all-theme-forum

eine Plauderecke zum Tratschen und Quasseln, für alle Themen des täglichen Lebens. Eine Plattform zur Unterhaltung, Themen die uns jeden Tag beschäftigen so mit allen ihren kleinen Wehwehchen.
Aktuelle Zeit: 18.09.2018, 23:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Im Krankenhausknast
BeitragVerfasst: 25.08.2018, 10:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.03.2009, 16:45
Beiträge: 15317
Wohnort: Niederstetten
Benutzertitel: exenter
Als Kurzschläfer und Raucher stehe ich nahezu jeden Tag zwischen 2.00 und 4.00 Uhr auf und gehe auf die Terrasse, wo ich mich bei gutem Wetter ca. 1 bis zwei Stunden aufhalte und den beginnenden Sommermorgen genieße.
Nun war ich aber zur Schmerzbehandlung im Krankenhaus und wurde am Ausgang von einer Mitarbeiterin mit folgenden Argumenten ausgebremst:


-Bis 5.30 Uhr bleiben die Ein-und Ausgänge geschlossen. Das ist eine Dienstanweisung der Kliniksleitung.
-Wir haben die Verantwortung für die Patienten.
-Wer die Klinik verlässt muss unterschreiben auf eigen Gefahr zu handeln.
-Wenn sie die Klinik verlassen und nicht zurück kommen lassen wir sie als Vermissten von der Polizei zurück bringen.

Was haltet Ihr von derartigen Argumenten? Würdet Ihr euch dem beugen oder nicht

_________________
Kein Gedanke ist so gut, dass er nicht auch von mir sein könnte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 25.08.2018, 10:19 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Im Krankenhausknast
BeitragVerfasst: 25.08.2018, 11:22 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 79465
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
Ja ich würde mich beugen....

Wenn ich im Krankenhaus bin, hat das doch den Grund, mir soll es bald besser gehen
und da ich nicht rauche, würde ich höchstens den Gang auf und abgehen, aber nicht raus
selbst als ich noch geraucht habe, bin ich nachts nichts rauchen gegangen

Und ich verstehe es schon, wenn du raus gehst und dir passiert was dann ist das Krankenhaus Schuld und du könntest sie verklagen, ist ja auch wenn du Kur gehst so, das du zu bestimmten Zeiten anwesend sein musst

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Krankenhausknast
BeitragVerfasst: 25.08.2018, 13:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.03.2009, 16:45
Beiträge: 15317
Wohnort: Niederstetten
Benutzertitel: exenter
Ich gehe nicht nachts speziell rauchen, sondern meine Nacht ist zu Ende und für mich beginnt der Tag. Und weder in der Nacht noch am Tag lasse ich mich einsperren.

Verklagen fällt auch aus, da es meine Entscheidung ist raus zu wollen und das eigene Einsperren klagt kein vernünftiger Mensch ein. Insofern ist auch das Krankenhaus entlastet.

_________________
Kein Gedanke ist so gut, dass er nicht auch von mir sein könnte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Krankenhausknast
BeitragVerfasst: 25.08.2018, 16:01 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2006, 18:13
Beiträge: 79465
MSN Messenger: kleinerose5@hotmail.
Benutzertitel: Hausgeist
Ich wollte gerne: gesund sein
Ich mag: meine Kinder und Enkelkinder
ja das mag bei dir so sein, aber wenn jetzt Mann rausgeht einen Herzinfakt bekommt und stirbt und seine Frau das Krankenhaus verklagt, weil der Patient irgendwo in der Weltgeschichte herumlaufen muss, warum gehst nicht im Krankenhaus herum, wenn du nicht mehr schlafen kannst? In vielen Krankenhäusern gibt es auch noch Raucherzimmer, vielleicht wäre das eine Altanative, oder du unterschreibst, das du auf deine Verantwortung gehst....

_________________
Mit jedem Stein den ich in den Weg gelegt bekomme, baue ich mir eine Treppe und mit jeder Stufe mehr stehe ich über den Dingen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Krankenhausknast
BeitragVerfasst: 25.08.2018, 16:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.03.2009, 16:45
Beiträge: 15317
Wohnort: Niederstetten
Benutzertitel: exenter
Ich sehe schon Du huldigst einer scheinbaren Obrigkeit einfach weil es die meisten ohne zu überlegen tun. Auf dem Flur hin und her gehen ist nicht wie draußen in der Natur (Grünanlage) zu sein.
Wer freiwillig gekommen ist darf auch jederzeit freiwillig gehen, alles andere wäre Freiheitsberaubung bzw. Nötigung zu einem bestimmten Verhalten. Unterschreiben muss ich nichts, wenn ich nicht will.
Da aber für Krankenhäuser weder Einsperrpflicht noch Einsperrrecht besteht liefe jede Klage in deinem geschilderten Fall ins Leere.
Es sei denn der Patient ist handlungs- und geschäftsunfähig, oder wer wurde zwangsweise eingewiesen. Dann bestünde eine besondere Obhutspflicht.

_________________
Kein Gedanke ist so gut, dass er nicht auch von mir sein könnte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Krankenhausknast
BeitragVerfasst: 26.08.2018, 06:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.01.2008, 22:14
Beiträge: 337
:nixweiss: ich bin noch nie auf die Idee gekommen mitten in der Nacht ins Freie zu gehen, also wenn ich ehrlich bin ist unser Krankenhauspark ist ja nichtmal tagsüber ansprechbar, aber auch wenn es anders wäre, würde ich, auch nicht wenn es erlaubt wäre in der Nacht drausen spazieren gehen, denke mir aber, bis auf Ausnahmen sollte das nicht verboten sein, vielleicht einfach bei der Krankenschwester kurz abmelden, das man nicht gesucht wird, ich denke mir das sollte schon gehen.

_________________
"Und ich habe mich so gefreut!" sagst du vorwurfsvoll, wenn dir eine Hoffnung zerstört wurde. Du hast dich gefreut - ist das nichts?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Krankenhausknast
BeitragVerfasst: 26.08.2018, 07:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.03.2009, 16:45
Beiträge: 15317
Wohnort: Niederstetten
Benutzertitel: exenter
Naja, der erste Beitrag der das Recht auf Freiheit mir zugesteht. Für mich ist die genannte Uhrzeit nicht mitten in der Nacht, sondern der beginnende neue Tag, da ich mit dem Schlafen fertig bin. Natürlich bin ich seit ich nicht mehr arbeite (1994) vorrangig im Freien, da mir in jedem Fall die Natur lieber ist, als Flure oder Zimmer.

_________________
Kein Gedanke ist so gut, dass er nicht auch von mir sein könnte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Krankenhausknast
BeitragVerfasst: 28.08.2018, 05:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.01.2010, 16:17
Beiträge: 1678
:roll: ich weis nicht, einerseits verstehe ich dich, andererseits wollen die sich wahrscheinlich auch nur absichern.
Ich weis gar nicht wie das bei uns hier so gemacht wird, muss da mal direkt nachfragen
Wann wäre denn bei dir Tagbeginn?

_________________
Es gibt da etwas das ihr über mich und meine Arbeit wissen solltet. Wenn ihr mich braucht aber nicht wollt, dann muss ich bleiben. Wenn ihr mich wollt aber nicht braucht, dann muss ich gehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Krankenhausknast
BeitragVerfasst: 28.08.2018, 13:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.03.2009, 16:45
Beiträge: 15317
Wohnort: Niederstetten
Benutzertitel: exenter
nanny hat geschrieben:
:roll: ich weis nicht, einerseits verstehe ich dich, andererseits wollen die sich wahrscheinlich auch nur absichern.
Ich weis gar nicht wie das bei uns hier so gemacht wird, muss da mal direkt nachfragen
Wann wäre denn bei dir Tagbeginn?



Mein Tag beginnt, selbst wenn ich lange schlafe, um 5.00 Uhr. Du sagst es, sie wollen sich absichern haben aber nicht überlegt wovor und zu wessen Lasten.

_________________
Kein Gedanke ist so gut, dass er nicht auch von mir sein könnte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Krankenhausknast
BeitragVerfasst: 16.09.2018, 01:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.07.2018, 22:29
Beiträge: 7
Wohnort: Großkaff
Benutzertitel: Halbtagsrealist
Ich wollte gerne: Mehr
Ich mag: Faultiere
Ich mag nicht: Kakerlaken
In diesem Kontext sicher, immerhin ist ein Krankenhaus ja für alle seine Patienten zuständig und für die allgemeine Einhaltung der Regeln. Dass man dort in seinem gewohnten Tagesablauf eingeschränkt ist, ist natürlich klar und das das auch nervig oder gar belastend sein kann, verstehe ich auch. So abgelutscht das aber klingen mag, diese Regeln sind entstanden, um gewissen vorhandene Probleme - im Vorhinein - zu entschärfen und wohl nicht einfach so zur Freude. Würde mir auch keinen Spaß machen aber die Mitarbeiter haben auch so schon genug zu arbeiten. ;)

_________________
"Entweder man lebt, oder man ist konsequent" - Erich Kästner


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Krankenhausknast
BeitragVerfasst: 16.09.2018, 01:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.03.2009, 16:45
Beiträge: 15317
Wohnort: Niederstetten
Benutzertitel: exenter
Hää?

_________________
Kein Gedanke ist so gut, dass er nicht auch von mir sein könnte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Tags

Forum, Haus, NES, Wetter

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: NES, Forum, Erde, Politik, Wirtschaft

Impressum | Datenschutz