werden geklaut...
ist aber auch schon vorgekommen das es in der woche 2x war, nachts allein unterwegs zu sein...ist hier auch nicht gerade ohne
das bundesheer hat schon ein paarmal einbrüche und diebstähle verhindert, also ich glaube schon das es noch ärger wäre, wenn die nicht hier wären

muss aber auch sagen das viele ungarer eine ganz andere mentalität haben wie wir, vor allen die ungarischen zigeuner, naja das darf man ja nimmer sagen, aber ich weis nicht ob sie roma oder sinti sind die was hier sind in unseren ort die sind roma,a ber ich glaube in ungarn die sind sinti :roll: so jetzt bin ich abgeschweift...die verdienen nicht viel ein ungarischer "normal" lohn beträgt 300 - 400€, und ganz so billig ists unten dann auch nicht, wenn du die realition betrachtest

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.07.2010, 16:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.03.2009, 16:45
Beiträge: 15694
Wohnort: Niederstetten
Benutzertitel: exenter
Ich mag: Frauen und gutes Essen
Ich mag nicht: Dumme und Hässliche
Danke Dir für die Informationen. Macht wohl keine Freude dort noch zu wohnen.

_________________
Kein Gedanke ist so gut, dass er nicht auch von mir sein könnte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.07.2010, 18:27 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 85003
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
nicht unbedingt, vom dem her war es hier sicherer, als der stacheldraht noch da war und die ungarer die grenze bewacht haben

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 72 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Eure Autos bis heute??
Forum: Sport, Auto und Motorrad
Autor: Anonymous
Antworten: 33

Tags

Deutschland, Erde, Österreich

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: NES, Forum, Erde, Politik, Wirtschaft

Impressum | Datenschutz